Dringende Frage? Bitte antworten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ipek27 22.09.08 - 09:56 Uhr

Moin ihr Lieben,

mein Kleiner wird nächste Woche 6 Monate alt..
So möchte nun ab heute anfangen selbst zu kochen..
Kann ich ihm denn jeden Tag eine andere Mahlzeit geben??
Heisst z.B. heute Karotten mit Kartoffel und Fleisch und morgen z.B Brokkoli und ect??
Habe schon mal im anderen Forum gefragt aber keine Antworten bekommen..
Danke schon mal für Antworten..

Lg Ipek mit Eren *31.3.08

Beitrag von jamjam1 22.09.08 - 10:01 Uhr

huhu :-)

du fängst zuerst mit nem purem gemüsebrei zum mittag an.. also zb pastinake (am alergenärmsten) oder möhre..

nächste woche machste dann das gemüse mit kartoffel
die woche darauf, gemüse, kartoffel und fleisch

wenn du gleich am anfang alles zusamm haust, und dein kleiner verträgt etwas nich (zb das gemüse), dann weisst du ja gar nich, was er nich verträgt ;-)

dann gibst ihm ne woche nach dem du mit Gemüse, kartoffel fleisch angefangen hast, den abendbrei

;-) viel spass

Beitrag von ipek27 22.09.08 - 10:04 Uhr

Das haben wir ja schon hinter uns..
Deswegen frage ich ja ob ich NACH der Einführung täglich was anderes geben. Entweder Brokkoli oder Blumenkohl usw..

Danke noch mal :-)

Beitrag von jamjam1 22.09.08 - 10:09 Uhr

asso grins.. sorry ;-)
ich glaub, babys lieben es monoton-also sie finden es toll, wenn es gleich is.. deswegen würde ich wochenweiße wechseln :-)

Beitrag von celi98 22.09.08 - 10:04 Uhr

hallo,

zum anfang gibst du immer nur die gleiche mahlzeit. ein beikoststart könnte so aussehen:

1woche: pastinake (oder kürbis, karotte kann stopfen)
2woche: pastinake, kartoffel
3woche: pastinake, kartoffel, fleisch
4woche: neues gemüse
5woche: beginn abendbrei
7 oder 8 woche: beginn nachmittagsbrei
etc

ab der 5woche kannst du dann auch neue sorten probieren. versuche sie aber nicht nur einmal, sondern immer ein paar mal, damit dein baby sich an den geschmack gewöhnt.

babys brauchen keine abwechslung. sarah kann auch heute noch eine ganze woche nur einen gmüsebrei essen.

liebe grüße

sonja und sarah (11 monate)

Beitrag von gchrisi 22.09.08 - 10:12 Uhr

Immer 1 Woche denselben Brei zu einer Mahlzeit, damit du sehen kannst, ob dein Kind ihn wirklich verträgt. Anfangs wird das noch keine Milchlmahlzeit ersetzen, das heisst die Milchmenge wird noch die gleiche bleiben.
Dann das nächste Gemüse, die nächste Woche usw. Fleisch ist nicht gleich nötig, da sie eh noch sehr viel Milch und somit Eisen bekommen. Da das Thema sehr umfassend ist und nicht so einfach in einem Forum zu beantworten, würde ich dir raten in eine Stillgruppe zu gehen und dir dort Rat oder Literatur zur richtigen Babyernährung zu holen. Es kann aber auch sein, dass dein Baby noch gar keine Lust zum essen hat. Mein erster hat erst mit 7 Monaten den Brei nicht mehr ausgespuckt.
Das ist eine spannende Zeit. Viel Spass!
gchrisi

Beitrag von jamjam1 22.09.08 - 10:20 Uhr

sie hat schon angefangen mit brei.. grins ;-)

Beitrag von manuj 22.09.08 - 10:31 Uhr

Hallo Ipek

Du solltest nicht jeden Tag etwas anderes geben!!
Angans eine ganze Woche Karotten, in der nächsten Woche gibst Du Kartoffeln dazu!! nochmals ne Woche später kannst Du ja noch einwenig Fleisch hinzu geben!!

Aber bitte nicht täglich Fleisch, 2-3 mal pro Woche Fleisch ist eigentlich genug!!
Du kannst ja auch mal noch etwas Fenchel oder anderes Saisongemüse ausprobieren ( wie z.b Kürbis )!!
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spass beim
kochen..... #koch

Lg Manu