Kapier es nicht

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von bettilein 22.09.08 - 06:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben "Auch-Verlassenenen",

wie kann es sein, das mein Mann sich von mir trennt (vor 2 Monaten, nach 4 Monaten Ehe!!!!), Hals über Kopf auszieht, mich mit unseren Kindern (8 Jahre und 8 Monate!!!), sowie Haus mit Schulden einfach so sitzenläßt und jetzt schon wieder mit der Nächsten zusammenwohnt!!! Ich versteh es einfach nicht, mir wachsen die Probleme übern Kopf und er fragt nicht mal nach, ob er helfen kann!! Hauptsache er ist aus der Sache fein raus. Ich hab so ne Wut im Bauch, ihr könnt es euch nicht vorstellen!!! Wiso bringen Männer sowas? Da müssen wir ihm doch gar nix bedeutet haben, auch die Ehe nicht; wenn er sich schon nach so kurzer Zeit in ne neue Beziehung stürzt! Ich komm da einfach nicht mehr mit, ich bin auch grad am unziehen mit den Kids, muß ja das Haus verkaufen...er kümmert sich um gar nix!!! Alles bleibt an mir hängen!!
Ich kann nicht mal weinen, in mir ist nur so ne Menge Hass!!
Hat jemand vielleicht schon mal ähnliches erlebt??
Sorry für´s lange #bla#bla

Liebe Grüße
Betti mit Luis und Lana

Beitrag von friendlyfire 22.09.08 - 09:29 Uhr

Hallo Betti,

schöne Scheisse. Tut mir wirklich leid für dich. Aber du klingst stark und stabil und du wirst das mit deinen süßen Mäusen schon hinkriegen.

Ich hoffe du hast schon einen Anwalt hinzugezogen, denn die Kosten sind doch nicht deine sondern EURE und Unterhalt muss er auch zahlen. Mach dich schlau und leb dein Leben...
So ein Typ ist keinen Pfifferling wert. Und die Gewinnerin bist du, denn du hast wunderbare, süße Kinder, die DU aufwachsen siehst.

LG und Kopf hoch!

ff

PS: Versuchs nicht zu verstehen, manche Dinge muss man ertragen, hinnehmen, ohne sie je verstehen zu können.

Beitrag von snoopy777777 22.09.08 - 09:38 Uhr

was will man da noch hinbekommen, haus weg mann weg, schlimmer kann es nicht mehr kommen....doch die nächsten jahren hartz 4 leben....

tut mir echt leid für dich

Beitrag von bettilein 23.09.08 - 06:59 Uhr

Hallo Snoopy 777777,

naja, zumindest am Anfang werde ich wohl oder übel vom Amt leben müssen, alleinerziehend mit zwei Kindern ohne familieären Rückhalt wirds schon schwer nen Job zu finden.
Aber ich geb die Hoffnung nicht auf, will kein Sozialfall sein. Dafür hab ich keine Kinder gekriegt...irgendwie gehts schon weiter. Dann geh ich halt putzen oder so, irgendwas wird sich schon finden.
Jetzt muß ich erstmal den Umzug und Hausverkauf über die Bühne kriegen, ich hoffe, dann kehrt etwas Ruhe in mein Leben ein.
Ich wünsch dir noch nen schönen Tag!
Liebe Grüße
Betti mit Luis und Lana

Beitrag von winterengel 22.09.08 - 09:39 Uhr

Hallo Betti!

Zwar sieht die Gesamtsituation bei mir ein bißchen anders
aus, aber ich bin auch soooo wütend!
Ich erwarte in ca. 6 Wochen ein Baby. Der Vater fängt auf
einmal an, nachts 1 1/2 Stunden-Telefonate zu führen mit ??
Er will mir auch nicht sagen, mit wem :-[ #heul !!
Bis vor kurzem war noch alles okay und auf einmal häufen sich die Lügen und er meint, er würde nicht über jeden Schritt den er tut, Rechenschaft ablegen wollen #gruebel.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass eine andere Frau dahinter steckt und verstehe die Welt gerade nicht mehr und fühle mich sooo grauenhaft!! Wir wohnen nicht zusammen und er hat wirklich viel Zeit für sich - neben der Arbeit! Habe ihn nie eingeschränkt... #gruebel !!
Nun werde ich mich wohl mit dem Gedanken anfreunden müssen, dass es vorbei ist, wobei ich mich so auf die Zeit mit dem Baby und ihm gefreut habe!!!
Und er sich "angeblich" übrigens auch. Aber diese Lügen ertrage ich einfach nicht. Das macht mich kaputt!
Auch ich frage mich, wie Männer so grausam sein können. Von jetzt auf gleich ist alles, was man miteinander erlebt hat und alles, woran man geglaubt hat, einfach weg und nichts mehr wert?? Wieso? Wegen Sex???
Da fallen mir Grönemeyers`Worte ein:
"Wieso bist du so abgebrüht? Hast mich so schnell abgeliebt??" *schnief !!!
Aber auf solche Charakterschweine können wir verzichten, oder?!! Wenn der Schmerz und die Wut vorbei sind, kommen auch wieder schöne Zeiten und wir können froh sein, solche Gefühlskrüppel und Egoisten losgeworden zu sein!!! Auch wenn für die Männer im ersten Moment alles rosa-rot aussieht. Früher oder später wird die Neue darunter zu leiden haben, dass sie nunmal so sind, wie sie sind!! Irgendwann ist der Frühling vorbei und dann werden die Männer mit ihnen dasselbe abziehen!! Zu der Zeit werden wir schon wieder lachen.
Du packst das auch ohne ihn, glaub daran!!

LG und alles Gute für dich und die Kinder #blume!

Malin

Beitrag von jane81 25.09.08 - 15:35 Uhr

deine situation war vor 7 jahren auch meine.....das mit den telefonaten und alles...heftig.....bei uns steckte eine andere dahinter und ich bin eines nachts total ausgeflippt. da waren wir auch erst 5 monate verheiratet und unser kind 3 Monate alt.

gottseidank bin ich seit mittlerweile 6 jahren von ihm geschieden (er hat aussereheliche beziehungen zugegeben, deshalb gings so schnell. später hat er behauptet das das nie gestimmt hätte und er das nur wg dem trennungsjahr gesagt hat #augen ja klar)


wünsch dir alles gut für die zukunft!!

Jane

Beitrag von schnuppe11 22.09.08 - 17:00 Uhr

Hi Betti,
ich habe das auch gerade hinter mir bzw. stecke noch drin. Habe rausgekriegt, dass er mich(nicht zum ersten mal) betrogen hat und er hat einfach alles hingeschmissen. Das Haus war noch nicht mal ganz fertig gebaut, zum Glück konnte ich in der Wohnung bleiben...
Ich habe gelernt, dass man denken kann man kennt den Menschen, dabei weiß man gar nichts von Ihm. Deine Wut ist gut, dafür brauchte ich zwei Monate. Eine Ehe scheint heutzutage wirklich nicht mehr viel zu bedeuten...
Sei weiterhin stark und lass auch mal Tränen zu, nur so schafft man es auf Dauer. Wir Frauen sind meistens eh viel stärker. Kannst mich gerne über VK anschreiben falls du magst.

Alles Gute für Euch!
Steph mit Finn *28.96.2007

Beitrag von bettilein 23.09.08 - 06:56 Uhr

Hallo Schnuppe,

tut gut zu wissen, das es auch noch andere gibt, denen es genau so "gut" geht wie mir...
Aber Männer sind es einfach nicht wert, sag ich mir jetzt. Am Anfang wars auch total schwer, ich hab ihn ja geliebt und wirklich alles versucht, ihn zu halten bzw. zurückzubekommen...aber was will man machen, er hat dann nur noch Schlechtes bei mir gesehen...und das muß ich mir nun echt nicht geben...
Meine Freundin sagte einen superschönen Spruch zu mir gleich nach der Trennung, und da ist sooo viel Wahrheit dran: "Kein Mensch ist deine Tränen wert, und der der es wert wäre, würde dich nie zum weinen bringen!"
Ist das nicht schön?
Ich wünsch dir und mir auf jeden Fall viel Kraft, aber das packen wir schon!! Frauen sind ja sowiso das starke Geschlecht!!
Alle Liebe und Gute für dich!
Betti mit Luis und Lana

Beitrag von grundlosdiver 23.09.08 - 08:20 Uhr

Hey Süsse,

ich kann Dich sehr gut verstehen!!!
Meine Situation war ähnlich. Ich war 6 Jahre mit meinem ExMann zusammen, davon 1 Jahr verheiratet. Wir haben ein Haus gebaut, hatten aber noch keine Kinder (die waren in Planung)...
Dann hat er mich monatelang mit einer anderen betrogen und mich mit Haus und Schulden sitzen lassen.
Es hat so weh getan. Ihn hat auch überhaupt nichts interessiert - wie man allein klarkommen soll etc...
Das war 2006.

Mittlerweile bin ich glücklich geschieden!!! Ich habe einen anderen Mann kennen gelernt, mit dem ich seit 1 Woche verheiratet bin ;-) So kann es kommen ;-)
Ich bin heute froh, dass es so gekommen ist!!!

Vielleicht hilft Dir das ein bißchen?!

Ich weiß wirklich nicht, was Männer zu solchen Schritten bewegt?! Aber wir Frauen sind stark und packen sowas! Mit Links! ;-)
Schau Dir Deine kleinen Engel an!!! Sie werden Dir die nötige Kraft geben!!! Du packst das alles!

#liebdrueck

Beitrag von lena230204 23.09.08 - 22:07 Uhr

hallo,das gleiche ist mir nicht passiert,aaber sowas ähnliches.
ich kenne das gefühl von hass.ich hab vor paar monaten erfahren das mein mann mich mit seiner kollegin betrügt.ich hab es selber raus bekommen,hatte so ne vermutung und hab einfach mal sein handy durchgeschaut.und da kam dann alles ans licht.
ich war so enttäuscht was ich da gelesen habe,es tat so weh und tut es immer noch.wir haben es dann trotzdem nochmal versucht,schon wegen unserer vierjährigen tochter.er ist um einfach mal bißl abstand zu bekommen ausgezogen und wir wollten uns noch ne chance geben,aber dann hat ich wieder so ein komisches gefühl.hab dann wiedermal ins handy geschaut und mich hat es fast umgehauen,er war nachdem er angeblich mit ihrt schluß gemacht hat wieder seit einem monat mit seiner kollegin zusammen.ich bin so enttaüscht von ihm und hab ihn zur rede gestellt,er hat es immer nur so hingestellt das er selber nicht weiß was er tut und das es ihm schlecht geht und das alles nicht so ist wie es ausschaut.ich hab ihn dann gleich raus geschmissen.
ich weiß nicht warum männer so egoistisch ind und nur an sich denken.ich hab jedenfalls extreme wut und hass auf meinen mann.