Verhütung.... aber welche... ????

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von mia1234 21.09.08 - 14:01 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

überlege schon seit Wochen was ich machen soll. Jetzt brauche ich Eure Hilfe.

Da wir mit unserer Familienplannung abgeschloßen haben, stellt sich jetzt die Frage, wie soll man verhüten?#kratz

Wollte mir zuerst die Hormonspirale Mirena einsetzten lassen,!Doch ich bin geschockt, was ich alles schlechtes schon über diese Spirale gelesen habe. Gewichtszunahme ist wohl normal#schock usw.

Dann kam die Überlegung Nuva Ring oder Pille Cerazette oder doch die Spirale????#klatsch Bin schon ganz durcheinander, was ich nehmen soll!

Wer kann mir einen Tip geben oder mir seine Erfahrungen mitteilen?:-D

#danke Mia

Beitrag von willow19 21.09.08 - 16:21 Uhr

Also Tipps kann ich Dir auch nicht wirklich geben. Von der Spirale rate ich Dir aber auch ab. Ich hatte sie 18 Monate und hatte nur Probleme damit. Mir war ständig schlecht und ich hatte Dauerschmierblutungen. Ich wollte sie mir schließlich ziehen lassen und da war sie weg. Musste dann unter Narkose gezogen werden und glücklicherweise war sie noch in der Gebärmutter, hatte aber schon ein Loch durch die Gebärmutter gestochen.
Ich hatte noch nie mit irgendeiner Pille Probleme, aber nach der Spirale gehts mir mit Pille tatal mies. Wollte dann auch diesen Ring, allerdings kommt es da oft zu Pilzinfektionen und Ähnlichen. Also entschloss ich mich dagegen, weil ich eh immer so ein "Glückskind" bin.
Ich hatte auch schon mal die Spritze, was der absolute Griff ins Klo war. Wurde schwanger und hatte dann einen Abgang.
So und nu? Nu mag ich nicht mehr und nehme gar nichts mehr. Mir gehts bestens und nun müssen wir halt auf Kondome zurück greifen. Ist zwar blöd und war mir persönlich auch immer zu unsicher, aber irgendwann langts einfach. Und da wir nicht wissen, ob wir noch Kinder möchten, gibts für uns nur diese Möglichkeit, denn an eine Sterilisation denken wir nicht.

Ich wünsch Dir viel Erfolg dabei, das richtige Verhütungsmittel für Dich zu finden.

Liebe Grüße

Beitrag von yh400 22.09.08 - 13:31 Uhr

Hallo Mia!

Ich habe seit Ende Juni die Mirena. Bis auf ein paar Schmierblutungen kann ich bislang nix negatives berichten.
Die Mens ist so wenig, dass ich mit Spileinlagen auskomme. Sonst geht es mir gut und habe keinerlei anderer Beschwerden.
Von der Spritze allerdings habe ich die Nase gestrichen voll. Habe die ungefähr 3 Jahre gehabt. Von der Zunahme mal abgesehen ,hat mein Körper irgendwann gestreikt und ich bekam derbe Schilddrüsenprobleme undmein kompletter Hormonhaushalt war total durcheinander. Habe die Spritze dann abgesetzt, aber mir ging es lange Zeit danach noch nicht gut...

Dann wurde unsere letzte Tochter geboren und danach hielten wir uns mit Kondomen über Wasser. War aber auch nicht das Gelbe vom Ei und so habe ich mich schließlich für die Mirena entschiedn und es bislang nicht bereut.

Ich hoffe für dich ,das du bald das richtige Verhüterli für dich findest. Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mich gerne über VK anschreiben.

LG Yvonne