Was tun, um Einleitung zu umgehen...? SiloPo...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von artep145 21.09.08 - 14:41 Uhr

Hallo Mädels,
versuch die letzten Tage jetzt echt noch irgendwie rum zu bekommen...
Schön langsam ist es wirklich nicht mehr gemütlich. Komm mir vor, wie gestrandeter Wal...
Jetzt hab ich zum Wasser in den Beinen auch noch dicke Hände, die mir dauernd einschlafen...
Außerdem hab ich Senkwehen, die in den Oberschenkeln ziehen, als hätt ich einen tierischen Muskelkater
Cervix seit 2 Wochen verstrichen und MuMu 1cm...
Hab mich soo gefreut, daß es vielleicht schon losgeht - aber nix tut sich.
Zwergi hat es sich echt nochmal gemütlich gemacht. Ja gut, bei der Kälte grad
Aber: Bin Diabetikerin, #schrei eh ziemllich propper, hab schon zuviel Fruchtwasser und soll deshalb auf keinen Fall über Termin gehen...
Soll deshalb spätestens am ET (Mittwoch) eingeleitet werden. #schwitz
Und da hab ich ehrlich gesagt, doch Bammel.... #schmoll
Andererseits glaub ich, daß die Natur die letzten Tage der SS schon so ekelhaft eingerichtet hat, daß man wirklich (fast) alles in Kauf nimmt, daß #baby kommt
Renn spazieren, putz Fenster, nehm Spagyrik Tropfen, trink literweise Himbeerblättertee, quasi ärztlich verordnetes Herzeln und zum Akkupunktieren geh ich auch noch.
Morgen hab ich auch nochmal Termin - werd da die Hebamme fragen, Wehencocktail, sonstige Ideen??
Danke fürs ausjammern
LG Petra
ET - 3

Beitrag von muehlie 21.09.08 - 14:47 Uhr

Hast du beim Herzeln auch ordentlich Spaß? Sonst bringt das nämlich auch nichts.

Ich wurde bei meinem Sohn an den Wehentropf gehängt, weil die Geburt nicht richtig in Gang kam. Mit PDA ist das durchaus auszuhalten. Entspann dich also ein bisschen. :-)

LG
Claudia

Beitrag von artep145 21.09.08 - 15:20 Uhr

Hallo Claudia,
denk mir auch, wird schon werden...
Danke!!

Beitrag von kira1985 21.09.08 - 14:56 Uhr

#sex

aber mit viel spaß :-)

hatten 3mal an einem tag 10 tage über termin hat sich lenny dann zum auszug entscjieden...

;-)

lg kira und lenny 6 wochen

Beitrag von artep145 21.09.08 - 15:22 Uhr

.... besser als der Wehencocktail hört sich das allemal an!! ;-)#hicks#schein
Danke

Beitrag von culturette 21.09.08 - 15:19 Uhr

Hi, versuchs doch noch mal mit Frauenmantelkrauttee.
Der ist wehehnfördernd. ;-)
Alles Gute
Nadia
37.Woche

Beitrag von artep145 21.09.08 - 15:24 Uhr

Ist das der Himbeerblättertee nicht auch? Oder macht der nur das Gewebe weich?
Vielleicht schmeckt er aber auch bisserl besser..
Werd mal versuchen
#danke

Beitrag von culturette 21.09.08 - 15:27 Uhr

ja, der schmeckt auf jeden Fall besser. Himeerblättertee trinke ich auch, der schmeckt aber mehr nach heißem Wasser. Frauenmantelkrauttee schmeckt eher nach Kräutertee und bei mir hats schon die ersten spürbaren Vorwehen ausgelöst. Meist direkt nach dem Trinken. Aber die Hebamme rät, nicht vor der 37. Woche damit anzufangen. 3,30 Euro übrigens für 50g (je nach Apotheke). Alles Gute.

Beitrag von artep145 21.09.08 - 17:54 Uhr

.... das dürfte nicht das Problem sein.
Bin in der 40. SSW
#sonne

Beitrag von pipim 21.09.08 - 15:46 Uhr

hallo petra,

wie wärs wenn du dir zur abwechslung mal ruhe gönnst.

vielleicht wartet dein süßer nur da drauf, hihi.

mir ist nach einem heublumensitzdampfbad (bin jedesmal stolz wenn ich das in einem atemzug sagen kann, haha), die fruchtblase geplatzt und meine wehen haben aber nix angerichtet. als sie dann ganz weggingen kam ich an den wehentropf.

ehrlich gesagt soooo schlimm ist das nicht, man hat ordentlich wehen, es geht gut was weiter. meine entbindung hat dann vom blasensprung bis zum ersten schrei 8 stunden gedauert. die schmerzen waren meiner meinung nach nicht schlimmer als die echten wehen. also kopf hoch, auch eine einleitung is mit den richtigen schmerzmitteln (hatte einen tropf) kein problem. du bist eh so beschäftigt mit der wehenarbeit, dass du kaum kopf hast darüber nachzudenken.

ich hatte am tag der entbindung in der früh meinen schleimpfropf in der toilette, dann einen wehencocktail, zwei große spaziergänge, zwei wannenbäder, himbitee und das dampfbad. gegen 23.30 hatten wir grad beschlossen das herzerln zu lassen, weil ich zu müde war und wusch platze meine blase, hehe. ich war so fertig und schwor mir beim nächsten ruhiger zu treten und kraft für die entbindung zu sammeln. ich bin dann nämlich schon zwischen den wehen eingeschlafen, weil ich so erschöpft war.

lg pipim mit florian 17 monate und oliver 36.ssw (freu)

Beitrag von artep145 21.09.08 - 17:58 Uhr

.... hab ich mir auch schon gedacht, mit der Ruhe.
Wobei ich gestern z.B. einen total ruhigen Couchtag hatte und abends auch noch in die Wanne gestiegen bin.
Und alles auf einmal und an einem Tag mach ich ja auch nicht.
Aber bisserl was will ich halt schon machen. Mal ne halbe Stunde raus und bisserl laufen, dreh ja sonst am Rad...
Aber wird schon werden..
#danke