Welcher Schlafsack 14. Monat?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 051978 21.09.08 - 22:17 Uhr

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Lukas ist jetzt ca. 80cm groß. Der Alvi Schlafsack 74/80 ist ihm zu klein. Könnt ihr mir einen Alvi Schlafsack oder auch einen anderen empfehlen? Aldi, Tchibo hilft mir wenig, da es im Moment da keine zu kaufen gibt.

Im moment schläft Lukas im Pyjama und dem Sommerschlafsack von Alvi. Wir haben immer so um die 18 Grad im Moment.

Vielen Dank!

LG
Sanja mit Lukas *26.07.2007

Beitrag von tanni1977 21.09.08 - 22:43 Uhr

Hi,

wir schwören auf Sterntaler-Schlafsäcke, seit unsere Tochter (geb. Febr. 07) einen zur Taufe bekommen hat. Den hat sie dann seit Sept. 07 bis Mai 08 in Gr. 90 getragen. Wir haben uns noch einen zweiten dazugekauft.
Die Sommerschlafsäcke waren/sind dann jetzt schon seit ca. Juni (da war sie dann 15 Mon.) in Gr. 110. Und seit Mitte der Woche hat sie ihren neuen 110er Sterntaler-Schlafsack (aber noch ohne Ärmel)an. Ach ja, sie hat jetzt Kleidergröße 86 (falls dein Kind jetzt schon größer ist).

LG, Tanja

Beitrag von 051978 21.09.08 - 22:48 Uhr

#danke

Die habe ich mir gerade zufällig beim Baby-Markt angesehn. Die sind im Gegensatz zu Alvi wenigstens lieferbar. Ich nehme auf jeden Fall 110 auch wenn es im Moment noch a bissi groß ist.

LG
Sanja

Beitrag von tanni1977 21.09.08 - 23:03 Uhr

Hi,

dazu fällt mir folgendes ein:

unsere Tochter dreht und wendet sich in ihrem Gitterbett recht viel. Und als in den Sterntaler-Schlafsack gekauft habe (ist bestimmt schon 3-4 Monate her, als ich merkte, dass die 90er zu klein wurden), da war er ihr zu "schwer". Da war ihre Bewegungsfreiheit eingeschränkt und sie hatte nicht die Kraft in den Beinen, sich darin soviel zu bewegen. Aber jetzt findet sie ihn toll (vor allem den Hund mit dem Marienkäfer vorne drauf :-)) Aber sie robbt sich auch nicht mehr durchs ganze Bett sondern bleibt brav oben auf ihrem Kissen (wenn auch machnmal ins Nestchen "geknückelt".

Aber selbst wenn der dann noch zu groß ist, der läuft ja nicht weg. Oder dein Kind ist kein Zappelphillip wie unsere Tochter ;-)

Gute Nacht dann,

Tanni #blume

PS: achte drauf, dass du einen mit abnehmbaren Ärmeln erwischst. Ist eine schöne Sache. Oder schau mal in einem Babygeschäft vor Ort wegen der Größe. Kaufen kannste dann auch trotzdem im Internet.

Beitrag von saschalinden 22.09.08 - 08:27 Uhr

Hallo,

du weißt doch die Größe deines Kindes!!! Dann wird es doch ein Einfaches sein nen Schlafsack zu bekommen. Wir haben immer 10-20cm länger gekauft...so hast du Lange etwas davon;-)

LG

Beitrag von 051978 22.09.08 - 19:37 Uhr

Hi,

danke für deine Antwort, um die Größe ging es mir gar nicht, eher um eure bevorzugten Marken.

LG

Beitrag von saschalinden 23.09.08 - 09:28 Uhr

Meinste dein Kind bekommt mit ob es in nem Markensack pennt!?

Mit Sicherheit nicht!!! Und für das Geld was man da sparen kann, da kaufe ich meinem Kind lieber was sinnvolles, als ein kleines Markenschild an einem Schlafsack!!!

LG Sascha;-)

Beitrag von 051978 23.09.08 - 18:29 Uhr

Ne meine ich nicht. Wir hatten neben dem Alvi auch einen Aldi Schlafsack. :-p Nur leider ist der a zu klein. Den fanden wir auch toll. Da ich aber davon ausgegangen bin dass die Schlafsäcke noch passen, habe ich mich nicht rechzeitig um neue gekümmert. Mit Marke meinte ich nicht unbedingt Alvi oder Sterntaler.

Vg
Sanja

Beitrag von saschalinden 24.09.08 - 08:31 Uhr

War ja auch nur meine Meinung ;-) ...bitte nicht persönlich nehmen!!!

LG nochmal aus Hannover;-)