Übekeit in der 36ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ssandra87 21.09.08 - 19:55 Uhr

hi mädels,

ich werd noch wahnsinnig. jetzt kommt zu den nervigen und teils schmerzenden senkwehen auch noch übelkeit dazu#aerger
ich hatte die ganze ss über keine probleme mit der übelkeit, jetzt braucht sie auch nicht mehr kommen, die übelkeit. kennt ihr das auch? gehört das zu den senkwehen dazu, oder hat das ne andere ursache? ich weiß ihr seit keine ärzte, aber vielleicht kennt ihr das#schwitz
sorry für die doofe frage:-p


lg sandra+#ei luca et -28

Beitrag von silvana1707 21.09.08 - 20:03 Uhr

Hallöchen, also ich bin mich auch schwer am wundern. Mir ist auch ständig schlecht, fast jeden Morgen und ich bin jetzt in der 38 SSW.

Aber ich gehe mal davon aus, dass es damit zusammenhängt, dass das Baby ja ziemlich auf den Magen drückt. Kann auch nicht viel essen.

Liebe Grüße

Silvana

Beitrag von schlawienchen79 21.09.08 - 20:26 Uhr

Hallo mir geht es auch so ähnlich wie dir, habe mich heute das erste Mal seit Monaten wieder übergeben und zwar richtig, bis sich meine Magen zusammen gekrampft hat. Kann auch nur noch sehr wenig essen und wenn ich huste muss ich mich echt am Riemen reißen um nicht zu k.....
Hoffe das es wieder vorbei geht. Hab auch sehr weichen Stuhl zZ dachte das es vielleicht ein Magen Darm Infekt ist, fühl mich sonst aber normal
Na ja wird sich schon zeigen...
Alles Gute für dich weiterhin
Gruß Dea 36 SSW

Beitrag von caterina80 22.09.08 - 09:47 Uhr

Hallo!

Also ich hatte da mal n längeres Gespräch mit meiner Hebamme, weil ich am Anfang der SSW ganz schön unter meiner Übelkeit gelitten habe.
Interessanterweise kann eine Übelkeit psychische Ursachen haben. D.h. wenn einen Sorgen belasten oder man sich übermäßig Gedanken um was auch immer macht, kann das auf den Magen schlagen und eine Übelkeit erneut oder erstmalig hervorrufen.

Meine Hebamme erzählte, das sie eine werdene Mutti in Behandlung hat, die kurz vor der Entbindung von ihrem Mann verlassen wurde und nun ebenfalls wieder unter starker Übelkeit leidet.

Sprich doch mal mit deiner Hebamme darüber. Die Ärzte haben für diese Theorie allerdings wenig oder kein Verständnis, da ist nur die allgemeine Schulmedizin relevant.
Aber Hebammen arbeiten mit Psychologen zusammen und können dadurch die Ursachen für einige Beschwerden finden, die man auf ganz anderen Gebieten suchen muß...Ich fand das sehr interessant und hilfreich und bereue sehr, daß ich nicht auch in der 1. SSW bei einer freien Hebamme war, sondern mich nur auf den Arzt verlassen habe.

LG, Caterina mit Josie und #baby inside (18.SSW)!