Nachbarn wie lange musizieren

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von sonnemit5 21.09.08 - 19:33 Uhr

Hallo,

wir haben Nachbarn die immer am Abend anfangen Klavier zu spielen, wenn unsere Kids ins Bett kommen #aerger
Wie lange darf man am Abend eigentlich musizieren?
Auch am Wochenende die haben den ganzen Tag Zeit, aber jetzt fangen sie an zu spielen.

Lieben Gruß
sonnemit5

Beitrag von andythepooh 21.09.08 - 20:27 Uhr

hallo

hilft dir das etwas?

vor nicht allzu langer zeit gab es zu dem thema ein gerichtsurteil vom lg kiel (glaube ich)!

danach darf man in einer mietwohnung (!) 2 x 2 stunden pro woche musizieren, egal ob mit band oder alleine.
allerdings muss nach 20:00 uhr zimmerlautstärke vorherrschen. "ruhezeiten" an sich gibt es offiziell nicht (also außer nach 20:00 uhr), man sollte aber trotzdem nich unbedingt zwischen 1 und 3 proben, die nachbarn wären da erst recht nicht erfreut!

oder das?

Auf die Qualität der "Darbietung" kommt es nicht an. Sonst hätte ein Anfänger ja schließlich keine Möglichkeit, ein Instrument zu lernen, wenn er in einem Miethaus lebt. Zur Frage, WAS konkret zumutbar ist, gibt es jede Menge Urteile. Grob könnte man sagen, dass sich die Grenze der Zumutbarkeit (in erster Linie abhängig vom Instrument und dessen spezifischer Lautstärke) irgendwo zwischen einer und drei Stunden bewegt.

Urteil dazu (hatte ich kürzlich schon einmal gepostet):
- BayObLG B-Reg 2 Z 8/85,
- OLG Hamm 15 W 122/80,
- OLG Frankfurt 20 W 190/84,
- ...

Zum Thema, ab wann (beim Musizieren) Nachtruhe ist:
- "Nachtruhe ab 19 / 21 Uhr": OLG Nürnberg vom 14.10.1976 - AZ 2 V 49/76

Schöne Grüße, Andrea

Beitrag von anyca 22.09.08 - 09:23 Uhr

Bevor Du mit "dürfen die das" kommst, würde ich es erst mal mit einem freundlichen Gespräch versuchen. Bei uns unten im Haus ist eine Kneipe, in der nach einem Betreiberwechsel die Musik deutlich lauter war als vorher, das ließ sich mit einer simplen, freundlichen Bitte lösen.

Beitrag von sonnemit5 22.09.08 - 11:12 Uhr

Hallo,

Danke erst mal für die Antworten.
Natürlich haben wir denen schon mal gesagt das unsere Kids ins Bett müssen, aber irgendwie habe ich das Gefühl die können uns nicht leiden.
Wir wohnen in einem 2 Familienhaus also die unten und wir haben die Beiden oberen Stockwerke, und die haben das Klavier direkt unter unserer Küche und Kinderzimmer, und das Klavier ist schon sehr laut, ich kann hier jeden Ton hören, jedes Lied, wenn ich Radio anhabe höre ich davon nichts mehr und ich muß mir das Klavier anhören, tagsüber würde es mich ja auch nicht stören, aber am Abend, nein.

Die haben sich mal bei ihrer Tochter geäußert das sie sich ärgern wenn die Kleinen mal schreien, was nicht oft vorkommt und dann nur tagsüber, abends schlafen sie ja.
Aber die würden nie hier her kommen und mit uns reden, wir sind unter deren Nivou (hm ist bestimmt falsch geschrieben) Er Lehrer aber Hausmann und sie Ingeneurin und die Beiden Mädels gehen aufs Gym.
Mein Sohn nur auf die Realschule und meine Tochter (war mit ihr vorher in einer Klasse) auf der Hauptschule.

Deren Kinder, fast im Alter unserer dürfen auch nicht mit unseren spielen.
Und wir eine ganz durchschnittliche Familie, mein Mann Arbeitet ich bin zuhause alles Ok.
Aber die haben eigentlich zu niemanden Kontakt.

Lieben Gruß
sonnemit5