Babykleidung gebraucht??????????

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von schnecke370 21.09.08 - 19:29 Uhr

Hallo

ich wollte mal nach eurer Meinung fragen.
Meine Tochter ist jetzt fast 22 Monate und ich bin jetzt in der 20 SSW und wir bekommen wieder ein Mädchen.#huepf

Nun zu Meiner Frage ich habe die ganze Kleidung von meiner ersten Tochter und würde des dann unseren Baby anziehen wenn sie auf der Welt ist.

Ich finde da jetzt nix schlimmes daran das des Baby dann die gebrauchte Kleidung an hat.

Bestimmt auch wird sie die gebrauchte Kleidung meiner ersten Tochter anziehen aber bekommt auch neue Sachen, aber gerade am Anfang muß ich dich jetzt nicht alles wieder neu kaufen sie wachsen ja auch viel zu schnell.

oder wie seht ihr des ???

Ich habe jetzt schon einige Meinungen gehört sollte fürs Baby neue Kleidung kaufen.

Beitrag von die.kleine.hexe 21.09.08 - 19:32 Uhr

hallo

was ein quatsch #klatsch nimm die sachen deiner großen für`s baby !

lg,
hexe

Beitrag von anyca 21.09.08 - 19:37 Uhr

??????? Warum solltest Du neue Kleidung kaufen? Je öfter die Sachen schon gewaschen sind, desto besser, da weniger Schadstoffe drin sind. Meine Hebi hat mir empfohlen, möglichst viel Second Hand zu kaufen.

Meine Tochter ist jetzt zwei und ich kaufe einen Großteil ihrer Klamotten bei ebay. Für mein zweites Kind werde ich selbstverständlich ihre Kleidung wiederverwenden (bis auf rosa Sachen falls es ein Junge wird ...) und nur Zerschlissenes etc. ersetzen.

Beitrag von gussymaus 22.09.08 - 20:47 Uhr

das mit den ausgewaschenen schadstoffen hab ich glatt vergessen zu erwähnen... ;-)

Beitrag von juhu19981 21.09.08 - 19:37 Uhr

Ach Quatsch, gerade am Anfang wachsen die Süßen soooo schnell raus, also ich hab auch für meine Zweite Motte, die kleider der ersten mit benutzt! Hatte auch das Glück, das es beide male ein Mädel wurde ;-) Natürlich gab es auch einiges Neu, aber ich sach immer so schön, an den "alten" sachen ist ja nix dran ;-)

LG

J#aha

Beitrag von dekabrista 21.09.08 - 19:41 Uhr

Nee, hör nicht auf die anderen, sondern kauf alles neu! Wir müssen doch die Wirtschaft unterstützen!!!

#schein

Beitrag von jujo79 21.09.08 - 19:43 Uhr

Hallo!
So ein Quatsch, dass man für's Baby neue Sachen kaufen soll. Erstens ist es doch viel zu schade um die Sachen deiner ersten Tochter (sind doch bestimmt viele Sachen dabei, die du richtig gerne mochtest) und zweitens ist es doch gut, wenn die Sachen schon öfter gewaschen wurden und somit weniger Schadstoffe in ihnen stecken.
Unser zweites KInd kriegt überwiegend die Sachen unseres ersten Sohnes. Ein paar Sachen habe ich neu (bzw. gebraucht) gekauft, weil ich einfach nicht widerstehen konnte. Wenn es ein Mädchen werden sollte (wir lassen uns wie beim letzten Mal überraschen), will ich ein noch ein paar Mädchensachen haben, aber ich versuche mich besonders bei den kleinen Größen zurückzuhalten. Mal sehen, ob's klappt ;-)!
Also, alles schon wieder benutzen!!!
Grüße JUJO

Beitrag von maja1998 21.09.08 - 19:44 Uhr

Hi,

also das ist ja echt Blödsinn!
Ich bekomme jetzt nen Jungen - meine Tochter ist schon 10.
Klar kaufe ich ein paar "Lieblingsstücke" die dann ruhig etwas teurer sein dürfen. Ansonsten bekomme ich gebrauchte Babykleidung von den 2 Nachbarjungs - und werde zwischendurch auf jeden Fall auch diese Baby-Flohmärkte nutzen. Da gibts manchmal tolle Sachen für wenig Geld. Und der Vorteil: Garantiert ohne Schadstoffe, da zig Mal gewaschen:-p

Mein Bubi bekommt auf jeden Fall das Babyzimmer und den Kinderwagen seiner großen Schwester - sie ist da ganz stolz drauf. Mit Kleidern siehts halt nicht so gut aus, das meiste hab ich verschenkt, außer ein paar Bodys hab ich nix mehr. Aber die kann ja jeder anziehen.
Wenn ich die kleider vom Geschwisterkind nehmen könnte - nur zu!
Lieber würde ich mir ein paar mal dafür den Pizza-Service und nen gemütlichen Abend ohne Kochen gönnen!

LG maja

Beitrag von kaktuszahn 21.09.08 - 19:50 Uhr

hallo,

ich bekomme erst mein erstes kind, aber ich kaufe auch viel auf babyflohmärkten oder ebay... wasn quatsch alles neu zu kaufen- ich sehe grade bei ebay wie günstig man da schnäpchen machen kann. es werden soviele kaum getragene markensachen angeboten... grade habe ich 19 (!!!!) teile alle super zustand für 2,- € ersteigert... ich wäre ja schön blöd das alles im laden zu kaufen- da würde ich mit dem zehnfachen preis sicher nichmal hinkommen....

kannst dir ja von dennen die meinen das man alles neu haben muss sachen schenken lassen ;-)

lg
kaktuszahn
#ei 38 ssw

Beitrag von nivea88 21.09.08 - 19:50 Uhr

Hallo !
Also ich find das absolut ok, wenn du die Sachen von deiner größeren Tochter deiner kleinen gibst. Ich find das absolut normal.
Ist ja auch Schade um die ganzen Sachen.
Lg verena

Beitrag von rmwib 21.09.08 - 19:54 Uhr

Die Sachen von meinen eigenen Kindern würd ich sicher auch nochmal auftragen, wenn es passt.
Aber ich würd nichts Gebrauchtes kaufen, ich mag das nicht wenn man nicht genau weiß wo es herkommt, wer da drin gesteckt hat und was die damit sonst so gemacht haben. Ich kauf mir selber auch nichts Gebrauchtes...

GLG

Beitrag von akti_mel 21.09.08 - 20:06 Uhr

Hast Du immer noch nicht entbunden?

Bin so gespannt, wie euer Sohn heißen wird.

VG Mel

Beitrag von rmwib 21.09.08 - 20:16 Uhr

Nööööö ich hab überlegt ich mach einfach mal die 42 Wochen voll :-D weil schwanger sein doch so schön ist ;-)

Beitrag von akti_mel 21.09.08 - 20:31 Uhr

Na dann viel Spaß. :-p
Ich bin froh, dass ich es hinter mir habe. :-)

Wünsch Dir ne hübsche Geburt. Ich verfolg Dich einfach weiter.

VG

Beitrag von juliejohanna 21.09.08 - 20:44 Uhr

Moin! :-)

Wir haben gut 90 Prozent der gesamten Babykleidung gebraucht gekauft. :-)

Ein Baby wächst doch sooo schnell, da lohnt es sich einfach nicht, die Kleidung neu zu kaufen.

Das gesparte Geld haben wir z. B. in eine besonders gute Matratze und Co. investiert.

Ich habe als Baby und Kleinkind auch die Sachen älterer weiblicher Verwandter getragen. Anschließend trug meine Schwester die Kleidung und dann eine unserer Cousinen.

Ich finde, es ist nichts dabei.


Alles Gute,
Juliejohanna :-)

Beitrag von hutzel_1 21.09.08 - 21:00 Uhr

Ach Quatsch!

Ich würde die Sachen zum zweiten MAl gebrauchen, denn, wie Du shcon ganz richtig schreibst, die Zwerge wachsen eh so schnell!

Mein Sohn trägt ganz viele schöne, gebrauchte Sachen vom Flohmarkt und sieht immer top angezogen aus. Das mit den neuen Sachen ist doch nur Geldverschwendung. Klar, Jonathan hat auch mal neue Sachen, aber nur ab und an.

Lass Dir da bloß keinen Quatsch erzählen!

Liebe Grüße,
Hutzel_1 mit Jonathan, 14 Monate alt

Beitrag von sunflower.1976 21.09.08 - 21:10 Uhr

Hallo!

Wir bekommen in ca. drei Wochen unseren zweiten Sohn. Die meisten Sachen haben wir noch aus Andrés Babyzeit. Nur weil die Jahreszeit nicht ganz passt, haben wir noch ein bißchen dazugekauft.
Aber nicht zwangsläufig neu sondern auch vom Basar.

Eigentlich sind mir gebrauchte Sachen sogar lieber, weil dann die Chemikalien von der Herstellung schon rausgewaschen sind. Außerdem sehe ich es nicht ein, warum ich viel Geld für Kleidung ausgeben muss, die ich in der Art schon ausreichend im Schrank liegen habe. Das Geld kann ich auch für andere Dinge verwenden.

LG Silvia

Beitrag von kleine1102 21.09.08 - 21:12 Uhr

Hallo,

na, die "Meinungen" kommen wohl eher von Leuten, die nicht wirklich viel Ahnung von Kindern bzw. "mehr als einem Kind" haben ;-) :-p.

Liegt doch nahe, dem jüngeren Kind die Sachen des älteren anzuziehen- gerade, wenn beide das gleiche Geschlecht haben. Ein paar neue dazu (gibt's ja auch meist zur Geburt geschenkt) sind sicher schön- aber es gibt absolut keinen Grund, ALLES neu zu kaufen.

Es sei denn, man hat- wie wir- die meisten Sachen bereits verschenkt oder verkauft #augen. Wir hatten nicht damit gerechnet, so schnell bzw. überhaupt noch ein zweites #schrei zu bekommen (aus medizinischen Gründen). Einerseits wollten wir uns also nicht alles "in die Ecken packen", obwohl wir es sehr wahrscheinlich nicht mehr (bzw. nicht so schnell wieder) brauchen würden. Andererseits sind die Klamotten für ein Herbst-/Wintermädchen- #baby ja auch recht "speziell" (rosa Schneeoverall u.ä.) und der Zufall müsste ja schon "dreifach groß" sein- dachten wir. Noch ein #schrei, dass dazu auch ein Mädchen ist und auch im Herbst/Winter geboren wird.

Tja, und jetzt bekommt Lina Ende November ein Schwesterchen :-p #freu- und die kleine Maus fast ausschliesslich neue Klamotten ;-). Shoppen für die Zwerge macht natürlich Spaß, aber geht auch ins Geld und ich find's davon abgesehen schon ein bißchen schade, die vielen schönen Sachen von Lina weggegeben zu haben.

Also: freut Euch, dass Ihr noch Vieles habt- und kauft einfach das ein oder andere niedliche Teil neu dazu :-D!

Lieben Gruß #blume,

Kathrin & #huepf Lina Emilia (morgen 23 Monate alt) & #baby- Girl (31. SSW)

Beitrag von whitewitch 21.09.08 - 21:59 Uhr

Unser Sohn wird aus prinziep schon die Sachen seiner großen Schwester tragen. Diese sind jetzt 10 Jahre alt und kein anderes Kind wird solche Kleidung haben. (sind noch voll Modern und habe sie damals wie einen Jungen gekleidet die Farben gefielen mir besser)#schein Klar habe ich auch etwas neues geohlt oder Sachen bei E*** ersteigert, aber ich kaufe nur das neu was ich wirklich brauche. Finde es Geldverschwendung neue Sachen zu kaufen wenn man noch genug da hat.

Beitrag von widowwadman 21.09.08 - 23:20 Uhr

Ich hab unheimlich viele Sachen geschenkt/vererbt bekommen, von dem der Grossteil wenig bis gar nicht getragen wurde, find da nichts schlimmes bei, sondern bin eher dankbar.

Beitrag von kraushippe 22.09.08 - 09:03 Uhr

Hallo,
wir haben nur gebrauchte Sachen, da meine Schwägerin letztes Jahr zur gleichen Zeit einen Jungen bekommen hat. Warum soll ich dann wieder alles neu kaufen. Ich weiß, wo die Sachen waren, wer sie trug. Ich würde sonst wohl alles neu kaufen, da es mein erstes Kind ist und ich auf Flohmärkten oder so nichts kaufen würde. Aber von Verwandten auf alle Fälle und von einem größeren Geschwisterchen sowieso, da würde ich mir die Frage gar nicht stellen.

Beitrag von gussymaus 22.09.08 - 20:46 Uhr

so ein blödsinn... wenn jemand keine fremde gebrauchte kleidung mag, kann ich das ja noch gerade nachvollziehen... aber bei den eigenen kindern? warum? was machen mit den kleidern vom ersten kind? wegschmeißen? #schock

keine ahnung wer dir da die meinung gesagt hat - der hat mMn nicht ganz die peilung - sorry...

schon mein erstes kind hatte wenig neue sachen, wenn nicht geschenkt dann gebraucht von freundinnen oder vom basar/2nd hand. und jetzt kommt bald das dritte kind in eben die selben kleider, von der socke bis zur mütze. ich wüsste auch keinen gescheiten grund, warum ich die ganzen investitionen noch mal tätigen sollte wenn doch alles da und in ordnung ist... was kaputt geht oder nicht mehr sauber zu beklommen ist wird ersetzt aber der rest wird hier wiederbenutzt... außer vielleicht mal kleinigkeiten die man sich eben mal gönnt weil sie niedlich sind oder was immer...

klar bekommt man immer noch mal was neues dazu. jedes kind hat ein paar sachen die kein anderes (in meinem haushalt) an hatte... die ersten babyschuhe stricke ich immer selber und die werden auch nicht nachgetragen sondern kommen mit dem ersten schnulli und der nabelklemme in die babykist zum 18. geburtstag oder auszug oder eigenem kind, je nach dem was zuerst kommt...
auch den derzeitigen/ ersten lieblingsstrampler packe ich da mit rein. der ist ja auf vielen fotos drauf, ich finde das schön den dann mit wegzulegen. außerdem hatte ich bei jedem kind so viele (meist geschenkte) strampler dass fürs nächste immernoch genug da ist... außerdem kann man das kaufen ja doch nie ganz lassen... aber alles ersetzen finde ich nun absoluten blödsinn...

aber vielleicht bin ich auch komisch... ich gucke auch immer zuerst im 2nd hand wenn uns was fehlt, weil ich es gar nicht einsehe für etwas viel geld auszugeben wenn es vergleichsweise wenig auch tut, nur weils dann eben schon mal gewaschen ist - oftmals finde ich da was mir fehlt nahezu neuwertig... je kleiner die kinder sind desto weniger schleppen sie es ja ab und auch bei größeren gibts immer mal so schrank-sachen die selten getragen wurden und dann eben fast neu in den 2nd hand wandern...
heute waren es zwei kaum gewaschene jungs jacken für 6 und 8 €... man sieht ihnen kaum an, dass sie mal getragen und gewaschen wurden und wärmen tun die ebenso wie es eine neue für den doppelten preis täte... und im KiGa weiß das kein mensch ob ich die nun schionaml gewaschen habe oder wer anders... und das wirklich neue ist nach ein paar tagen eh "ab"...