5 Monate und fremdeln???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von steffihasi 21.09.08 - 19:10 Uhr

Hallo,
meine kleine ist 5 monate alt und fremdelt extrem.
leider muss ich sie aus beruflichen gründen ab mitte oktober zur tagesmutter geben.
hat jemand eine idee, wie ich sie am besten daran gewöhnen / vorbereiten kann??? (außer zur tamu gehen zum gewöhnen, das ist klar!!!)
danke und viele grüße
steffi und reni #baby

Beitrag von steffi2107 21.09.08 - 19:12 Uhr

Hi,

hast mal versucht sie für ein Stündchen bei Oma zu lassen? Meine Lena ist auch immer so gewesen aber sobald ich aus der Tür war, war alles ok. Nur wenn ich da war und sie bei zb Oma auf dem Schoß saß, hat sie gemeckert und wollte immer nur zu mir.
Mittlerweile lass ich sie schon ab und an mal bei meinen Eltern und Lena genießt das und ist immer lieb und unkompliziert. Ich glaube wenn die Kleinen erstmal merken das Mama immer wieder kommt, ist das ok für sie.

LG Steffi

Beitrag von muffin357 21.09.08 - 19:23 Uhr

Hi Steffi,

da hast Du es gut ... Julian fängt bei allen ausser Papa hysterisch an zu weinen, sobald ich ausser Sichtweite bin und er hört auch nach 10Minuten nicht auf (länger war ich bisher nicht weg bzw. wollte es nicht weiter austesten)...

hm ... hast du da vielleicht einen Tip? -- ich möchte eigentlich nicht, dass Julian ein Mamasuckel wird, der keinen anderen toleriert, ... oder ist das ne Phase?

lg
Tanja mit Julian 19 Wochen

Beitrag von steffi2107 21.09.08 - 19:35 Uhr

Hi

also bei uns war es so, dass meine Eltern sich die Kleine von Anfang an immer mal geholt haben um mit ihr spazieren zu gehen. Und wir wohnen auch mit meinen Eltern und Schwiegereltern im gleichen Dorf. Wir sehen uns also alle stängi und das war von Anfang an so.
Wie geseagt Lena meckert nur wenn ich dabei bin wenn sie bei jemand anders auf dem Arm ist (außer bei papa natürlich). So bald ich weg bin, ist Ruhe.
Bist denn oft mit dem Kleinen bei zb. Eltern oder Schiegereltern?

Beitrag von anval 21.09.08 - 21:51 Uhr

hallo,
ich weiß nat. nicht, ob das bei euch nur ne phase ist. kann dir nur sagen, dass meine kleine auch ab etwa 4 monaten teilweise extremst gefremdelt hat, heute mit ihren 19 monaten aber total aufgeweckt und extrovertiert ist. sie lächelt viel und fühlt sich in großer gesellschaft und unter kindern pudelwohl. kann man sich kaum mehr vorstellen, wie sie als baby "drauf" war.
falls er ein mama-kind ist, kannst du's eh nicht beeinflussen. das ist anlagebedingt. ich würde einem baby stets jeden wunsch erfüllen und nie schreien lassen bzw. die sit. herausfordern (ihn in fremde arme lassen). also machen kannst du da nichts, außer so oft es geht bei ihm bleiben. ich bin überzeugt, dass kinder später umso mehr pobleme haben, je mehr man sie stresst....
lg anett

Beitrag von cubana86 21.09.08 - 19:44 Uhr

hallo, ja, meine macht das seid sie 3 Monate ist, aber richtig extrem!

lg Alexandra mit Fremdelmaus Aaliyah Soraya 7 1/2 Monate

Beitrag von anval 21.09.08 - 21:41 Uhr

huhu,
also ich muss mal sagen, dass meine kleine in dem alter auch sehr stark gefemdelt hat und eigentlich nur bei mir einigermaßen ruhig war. wir hatten echt unruhiges kind. mittlerweile ist sie sehr aufgeschlossen und gesellig, sie hat mit zunehmendem alter immer weniger gefemdelt. aber das war nicht deine frage ;-).
ich glaube nicht, dass du mehr machen kannst, als sie langsam an die tamu zu gewöhnen. ach doch... in der restzeit ihr einfach alle nähe geben, die sie braucht!
lg anett