Wer hat Erfahrung mit...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von moosmupfel 21.09.08 - 15:04 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Wer hat Erfahrung mit Fliegen in der Frühschwangerschaft? Sollte man es lassen oder kann man bedenkenlos Fliegen?

LG moosmupfel

Beitrag von usajulie 21.09.08 - 15:52 Uhr

Hallo,
da ich hier an ner Army Base lebe weiss ich auf jeden Fall, dass 90% der Frauen zum Baby bekommen in die USA fliegen zu ihren Families, also auch mit fortgeschrittener SS (6-7Monat)
Und ganz früh ist da nix auszusetzten.
Meine Freundin ist mit einverständnis des FA auch nach Italien geflogen im 7. Monat.

Hoff ich konnte dir helfen
Liebe Grüßchen
Julie

Beitrag von jenny21313 21.09.08 - 17:08 Uhr

hi,man darf nur bis zum 4 ten monat fliegen,wo ich ss war war ich schon in 7 monat ich hätte nicht mit fliegen dürfen doch da ich kein bauch hatte,und mich fragten in der wievielten monat ich wäre,sagte ich das ich im 3 ten wäre,das haben sie mir auch geglaubt denn hatte wirklich kein bauch;-)
bin 3 stunden geflogen(türkei)und es ging mir den ganzen flug lang gut,hatte keine atmen schwierigkeiten oder so
wohinn geht denn die raise?viel glück:-)
liebe grüße:jenny

Beitrag von aiala 21.09.08 - 17:40 Uhr

Hallo,

man darf definitiv länger fliegen, als bis zum 4. Monat. Die Antwort davor ist quatsch...
Generell sollte man es vermeiden, die ersten 3 Monate zu fliegen und : 4 Wochen vor Entbindungstermin darf man nicht mehr fligen, bzw. wird auch gar nicht mehr befördert.
nachzulesen auf allen seiten der jew. Fluggesellschaften:

Schwangere Frauen werden bis zur 4. Woche vor dem errechneten Geburtstermin befördert. Auch der Rückflug muss bis zu diesem Zeitpunkt erfolgt sein. Zum Nachweis darüber, dass die 36. Schwangerschaftswoche noch nicht überschritten ist, kann die Vorlage des Mutterpasses oder einer ärztlichen Bescheinigung verlangt werden.