Baby 3 Monate, gebt ihr Tee oder Wasser?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lidia79 22.09.08 - 10:25 Uhr

Hallo

Wollte euch fragen gibt ihr eurem Baby Tee oder einfach Wasser? Kocht ihr das Wasser aber zuerst? Und wieviel so am Tag? Ich gebe Pulvermilch.. Manche sagen dass wenn sie so klein sind brauchen sie nichts und dann hört man wieder anders.
Wie macht ihr es?

LG Lidia

Beitrag von maike1973 22.09.08 - 10:30 Uhr

Hallo Lidia!

Wir kennen uns doch noch aus dem Forum Fortgeschrittener Kinderwunsch nicht? #kratz

Ich gebe Jonas zwischendurch immer mal einen Fencheltee, wenn er z.B. Durst hat oder auch Bauchschmerzen. Abgekochtes Wasser trinkt er leider nicht.

Lieben Gruß
Maike & Jonas 9 Wochen

Beitrag von lidia79 22.09.08 - 10:45 Uhr

Hallo Maike

Ja genau wir kennen uns. Wie geht es euch? Herzlichen Glückwunsch zu deinem Baby. Was gibst du für Fencheltee?
Es ist ein wahres Wunder ein Baby zu haben, denkst auch ab und zu zurück, was wie durchgemacht haben und dafür aber belohnt wurden?

Liebe Grüsse

Beitrag von maike1973 22.09.08 - 10:52 Uhr

Ja, es ist schon ein Wunder, vor allem was man alles auf sich genommen hat. Es ist die größte Belohnung überhaupt.

Wir geben seit wir wieder aus dem Krankenhaus gekommen sind den Fencheltee von Hipp, den trinkt er sehr gerne.

Leider haben wir noch keine passende Milchnahrung für Jonas gefunden (siehe meine Beitrag über Deinem).

Lieben Gruß
Maike

Beitrag von lidia79 22.09.08 - 11:06 Uhr

Hei dieses Problem haben wir auch! Muss am nachmittag zum Arzt mit ihr. Ich habe angefangen mit Aptamil Pre HA und sie hat die ganze Zeit nur gespuckt, dann sagten sie mir ich müsse Aptamil HA 1 nehmen und das problem hatten wir gleich noch. Dann mussten wir auf Nestle wechseln extra eine Milch die war eine Katastrophe und nun bekam ich Nestargel und von dem bekam sie am Anfang durchfall und letzte Woche konnte sie auch nicht mehr GAGGI machen war sehr hart und hatte mega schmerzen!! Da sagte die Arztin ich müse unbedingt ihr viel Flüssigkeit geben da der Durchfall von dem kommt und jetzt ist es besser zum Glück. Probier ihr viel viel Flüssigkeit zu geben?
Aber das ewige wehseln macht mich ferig!!! Irgendwie kann niemand helfen..

Liebe grüsse Lidia

Beitrag von maike1973 22.09.08 - 12:01 Uhr

Ja, die Wechselei macht einen fertig...
Nestle Beba Sensitiv hatten wir zwischendurch auch, davon hat er ganz starke Magenkrämpfe bekommen und wir sind auf Aptamil comfort gewechselt.

Jonas trinkt jetzt ca. 6x tgl. 120 bis 135 ml, zwischendurch bekommt er auch mal den Fencheltee von Hipp, davon trinkt er dann auch fast 100 ml.

Welche Nahrung nimmst Du denn jetzt?

Lieben Gruß
Maike

Beitrag von lidia79 22.09.08 - 12:38 Uhr

Ja meine trinkt auch ungefähr diese Menge.
Muss am anchmittag zum Arzt und dann schauen wir an ob wir Aptamil AR nehmen weil sie eben so spuckt, kennst du?

LG Lidia

Beitrag von lieschen83 22.09.08 - 10:31 Uhr

Hallo!

also ich habe erst angefangen meiner kleinen Tee zu geben, als wir brei gefüttert haben (bzw. als es sehr warm war). Wir haben es mit Bio-Fenchel-Tee probiert mit abgekochtem Wasser (aber nicht allzu lange ziehen lassen, sonst wird es bitter).

Beitrag von clautsches 22.09.08 - 12:52 Uhr

Mein Sohn (18 Mon) hat noch nie Tee getrunken.

Die ersten 6,5 Monate gab es ausschließlich Muttermilch, mit dem Beikoststart dann auch Wasser aus dem Becher.
Was Anderes will er bis heute nicht.

Habe in den ersten Wochen stilles, babytaugliches Wasser ausm Supermarkt verwendet und ab ca. 9 Monaten Leitungswasser, nicht abgekocht.

LG Claudi