Rotweinsoße gegessen - macht das nichts?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von baby_24.10.05 21.09.08 - 16:21 Uhr

Hallo!

Ich bin in der 6. Woche schwanger.
Heute waren wir bei den Schwiegereltern zum Mittagessen.
Da gab es einen Braten mit Rotweinsoße. Es waren 700ml Rotwein drin (hab das Rezept gesehen) und lt. Schwiegermutter hat das ganze 2 Stunden gekocht.
Die Soße hat schon ziemlich nach Rotwein geschmeckt.
Wollte aber nichts sagen dass ich schwanger bin, da ich anfang Juli eine Fg hatte. Wir wollen es ihnen erst sagen, wenn man das Herzchen schlagen sieht.
Eigentlich denke ich, es dürfte nichts machen, oder?
1. Habe ich ja nicht den kompletten Topf Soße gegessen
und 2. hat es ja 2 Std. gekocht.
Trotzdem mache ich mir jetzt wieder Gedanken....
Kann mich jemand beruhigen???

Mach mir grad nach der FG um alles mögliche Sorgen...

LG Simone

Beitrag von sheltie 21.09.08 - 16:24 Uhr

keine panik, da war kein sprit mehr drinne.



lg

Beitrag von natoth 21.09.08 - 16:30 Uhr

Das macht nix. Der Alkohol verkocht, nur der Geschmack bleibt.

LG

Beitrag von blondy84 21.09.08 - 17:39 Uhr

Ach, keine Sorge!

Mein Leibgericht: Spaghetti mit Rotweinsauce! Ich esse es häufig!

Beitrag von glimmerofhope 21.09.08 - 19:36 Uhr

Keine Sorge, der Alkohol verliert sich durchs kochen...aber der Geschmack bleibt erhalten


glg