Finde meinen Mann "eklig"

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nane29 21.09.08 - 19:41 Uhr

Hi,

ich bin nun in der 12. SSW angekommen und quäle mich seit Wochen mit Dauer-Übelkeit und Kotzerei. Habe inzwischen fast 5 Kilo abgenommen#schwitz.

Ich finde ALLES eklig, leider auch meinen Mann. Naja, nicht wirklich eklig (oder doch?), aber überhaupt nicht anziehend! Ich mag ihn nicht küssen, nicht riechen, nicht umarmen und wenn ich ihn anschaue, sehe ich nur all die Dinge, die mir nicht gefallen.#hicks
Und WEHE, er kratzt sich am Hintern, rülpst, pupst oder so - dann könnte ich direkt kotzen gehen. #schein

Er kriegt auch ständig missbilligende Blicke von mir ab und ich nörgel ziemlich viel an ihm rum.#drache

Ich erinnere mich, dass es bei meiner ersten Schwangerschaft auch so war und ich Angst hatte, dass es nun für immer so bleibt. Ging aber vorbei, als auch die Übelkeit ging.

Trotzdem belastet es mich, weil ich mich quasi immer überwinde, wenn er mich zum Abschied küsst, oder mal in den Arm nimmt.

Bitte bitte tretet vor, wenn ihr das Gefühl kennt, denn ich würde mich glaube ich schon viel besser fühlen, wenn ich damit nicht alleine bin!

Lieben Gruß
Jana + Lena *18.05.06 + #stern (10.SSW) + #ei (12.SSW)

Beitrag von glueckskleechen 21.09.08 - 19:46 Uhr

hallo!

das mit dem Ekel kenn ich auch leider nur zu gut, bei mir beschränkt es sich aber hauptsächlich auf (fast alle) Lebensmittel.

Allerdings konnte ich in der 1. SSW das DEO meines Mannes absolut nicht riechen, mit dem durfte er mir auch nicht zu nahe kommen...

naja, du bist ja schon 12. Woche, da hast du´s ja bald hinter dir!!

LG#klee

Beitrag von trine2110 21.09.08 - 19:48 Uhr

Hallo,

ich hatte auch ganz stark mit Übelkeit zu kämpfen zu Beginn der SS. Und mein Mann dachte immer, er würde mir was Gutes tun, wenn er mich in den Arm nimmt, mich tröstet, streichelt....

Aber das wollte ich nicht. Ich wollte keine Nähe. Zu niemandem! Das ist bei mir auch so wenn ich krank bin. Dann will ich meine Ruhe haben.

Aber Ekel würde ich das bei mir nicht nennen. #kratz

Tanja

Beitrag von dekabrista 21.09.08 - 19:49 Uhr

Also, ich kenne es auch, daß ich ihn manchmal gerade nicht küssen mag, weil er irgendwie seltsam riecht ... aber das liegt nicht an ihm.

Das hier: "Und WEHE, er kratzt sich am Hintern, rülpst, pupst oder so ..." ist aber nicht der Regelfall :-) Das macht er so selten, daß es im eintretenden Fall einfach nur meiner Belustigung dient. #huepf

-------------

Ich kann Dir da auch nichts raten. Wahrscheinlich bist Du ja eine Zicke ;-)

Beitrag von rottilove 21.09.08 - 19:50 Uhr

Tja, die Hormone verändern auch die Gruchswahrnehmung. Das ist wohl der Grund das Dein Mann im Moment eher abstoßend auf Dich wirkt.

Ich mag im Moment auch nicht von meinem Mann angefasst werden. Das hat aber nix damit zu tun das ich ihn nicht liebe, ganz im gegenteil. Er sieht toll aus und ist wie eh und je für mich die große Liebe. Aber ich mag einfach die Berührung von ihm nicht. Er ist da sehr verständnisvoll und lässt mich auch in Ruhe bis ich auf ihn zu gehe. Verstellen und mich zu etwas überwinden was ich nicht möchte #kratz, kommt für mich nicht in Frage. Vielleicht wird dann noch wirklich eine Antipathie draus.

Erklär es Deinem Mann und nimm ihm das Gefühl das es an ihm liegt. Sicher versteht er das ;-)

Beitrag von maria.h 21.09.08 - 19:57 Uhr

Hey Jana,

du sprichst mir aus der seele :-D
Ich kann meinen mann auch nicht mehr riechen, ich habe ihn schon aus dem Schlafzimmer verbannt, weil ich sonst nicht schlafen könnte ...
Ständig muss ich an ihm rummeckern und kann gar nichts dafür, mir fällt halt alles negative an ihm auf seit dem ich schwanger bin, der arme sagt dann immer zu mir : na hoffentlich bist du nach der schwangerschaft wieder normal...
er kann mir aber auch nichts recht machen, das is echt ganz schlimm ...

Wie du siehst du bist nicht allein ;-)

Lg Maria + BabyBoy (30.ssw)

Beitrag von babsl018 21.09.08 - 20:11 Uhr

Hey!

Ich kann mich da auch nur (ganz leise..) anschließen. Ich kann meinen Mann zur Zeit auch nicht ausstehen.. Er nervt wenn er zu Haus ist, er riecht komisch auch wenn er duschen war, er geht so seltsam, er macht geräusche, die ich nicht hören will...... und und und..

Leider hatte ich das auch schon in der SS meiner Tochter und, naja. sie ist jetzt fast vier Jahre und ich hab diese Phasen bis jetzt immer wieder mal so tageweise gehabt?!

Aber ansonsten liebe ich meinen Mann eigentlich- irgendwann bin ich dann zu der Erkenntnis gekommen, dass ich so reagiere, weil er einfach zu Perfekt ist- klar mit den paar Macken die alle haben, aber sonst ist er ein HERZAL.
Er macht mir alles, kümmert sich gut, spielt immer wenn Zeit ist mit unserer Tochter, hilft im Haushalt und murrt nie herum. Ich glaub, dass das der Grund ist warum ich ihn manchmal nicht ausstehen kann.
Ich würd manchmal schon gern herum-murren..
naja, vergeht auch wieder, solang die Liebe bleibt.....

LG Babsi, Julia 07.01.05 u. 22 SSW

Beitrag von schlawienchen79 21.09.08 - 20:29 Uhr

Hi, ich trete auch mal nen ganz großen Schritt nach vorne
Bei mir bessert es sich gerade wieder ein wenig. Mann war das schlimm am Anfang, er hat für mich richtig gestunken, mein Mann duscht aber jeden Morgen und wenn er sich mir genähert hat hätt ich kot... können
Ich finde es inzwischen nicht mehr ganz so schlimm, es ist aber auch noch nicht wirklich weg
LG Dea 36 SSW

Beitrag von nane29 21.09.08 - 20:57 Uhr

Oh Mann, das beruhigt mich ungemein!

Ich denke teilweise, es ist das Ende unserer Ehe, aber ich weiß ja nun auch schon aus Erfahrung, dass ich momentan nicht ganz objektiv bin...

Beitrag von schlawienchen79 22.09.08 - 22:37 Uhr

Ja das gibt sich wieder. Wobei ich nach der Geburt meiner Tochter wie ne Löwin auf ihn los bin wenn er nur falsch gekuckt hat...:-p Tja irgendwann werden wir alle wieder normal

Beitrag von tweety12_de 21.09.08 - 21:05 Uhr

hallo,
ich ekle mich zwar nicht vor meinem mann, aber vor seinem duftwasser duschgel haarshampoo etc.

mache das so wie in der ersten ss: ich gehe los und kaufe das,was ich gut riechen kann :-)

gruß alex

Beitrag von nane29 21.09.08 - 21:15 Uhr

Es ist auch gar nicht so sehr sein Geruch (außer er hat Alkohol getrunken, dann muss er sofort auf die Couch). Ich finde einfach den Gedanken eklig, dass z.B. seine Lippen meine berühren. Als wäre er für mich körperlich ein Fremder.

Und mich stören Dinge, die mir sonst nix ausmachen. Ich schaue auf seinen leichten Bauchansatz und finde den unattraktiv, normalerweise ist mir der wurscht und ich freue mich über seine breiten Schultern und muskulösen Arme.

Solche Dinge. Und ich habe wie gesagt keinerlei Toleranz irgendwelchen "Entgleisungen" wie kleinen Pupsen oder verhaltenen Rülpsern gegenüber - dann bin ich für den Rest des Tages angewiedert:-p

Naja, kommt Zeit kommt Rat. Ich mag mich ja momentan noch nicht mal selbst und will nur aus meiner Haut. Diese Dauer-Übelkeit zermürbt einfach und macht mich zu einer unzufriedenen Nörgel-Ziege#hicks

Beitrag von zauber0815 21.09.08 - 22:04 Uhr

hallo nane

grins...ich habe das auch ab und zu....
mein mann ist monetan die ganze woche nicht da.
dann ist er am freitag um 23 uhr endlich wieder zu hause, legt sich zu mir ins bett...in unterhose....und ich bekomme schon die krise, denn ich mag das machmal einfach nicht. warum? kann ich nicht sagen!keine ahnung!
dann holte er sich chips und ein bier und ich finds schrecklich wie er die chips isst.
ich merke wie sich in mir etwas zussemnzieht und ich muss mich zusammen nehmen,dass ich ihn nicht aus dem bett werfe ;-)
wahrscheinlich so ähnlich wie bei dir!?

ich kenne das aus nicht schwangeren zeiten auch....und meistens waren meine schilddrüsenwerte dann nicht ok...habe eine unterfunktion.....
keine ahnung warum das dann so ist......
ich muss morgen auf jeden fall wieder los zum blutabnehmen ;-)

Beitrag von selinamarie1 22.09.08 - 09:32 Uhr

Guten morgen,

ich kenne das ganze nur zu gut ich bin in der 19. ssw und ich habe es jetzt immernoch bestimmte dinge ekeln mich absolut an ich habe permanent mit Übelkeit zu tun muss aber nicht brechen.

Ansonsten bin ich auch von den Launen her sehr flekmatisch mir is alles so egal und ich habe an manchen dingen die WICHTIGKEIT VERLOREN.

Ich hoffe nur das geht alles wieder weg spätestens nach der #schwanger schaft

LG Franzi