Wie regelmäßig Beikost, wenn ich stille?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ela06 22.09.08 - 00:04 Uhr

Hallo zusammen,

Alina ist 5 Monate alt und wird voll gestillt.
Seit Donnerstag jedoch, habe ich mit Beikost angefangen (Kürbis) und sie isst das auch sehr gerne.
Nur jetzt mein Problem: da ich ja durchs stillen keinen Rhythmus habe, bzw. Alina keine festen/genauen Zeiten hat, wann sie stillt, wie soll ich da eine Mahlzeit ersetzen?

Mittags ist klar, aber mal stillt sie um 13 Uhr, oder um 14:15 oder auch erst wieder um 15 Uhr, das ist halt immer unterschiedlich.
Ich habe ihr dann immer wenn sie um 13 Uhr hunger hatte, Kürbis gegeben, am nächsten Tag um 15 Uhr, wenn sie halt Hunger hatte. Hoffe, ihr wisst was ich meine#kratz

Ich meine, da ich ja nicht sagen kann "ok, sie stillt um 13 uhr, also wird die 13 Uhr Mahlzeit ersetzt".

Wie soll ich das handhaben?
Einfach zwischen 13 und 15 Uhr, wenn sie da hunger hat, Gläschen geben?
So habe ich es bis jetzt zumindest gemacht.

Hoffe, ihr blickt noch durch#hicks#gruebel

lg Sabrina#herzlich

Beitrag von smily1309 22.09.08 - 08:23 Uhr

Hallo,

ja genau so würde ich das auch machen. Ruby hat auch keine festen Zeiten (trotz Flasche) und mittag gibts dann mal um 11 mal um 2. Je nach dem.

LG Smily

Beitrag von pattydoe 22.09.08 - 08:23 Uhr

Hallo Sabrina,

das Problem hatte ich auch, als wir mit Beikost angefangen haben. Ich habe es genau so gemacht wie du, einfach dann, wenn die Kleine um die Mittagszeit Hunger hatte, Beikost gegeben. #mampf
Irgendwann, als dann die nächsten Mahlzeiten nach und nach ersetzt wurden, haben sich die Zeiten von selber eingespielt. Auch heute schwanken die Essenzeiten noch, aber halt nur noch mal ne halbe Stunde hin oder her. Aber wir Erwachsenen haben ja auch nicht immer zur gleichen Zeit Hunger.
Mach einfach so weiter wie bisher! ;-)

Liebe Grüße
Kerstin

Beitrag von 3023 22.09.08 - 08:45 Uhr

Hallo,

eigentlich sollte man (besonders als Stillmami) mit Beikost anfangen wenn das Baby gerade keinen Hunger hat.

Besonders am Anfang ist im Gemüse ja kaum etwas an Kalorien drin. Dazu kommt noch, dass das ganze Löffeln neu ist und am Anfang gewöhnlich eine ganze Weile dauert. Außerdem ist dein Kind der Experte für seinen Körper und weiß am Besten wie viel von der neuen Kost ihm gut tut - wenn es aber hungrig ist könnte es passieren, dass es mehr futtert als es eigentlich möchte....

Ich habe daher völlig unabhängig von jeglichen Stillzeiten einfach Mittags wenn wir Mittag gegessen haben Katharina auch etwas gegeben!

Mahlzeiten ersetzen macht man eigentlich hauptsächlich bei Flaschenmilch! Beim Stillen ist das wirklich nicht nötig - heißt ja auch "Beikost" und nicht "Ersatzkost" ;-)

Liebe Grüße,
Sonja