Ist diese Vorgehensweise ok? (Milchnahrung)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jessica.g1 22.09.08 - 08:05 Uhr

Hallo

Ich bin erst jetzt zur Flaschenmama geworden und wollte fragen ob das mit dem Erwärmen des Wassers so ok ist?

Wenn ich weggehe ist klar, gekochtes Wasser in die Thermo, und Pulver extra.

Daheim habe ich morgens Wasser im Wasserkocher abgekocht. Der ist verschlossen. Über den morgen wo sie dann hungrig war hab ich nur noch mal auf Trinktemperatur erwärmt. Das auch bei der 2. Flasche.

Mittags hab ich dann nochmal neu gekocht ebenso wie abends. Geht ziemlich schnell so dieses erwärmen. Ist das eigentlich ok wie ich das mache?


Liebe Grüße und Danke #herzlich

Jessi mit Amy *28.4.08

Beitrag von eddy0209 22.09.08 - 08:20 Uhr

Hallo.

Wenn das Wasser eh vorher schon richtig abgekocht ist geht das denke ich in Ordnung.

Ich habe es auch so gemacht.
Vor allem ist das praktisch wenn die Kleinen noch keine festen Zeiten zum trinken haben. Muss sich ja auch erst alles einspielen.

LG Mandy und Lea (*02.05.2008)

Beitrag von maschm2579 22.09.08 - 08:55 Uhr

Hallo Jessi,

ich habe immer morgens das Wasser abgekocht und ca. die Hälfte der Trinkmenge in die Flaschen gefüllt. Decke zu und es bleibt steril.

Dann habe ich nur den letzten Rest aufgekocht und reingetan. Unterwegs nehme ich aus dem Restaurant Teewasser oder die Thermoskanne.

Ich würde das Wasser also wenn in der Flasche oder in der Thermoskanne aufgewahren (das kalte) und dann neues kochen.

lg Maren

PS: Aber umbringen wird es die Maus nicht - die Methode ist doch ok :-)