und schon wieder die Pest

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von rettungszwerg83 21.09.08 - 18:58 Uhr

Hallo Mädels,
Wollte mich bei euch ja melden.
Erstmal danke an alle die mir die daumen gedrückt haben. Trotz meiner vielen SS-Anzeichen ist die Pest gestern gekommen. Also ist jetzt Start in den 14 ÜZ. Aber ganz ehrlich habe ich langsam die Hoffnung auf nachwuchs aufgegeben. Wir versuchen es jetzt schon über einem Jahr und laut en Ärzten ist alles in Ordnung, aber es klappt nicht. Mein Freund hat ja schon eine Tochter, also kann ich bzw gehen die Ärzte davon aus das sein Sperma ok ist. Und bei mir kam Untersuchungsmäßig auch nur das beste raus. Aber wieso klappt es da nicht? Ich verstehe es nicht. Aber ich werde dem Forum trotzdem treu bleiben. EUch allen noch viel viel Glück

LG Claudia

Beitrag von glueckskaefer 21.09.08 - 19:02 Uhr

hallo!!!

es tut mir so leid für dich. lass dich aus der ferne mal ganz lieb drücken.

gebe die hoffnung nicht auf.

Beitrag von rettungszwerg83 21.09.08 - 19:06 Uhr

Danke für das Lieb drücken.
Ich bin nur so traurig das es wieder nicht geklappt hat. Habe zum Glück in zwei Wochen ein Termin beim FA. Vielleicht kennt der noch einige Tipps das es bald klappt.

LG Claudia

Beitrag von redsea 21.09.08 - 19:10 Uhr

Hast du auch eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung machen lassen?
Die Qualität der Spermien kann sich auch verschlechtern, nur weil vor ein paar Jahren alles in Ordnung war, heisst das nicht, dass es heute auch noch so ist.

Beitrag von rettungszwerg83 21.09.08 - 19:19 Uhr

Ich habe viele Test gemacht. Und mein FA meinte es wäre alles in Ordnug. Aber von einer Eileiterdurchlässigkeitsprüfung höre ich heut zum ersten mal. werde dies das nächste mal ansprechen.
Und wegen meinem Freund, werde ihn mal fragen ob er sich noch mal Untersuchen lässt. Er hat sich erst anfang des Jahres beim Urologen untersuchen lassen, allerdings weiß ich nicht welche tests gemacht wurden. er meinte nur das der arzt gesagt hatte das alles in ordnung ist und mehr brauchen wir ja nicht wissen. Allerdings hat mir diese Aussage auch ausgereicht und da habe ich auch nicht weiter nachgefragt.

LG Claudia

Beitrag von colibrie 21.09.08 - 19:20 Uhr

ich weiß es ist einfach gesagt - denn ich hibbel auch jeden Monat aufs neue - aber meine beste Freundin hat über ein 1 1/2 Jahre geübt. Ich weiß noch ganz genau, dass sie für den 01.02.08 einen Termin für die Kiwu-Klinik hatte. Bis dahin hatten wir jeden verdammten Monat gehibbelt - kommt die Tante Emma wieder oder nicht. Es war immer schlimm zu hören, dass es wieder nicht geklappt hat. Zum Ende hin, als sie dann auch schon den Termin für die Kiwu-Klinik hatte, hat sie sich innerlich davon verabschiedet auf natürlichem Weg schwanger zu werden - obwohl ihr Mann auch schon ein Kind hat und ihr auch immer wieder gesagt wurde, dass bei ihr eigentlich auch nichts dagegen spricht. Am 26.01.08 kam der Anruf - ich bin schwanger (ich habe geweint vor Freude!!!). In genau einer Woche soll ihre Kleine endlich auf die Welt kommen...
Vielleicht war es das loslassen, aber es war auch ein kleines Wunder. Denn während der Schwangerschaft hat sie ihren FA gewechselt und der stellte fest das ihre Gebärmutter geknickt ist und in diesem Fall ist es wohl sehr schwer schwanger zu werden!
Geh doch einfach mal zu einem anderen Arzt - mal sehen was der sagt!

Ich drück dir alle Daumen!!! #klee#klee#klee
Lg Melanie

Beitrag von rettungszwerg83 21.09.08 - 19:26 Uhr

Das mit FA wechseln habe ich auch schon überlegt. Ich kenn ja noch einen, und der soll richtig super sein. Allerdings warte ich da über ein halbes Jahr auf einen Termin. und das ist auch lang. Aber ich glaube das ich es dort trotzdem mal versuchen werde, da dort höhere Schwangerenrate ist. Vielleicht kann der mir besser helfen. Mit dem loslassen ist so eine Sache. Es ist nicht so einfach, man wünscht es sich so sehr. und ich bin ja jetzt im besten alter. Aber dir drücke ich auch die daumen das es klappt.

LG Claudia