Fruchtwasseruntersuchung von Freitag....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dine1605 21.09.08 - 14:00 Uhr

gut überstanden!

Hallo,

hatte ja am Donnerstag die schocker Nachricht erhalten
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=1675179&pid=10793733
Am Freitag bin ich ja dann zur FWU. Das Vorgespräch war mehr verwirrent als hilfreich, dann die entscheidung machen wir das nun oder nicht. Okay dachte ich den rest der Schwangerschaft mit ungewissheit zu überstehen wird sicher schwieriger für mich, wie diese Untersuchng. Also okay wir machen das. Nochmal ins Wartezimmer, warten warten warten. Dann kam endlich die ärztin, nochmal das wesentliche angesprochen, nochmals die risken, ich hatte angst. Eine passende position gesucht zum einstechen ein scherz von der Ärztin weil ich so nervös war und Nadel rein. Das habe ich kaum gemerkt, erst als sie in der Blase war wurde es unangenehm, das war sehr heiss und komischer druck. Nach ca 5 Minuten war die sache dann überstanden. Musste dann noch eine Halbe stunde dort liegen, dann wurde nochmal die kleine angeschaut ob das Herz noch schlägt. Alles bestens. Gott sei dank. Muss nun viel ruhen, spüre die kleine und das ist doch ein gutes zeichen. Morgen dann endlich der anruf und ergebnisse, davor hab ich nun auch wieder etwas angst, aber ich rede mir grade ein alles wird gut. MOrgen Nachmittag muss ich zu meiner GYn um nochmal das Baby anzuschauen.
Ich bin froh die FWu gemacht zu haben und das alles gutgegangen ist bissher. Hab kein Fruchtwasser verloren, keine BLutungen und auch keine Schmerzen.

Lg Dine + Lana-Sophie 4J + Babygirl 21+2SSw

Beitrag von muehlie 21.09.08 - 14:43 Uhr

Hallo Dine,

schön, dass bisher alles so gut verlaufen ist. Und ich drücke dir natürlich die Daumen, dass es auch dabei bleibt und dass es bei deiner Maus nur bei dem Herzfehler bleibt.
Wurden denn sonst noch irgendwelche Auffälligkeiten bei der FD festgestellt? Wenn nicht, stehen doch die Chancen eigentlich ganz gut.

Darf ich dich aber trotzdem fragen, was du machst, wenn bei der Auswertung eine Trisomie 21 herauskommt? Oder magst du darüber im Moment noch nicht nachdenken?

Auf jeden Fall ist deine Geschichte für mich ein weiterer Beweis, dass der Triple Test nicht wirklich etwas taugt. Habe daher auch nur die FD gemacht.


LG
Claudia

Beitrag von dine1605 21.09.08 - 14:51 Uhr

Hallo Claudia,

nein sonst wurden keine unauffälligkeiten festgestellt. Sonst ist bei ihr alles in bester Ordnung bis auf das sie etwas zu klein ist, aber das soll wohl am herzfehler liegen.
Sicher darfst du fragen, nur eine antwort habe ich leider nicht. Ich habe drüber nachgedacht, aber ich komme einfach nicht auf einen punkt. Zur zeit denke ich warum haben die mich erst den triple test machen lassen und nicht sofort die FWU dann wäre alles sicher etwas einfacher gewesen. Nun bin ich in der halbzeit ich spüre die kleine und ich denke egal was kommt ich kann sie niemals wegmachen lassen. Wobei das sicher und ehrlich anders gewesen wäre hätten wir das alles in der 12ten woche gemacht.
Lg Nadine

Beitrag von muehlie 21.09.08 - 15:26 Uhr

Naja, aber FWU ohne einen wirklichen Grund? Du bist ja nun mal vom Alter her weit von einem Trisomie-Risiko entfernt, und eine FWU bringt ja immer ein Risiko für eine Fehlgeburt mit sich. Daher ist das schon in Ordnung, dass man die nicht so ohne weiteres vorschlägt.

Ich drücke dir wirklich die Daumen. Vielleicht magst du dann ja morgen mal berichten. :-)


LG
Claudia

Beitrag von dine1605 21.09.08 - 15:30 Uhr

naja wenn man bednekt das meine Schwägerin zwar eine freie trisomie21 hat, hätte man da als arzt schon vorbeugen können. Naja nun lässt es sich nicht mehr ändern und hätte wäre wenn ist nun überflüssig.
Ja das mach ich, meld mich morgen sobald ich alles erledigt habe.

Beitrag von babylona 21.09.08 - 14:44 Uhr

Ich drück dir fest die Daumen, dass das Ergebnis dich beruhigen kann. Ich hätte es sicher auch gemacht mit der FWU - mit der Ungewissheit könnte man sicher sehr schlecht umgehen. Alles Gute! #klee

Beitrag von dine1605 21.09.08 - 14:52 Uhr

Ich danke dir vielmals. Ja ich denke auchungewissheit hätte mich mehr fertig gemacht wie der gedanke an die FWu die ja auch nicht ohne ist. Aber da meine maus mich grade wieder tritt, weiss ich das es die richtige entscheidung war.

Beitrag von babyhuhn 21.09.08 - 15:35 Uhr

Liebste Dine!!!!

Ich drück die so fest die Daumen wie es nur geht, dass es "nur" auf einen Herzfehler hinausläuft. Ich kann dir so gut nachempfinden wie es dir jetzt geht, was du denkst und fühlst!!!! Und ich kann es auch verstehen wenn du sagst es ist für dich unmöglich abzutreiben nachdem du deine Minimaus schon spürst... Seit ich selbst Mama bin bin ich mir sicher: sein eigenes Kind liebt man immer-egal ob gesund oder behindert.

Ich denk morgen ganz fest an dich, fühl dich lieb umarmt!!

LG Micha mit Maria Magdalena (2 3/4J) und #ei (8+4)

Beitrag von felidae74 21.09.08 - 15:37 Uhr

Hallo Dine,

bei meiner Schwester wurde auch wärend der FD festgestellt das etwas nicht stimmt. Der Kleine hatte einen Herzfehler, zuvie Fruchtwasser und das Nasenbein war zu klein. Auch auf Verdacht Trisomie 21 wurde eine sofortige Fruchtwasser untersuchung gemacht. Da kam leider raus das das Kind wirklich Trisomie 21 hat. Ihr wurde Angeboten das Kind bis zur 24.ssw abzutreiben.
Sie war total geschockt!!!#schock
Das kam für sie niemals in Frage, da Kinder die in diese rWoche geboren werden schon eine Überlebenschance haben. Sie bekam den Kleinen und er ist ein wundervoller Mensch und es war trozt der ganzen auffälligkeiten nur die leichte From der Trisomie.
Auf Grund das bei dir nur der Herzfehler aufgefallen ist denke ich das Du gute Chancen hast das sonst alles klar ist.
Die Ärzte können heute soviel richten, denk einfach positiv!


Drücke dir alle Däumchen!!!!

LG
Melanie