Woran kann es liegen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sandra-lara 22.09.08 - 09:37 Uhr

Mein Partner und ich, haben jeder aus der ersten Beziehung ein Kind. Und nun versuchen wir seit knapp 4 Jahren ein gemeinsames Kind zu bekommen, woran kann es liegen das es noch nicht funktioniert hat???

Wer weis einen Rat was ich tun kann, denn solangsam verzweifelln wir beide. :-(

Liebe Grüße Sandra

Beitrag von mama281979 22.09.08 - 09:42 Uhr

Hallo!

Lass dich mal #liebdrueck.

Es kann unterschiedliche Uraschen dafür geben. Habt ihr euch schon mal untersuchen lassen???

LG Mama

Beitrag von mama2605 22.09.08 - 09:42 Uhr

Hallo Sandra,

hast Du denn schonmal mit Deinem FA darüber gesprochen? Sind schonmal irgendwelche Untersuchungen Gemacht wurden? Spüermiogramm oder ob Du auch wirklich einen ES hattest?

LG Mandy#klee

Beitrag von sandra-lara 22.09.08 - 09:47 Uhr

Naja beim FA war ich schonmal vor einem Jahr, der meinte es ist alles in Ordnung bei mir und ich bekomme regelmäsig meinen ES und bei meinem Partner der ist auch fruchtbar. Deswegen wundere ich mich das es noch nicht funktioniert hat.#kratz

Beitrag von mama2605 22.09.08 - 09:50 Uhr

Na da klingt doch schonmal gut! Aber wenn ihr schon so lange probiert und es nicht klappt würde ich ruhig nochmal mit Deinem FA sprechen. Der hat bestimmt noch paar andere Ideen! Hast Du es schonmal mit Tempikurve versucht? Daraus kann Dein FA sicherlich auch was rauslesen...

Beitrag von sandra-lara 22.09.08 - 09:59 Uhr

Habe ich nicht wirklich getan, denn ich arbeite von 5 Uhr morgens bis 20 Uhr abends.:-)
Aber könnte es mal versuchen, mir die Zeit zunehmen um dies mal aus zu probieren.
Danke für den Tip, vielleicht fällt euch ja noch mehr ein als mir. Denn mir sind die Ideen auch schon aus. selbst wärend der Mittagspause lasse ich meinen Partner schon antanzen #schwitz:-D

Beitrag von mama2605 22.09.08 - 10:06 Uhr

Na wenn Du jeden Tag zur selben zeit anfängst zu Arbeiten, klappt das mit dem Tempimessen doch ganz gut. Immer vorm aufstehen, am besten oral oder anal 5 Minuten. Und wenn Du ein/zwei Kurven hast geh ruhig nochmal zum FA und rede mit ihm. Ich denke schon das er Dich nicht einfach so nach Hause schicken wird!
Alles Gute#klee

Beitrag von habbak 22.09.08 - 10:15 Uhr

Hallo
Da antworte ich dann doch mal.
Mein Partner und ich versuchen auch seit 4 Jahren ein Kind zu bekommen.

Ich hatte 2003 eine Eileiterschwangerschaft.
Er hatte aus der 1 Beziehung ein Kind. ( Fast 18 Jahre her)

Wir haben nie verhütet haben immer im richtigen Zeitpunkt miteinander geschlafen und trotzdem hat sich nie eine Schwangerschaft eingestellt.

Ich war beim Frauenarzt und habe mich untersuchen lassen. Er meinte es ist alles in Ordnung. Vitamine habe ich auch genommen. Hat auch nichts gebracht. Mein Zyklus ist auch sehr konstant. 28-30 Tage. Auch meinen Eisprung spüre ich.

Mein Freund ist 15 Jahre älter als ich. Raucht sehr viel und trinkt auch schon mal Abends sein Bier. Die Frauenärztin meinte es liegt wohl an meinem Freund.

Nur jetzt gibt es Hoffnung. Wir haben am Freitag einen Termin in einer Kinderwunschklinik in Düsseldorf.

Es wird wohl daraus hinauslaufen das ich Fremdsamen bekomme da mein Freund hier keine Sperma spenden möchte aber das ist mir eigentlich jetzt egal. Vielleicht kann der Arzt ihn ja überreden. Ich bin nur froh das wir jetzt endlich etwas machen den so langsam hat unsere Beziehung darunter gelitten.