alles ging schief-Teil 2

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von vermasselte 21.09.08 - 19:55 Uhr


Nabend,

nach dem Disaster gestern Abend habe ich mir dann noch einen schönen Abend mit meinem Freund gemacht, um halbwegs relaxed heute morgen zu seinen Eltern zu kommen.

Von wegen - ich war total nervös, und ich konnte es auch nicht abschalten.

Vorweg muss ich sagen, dass ich meine Periode habe, und es ab und an mal vorkommen kann, dass ich kurzzeitig ohnmächtig werde.

Habe diese Nacht kaum geschlafen, a) weil ich totale Unterleibskrämpfe hatte aber keine Tabletten dabei und b) weil mir der heutige morgen immer durch den Kopf ging.

Heute morgen bin ich dann erstmal kurzzeitig in Ohnmacht gefallen - mein Freund kenn das schon und war weniger geschockt - da wusste ich, dass der tag schon für mich gelaufen war.

Haben uns dann auf den Weg zu seinen Eltern gemacht und sind vorher noch an ner Apotheke vorbei um Tabletten zu besorgen. Die hab ich dann auch erstmal genommen.

Soweit gings mir dann ganz gut.

Begrüßung bei den Eltern war ok, habe den Vater diesmal nicht zum jaulen gebracht ;-)

Haben dann geholfen den Frühstückstisch zu decken, dabei ist seiner Mutter ein Ei aus der Hand gefallen, was ich Schuld war, da ich sie wohl berührt habe #augen

Von den Tabletten die ich genommen habe war mir ziemlich übel, so dass ich nicht viel fühstückte um nicht das nächste Unglück herauf zu beschwören.

Das wurde mir dann als unhöflich vorgeworfen.

Habs versucht zu erklären, aber ir wurde garnicht zu gehört.

Dann wurds meinem Freund zu bunt, und er hat seinen Eltern mal richtig die Meinung gegeigt.

Es wurde ein richtig heftiger Streit, bei dem sich mein Freund ständig für das Benehmen seiner Eltern bei mir entschuldigte.

Dann sind wir gefahren.

Tja, und jetzt weiß ich garnicht, wie ich mich ihm und seinen Eltern gegenüber verhalten soll, da sie sich ja wegen mir gestritten haben bzw. streiten. Mist!




Beitrag von silkstockings 21.09.08 - 20:32 Uhr

Tief durchatmen, Wärmekissen holen und dich entspannen.

Du hast einen eindeutigen Pluspunkt: dein Freund steht voll und ganz hinter dir, hat sich bei seinen Eltern VOR dich gestellt.
Es gibt Männer, die kuschen bei den Eltern.

So, und noch was: ihr lebt zusammen und liebt euch. Du musst seine Eltern nicht mögen und sie dich nicht. Echt nicht. Du liebst deinen Freund aber du musst deshalb nicht automatisch seine Eltern lieben.

Dein Freund liebt dich, aber seine Eltern müssen dich deshalb nicht mögen.

Manchmal ist das so und man sollte es gelassen sehen.

Nun ist so ein Familienstreit trotzdem unschön. Aber ihr wohnt weit weg und werdet die Eltern ja nicht ständig auf der Pelle haben. Dein Freund soll sich auch beruhigen. Es nützt nichts und zwar gar nichts, wenn er sich mit seinen Eltern streitet. Sie scheinen kein Niveau und kein Verständnis zu haben. Das muss man so hinnehmen und drüber hinweg sehen.

Also, entspann dich. In ein paar Wochen wirst du darüber lachen.

Beitrag von stemirie 21.09.08 - 20:42 Uhr

Genau meine Meinung!
Aber ich hätte es nicht so schön hin bekommen :-)

Beitrag von gh1954 21.09.08 - 21:09 Uhr

So langsam kommt mir deine Story etwas übertrieben und aufgesetzt vor.

Das mit der Ohnmacht, was auch prompt eintraf, die vergessenen Tabletten (kenne keine Frau mit solchenn Probs, die übers Wochenende wegfährt und die Tabletten vergisst), das runtergefallene Ei...

Was hätte näher gelegen, als die Eltern deines Freundes ins Hotel zum Frühstücken einzuladen??

Oder wohnen die auf dem Land und haben kein Auto?

Beitrag von roter kussmund 21.09.08 - 22:05 Uhr

"So langsam kommt mir deine Story etwas übertrieben und aufgesetzt vor."

wow.. zwar mit 23 h verspätung, aber er kommt.. der zweifel ;-)

mich jedenfalls hat diese geschichte keineswegs von der sitzbank gehauen. :-)

Beitrag von gh1954 21.09.08 - 22:59 Uhr

Verspätung??
Wenn du dich da mal nicht vertust....

Beitrag von jenny1006 21.09.08 - 21:32 Uhr

Ich glaub das ist ein Fake,passt irgendwie alles zuuuuu gut zusammen #kratz


Wenn nicht... dann wärs echt lustig #huepf :-D

Beitrag von pieda 21.09.08 - 23:29 Uhr

Du bist wirklich ein Fake!!!!

#schock#schock#schock#schock

Anfangs hab ich Dir ja geglaubt,doch jetzt....-
jetzt hast Du wirklich wahrhaft übertrieben mit Deiner Story...tut mir Leid,ich glaub Dir kein Wort mehr!!!!

P.

Beitrag von arkti 22.09.08 - 00:22 Uhr

Nee ich glaub da auch nichts mehr.

Und wenn es stimmt biste wohl so ein richtiges Blödchen.

Hab mich gestern schon gefragt warum man im Hotel ins Inet geht um hier zu schreiben.

Beitrag von roter kussmund 22.09.08 - 01:11 Uhr

ach pieda, wenn du mal nicht weißt, wohin mit den dir aufgebundenen vielen bären..
hier bist du richtig:
http://www.baer.de/index.php

#freu

Beitrag von pieda 22.09.08 - 09:44 Uhr

#schock#freu#huepf#ole#cool

Lg P.#herzlich

;-) lol

Beitrag von polar99 22.09.08 - 08:27 Uhr

... hattest Du deinen Laptop mit...?

#kratz

Ich fand die Story von Anfang an merkwürdig...Übernachtung im Hotel und dann wird hier sofort gepostet nach einem verpatzten Treffen...und man trifft sich frühs wieder zum Frühstück...

Nichts für Ungut...

Beitrag von juniorette 22.09.08 - 09:29 Uhr

Morgen,

na, Teil 1 habe ich dir schon noch geglaubt, aber Teil 2?!??!?!
Ich stimme meinen Vorrednern zu:
deine Story wirkt sehr aufgesetzt.

Niemand vergißt seine Schmerztabletten, wenn er weiß, daß demnächst die Periode kommt, und man weiß, daß sie schmerzhaft wird.
An deinen Laptop hast du dagegen gedacht, du hattest die Zeit, dich darum zu kümmern in deinem Hotel Internetzugang zu bekommen (diesen Aufwand habe ja noch nicht mal ich als Internet-Junkie betrieben, sogar ich komme 24 Stunden ohne Internet aus).

Und du hast trotz Unterleibsschmerzen Zeit und Nerven, hier zu posten.

Und selbst die unsympathischten "Schwiegereltern" werfen einem Häufchen Elend (man wird dir deine Übelkeit sicher angesehen haben) nicht Unhöflichkeit vor, nur weil man beim Frühstück nicht viel ißt.

Ich sag dir eins:
wenn deine Story wahr wäre, hättest du den ganzen Abend damit verbracht, mit deinem Freund über das Geschehene zu reden (um es zu verarbeiten, um rauszufinden, was eigentlich falsch gelaufen ist) statt hier bei Urbia zu posten.

Na ja, Teil 1 war noch ganz amüsant, aber jetzt wird es langweilig.

LG,
J.