Hilfe, plözlich wird er nachts wieder wach ...!?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von chris1978 22.09.08 - 08:39 Uhr

Hallo,

ich habe 6 Monate alte Drillinge. 2 Mädchen 1 Junge.
Vor ein paar wochen habe ich abend um 23 uhr die letzte flasche weggelassen und es lief auch super gut, die drei haben bis morgens um 07:30 uhr durchgeschlafen.
Jetzt habe ich seit ca. 1 woche das problem das der junge immer morgens schon um fünf wach wird und seine flasche will, danach schläft er dann weiter.

Das ist für mich ziemlich stressig daher überlege ich jetzt wie ich ihn dazu bringen kann auch wieder bis wenigstens 7:00 uhr durchzuhalten.

Habt ihr nicht ein paar gute Tips oder zumindest eine Iddee woran das liegen kann das er plötzlich wieder so früh kommt.?

Beitrag von jbw 22.09.08 - 09:18 Uhr

Hallo!

Zahnschmerzen? Wachstumsschub? ... mögliche Ursachen gibt es viele ...
Ich würde an Deiner Stelle entweder abends noch eine Flasche verabreichen, wenn das in den Zeitplan passt, wenn er dann also nicht schon schläft oder so.
Oder eben morgens "zaehneknirschend" ausm Bett und die Flasche zubereiten. Vielleicht ist es nur für eine Übergangszeit, und erschläft bald wieder länger.


Alles Gute weiterhin mit Deinen 3 (Whow ....)
J.

Beitrag von anjulia 22.09.08 - 18:33 Uhr

hallo chris,
wow, drillinge, super!! :-) das ist bestimmt oft sehr anstrengend, aber total toll!
dein problem kenn ich, meine maus wollte nachts jetzt auch ca. 3 wochen lang wirklich alle halbe stunde irgendwas, obwohl sie schon seit dem 2. monate durchgeschlafen hatte.
ich hatte heute die u5 und der kia meinte, das ist um den 6. monat ganz häufig und gibt sich wieder! es kann natürlich auch alles mögliche andere im busch sein, aber zu dieser zeit stellen sich wohl auch die schlafphasen um, daher die unruhe.
da sie nachts unabhängig davon auch tatsächlich plötzlich hunger hat (200 ml ...), riet er mir zur folgemilch 2, die ich eigentlich gar nicht geben wollte, weil ich dauernd was negatives höre. aber er meinte, das wäre erst neuerdings so und er hält diese schimpfe für quatsch, sie enthält einfach mehr sättigende stärke, genau wie z.b. getreidebrei. also ich werd es jetzt ausprobieren, bin selber gespannt.
letzte nacht war es aber schon ohne irgendwelche besonderen maßnahmen etwas besser, ich habe ihr abends lediglich richtig viel brei gegeben, insofern hoffe ich auch auf die folgemilch, da es vielleicht auch mit der sättigung zusammenhängt.
alles gute - und wahrscheinlich ist es wie immer: nur eine phase!!
lg
anjulia mit maus (6,5 monate)

p.s. er meinte noch, ich sollte keinesfalls irgendwie riesig was anders machen, kind ins bett holen oder so, das ist nicht nötig, weil es von selber wieder vorbei geht. als ruhig bleiben ...#schein