Stillen vor oder nach dem Schlafen? Wie handhabt Ihr das?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pinguin911 22.09.08 - 09:53 Uhr

Hallo Mädels,

meine Frage steht ja schon oben.

Meine Kinderärztin hat mir bei der U3 geraten, dass Kind nach dem Wachwerden zu stillen, dann wickeln, spielen trallala ... schlafen legen und dann von vorne.

So langsam zweifel ich aber an der Methode.

Wie kann Laura denn lange schlafen, wenn sie vor hunger wach wird.

Was meint Ihr?

#danke

LG Patricia

Beitrag von celi98 22.09.08 - 09:59 Uhr

hallo,

ich hatte nie ne methode. ich habe gestillt, wenn sarah hunger hatte und mit ihr gespielt, wenn sie wach war und sie hat geschlafen, wenn sie müde war. so wie es halt kam. ich habe sie nur nicht schlafen gelegt, wenn ich wusste, dass sie in der nächsten halben stunde hunger bekommt. dann habe ich sir vorher noch gestillt. ansonsten hat sie immer prima geschlafen.

versuche einfach, dein baby und seine gewohnheiten kennen zu lernen, dann wirst du bald deinen eigenen rhythmus finden.

liebe grüße

sonja und sarah (11 monate)

Beitrag von akti_mel 22.09.08 - 10:00 Uhr

Hallo!

Ich stille mein Baby, wenn es Hunger hat. Das kann VOR dem Schlafen sein, NACH dem Schlafen, mitten in der Wachphase oder manchmal auch kurz im Schlaf.

Ich blick nicht ganz, warum Du nach Plan stillen willst/sollst.
Richte Dich am besten nach Deinem Kind.

Gruß Mel

Beitrag von bride2be 22.09.08 - 10:02 Uhr

huhu!!
und warum sollst du das machen??#kratz
ich halte das wie meine vorschreiberin!;-)
ich richte mich da ganz nach der kleinen. wenn sie hunger hat, wird sie gestillt, ich spiele mit ihr, wenn sie munter ist... wie es sich halt ergibt!
und wenn ich merke, dass sie müde wird und ich davon ausgehe, dass sie eh bald wieder hunger bekommt, dann stille ich sie auch, dann kann sie immer ein schönes nickerchen machen... das klappt wunderbar!

Beitrag von qrupa 22.09.08 - 10:06 Uhr

hallo
ich würde sagen, mach es so, wie es für dich und deine kleine am besten passt. Von diesen ganze Patentrezepten halt ich persönlich gar nichts, weil eben jedes Kind anders ist.

LG
qrupa

Beitrag von sissikatz72 22.09.08 - 11:24 Uhr

Hallo, bei uns ist es so: Felicitas wird wach und wird gestillt. Anschließend singe ich ihr was vor und erzähle mir ihr ( das mache ich ganz oft am Tag, ohne bestimmte Uhrzeit). Danach wird sie gewaschen, eingeölt und angezogen... Dabei bin ich natürlich auch nicht stumm und sie auch nicht;-) Feli findet das gut und freut sich- es hat sich halt so ergeben. Solange es den Zwergen gefällt ist doch alles gut. Da braucht man weder Lehrbuch noch "gute" Ratschläge ;-) Höre einfach auf Deinen Bauch, der sagt Dir dann schon, was richtig ist.
LG Sissi

Beitrag von clautsches 22.09.08 - 11:49 Uhr

Ich habe mein Kind 10 Monate lang gestillt, wann immer es gestillt werden wollte.

Ich selbst mache mir doch auch keine Zeitpläne, wann ich essen darf... #kratz

LG Claudi

Beitrag von pinguin911 22.09.08 - 13:06 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Danke für Eure Meinung. Ich bin froh, dass ihr das so seht.

LG
Patricia