Bitte dringend um Hilfe... Kiwu-Klinik in Polen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von ziege2007 21.09.08 - 20:18 Uhr

Hallo ich bin ganz neu hier und hoffe irgendjemand kann mir helfen...

Wir versuchen jetzt schon seit 5 1/2 Jahren ersnthaft ein Baby zu bekommen und haben immer alles auf uns genommen was nötig war. Keiner von uns beiden hat je rum gejammert weil wir ja wußten wofür wir alles durch stehen.
Es liegt ausschließlich an mir... ich habe von allein keinen Eisprung und selbst wenn ich dann ein paar Eier im Bauch habe, bleiben sie nicht im Bauch da meine Gebährmutterschleimhaut viel zu dünn ist.
Vor einem Jahr hatten wir eine ICSI und erst sah alles gut aus aber dann haben wir doch beide verloren und für uns ist eine Welt zusammen gebrochen.
Seit dem haben wir erstmal mit allem aufgehört da die letzten Jahre auch finanziell eine große Belastung waren.

Jetzt habe ich von einer Freundin gehört, dass es eine Kiwu-Klinik in Polen gibt sich viel mehr Zeit läßt mit allem und die befruchteten Eier viel länger im Labor reifen läßt damit sie eine größere Überlebenschance haben. Die Klink sol eine Erfolgsrate von ca. 80% haben.

Ich habe jetzt schon so lange nach dieser Klinik gesucht und wollte es nun mal hier versuchen. Kennt einer diese Klinik oder hat davon schon jemand gehört? Bitte helft mir, so langsam bin ich wirklich verzweifelt

Vielen Lieben Dank

Beitrag von franziska3005 21.09.08 - 21:38 Uhr

Hi,
versuchs mal mit www.vitrolive.pl/index.php?ln=de, oder mit www.novum.com.pl.

liebe Grüße;-)

Beitrag von kinderwunsch_hh 22.09.08 - 09:14 Uhr

Hallo,

eine Erfolgsquote von 80% muss gelogen sein, so viel Chancen hat nicht mal ein völlig gesundes Paar! Laß dich von den Statistiken nicht blenden, die machen die Kliniken völlig unkontrolliert selber und verdienen damit richtig.

Ins Ausland würde ich nur aus folgenden Gründen gehen: sie sind billiger oder ich benötige genetische Untersuchungen, weil Krankheiten festgestellt wurden oder in der Familie liegen. Die längere Eireifung muss nicht besser sein, viele sterben auch deshalb ab, sie sind einfach am besten in der GM aufgehoben.

Überlegt in Ruhe, eine ICSI im Ausland ist mit viel Aufwand verbunden, zeitlich (du musst ca. 14 Tage vor Ort sein) wie auch mit Hotel- und Anreisekosten. Denkt in Ruhe darüber nach, die Chancen sind nicht höher!

Bietet deine Kiwu eine psychologische Beratung an? Mir hat das sehr geholfen. Versuche es doch mal, manchmal braucht man einfach einen Profi, um aus dem Tief rauszukommen.

Liebe Grüsse
Wiebke

Beitrag von schroederbabs 22.09.08 - 10:46 Uhr

Hallo!

Wenn von solch hohen Erfolgs-Chancen die Rede ist, sind das meist kumulierte Zahlen. Auch in D wird oft damit geworben, dass eine Klinik kumuliert über 3-4 Zyklen 60 – 80% Raten vorweisen kann.

Und das mit der besseren Überlebenschance im Labor sollte man auch hinterfragen. Mein Biologe in D hat mir gesagt, dass die Nährkulturen im Labor nie so gut sein können wie die Gebärmutterschleimhaut, so wie Wiebke schon sagt....

alles Gute Dir, Babs

Beitrag von snuffle 22.09.08 - 10:48 Uhr

An deiner Stelle würde ich erstmal die KiWuKl wechseln. Mir in Deutschland ne neue suchen!

Ich hab so ziemlich das gleiche Problem wie du gehabt!

Hab von alleine nie eine Eireifung geschweige denn einen Eisprung gehabt, somit hat sich die GMS auch nicht aufgebaut!!

Ich hab auch fünf Jahre versucht und versucht!! Hab Diane35 genommen, clomi.

Dann hab ich durch Unzug den FA gewechselt. Meine alte FÄ hatte eh nie viel gemacht! Der neue hat einen kompletten Hormoncheck gemacht, mich zur Bauchspiegelung geschickt und dann in eine KiWuKl überwiesen!!

Ich fing an Puregon zu spritzen hatte im ersten Zyklus #sex im zweiten eine IUI und bin jetzt in der 22 Woche Schwanger!!! Natürlich wurden auch mein Mann seine #schwimmer untersucht!!

Also entweder ihr habt noch andere Probleme nicht Schwanger werden zu können, die du nicht genannt hast, oder du hast echt ne beschissene KiWuKl erwischt!!!

LG
snuffle

Beitrag von schroederbabs 22.09.08 - 10:58 Uhr

Hey, noch ne Ergänzung zu meinem vorigen post.

Bei der langen Reifedauer im Labor spricht man ja vom sog. Blastozystentransfer. Hierzu wird u.a. in dem verlinkten Dokument geschlussfolgert, dass nur Frauen mit optimalen Voraussetzungen davon profitieren. Aber das scheint mir bei Dir (leider!) nicht der Fall zu sein. Schau mal:

http://www.frauenklinik.ch/pdf/Blastozystentransfer.pdf

#klee