Flugreise mit Kind > Hat jemand Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von miami_1979 22.09.08 - 10:54 Uhr

Hallo!
Wir fliegen im Herbst für 2 Wochen nach Fuerte. Unsere Kleine ist dann 14 Monate alt. Mir gehen 1000 Sachen durch den Kopf, wie das wohl alles wird mit dem Fliegen und ob sie genügend Schlaf bekommt und und und. Darf ich unsere NUK-Trinklernflasche gefüllt mit an Bord nehmen? Und was gehört alles ins Handgepäck für Mama und Kind? Und wie haben Eure Kleinen den Flug mit dem Druck auf den Ohren hinbekommen? Ging das gut oder war Gebrüll? Kommen die Kleinen im Flieger überhaupt zum Schlafen?
Vielleicht kann mir ja jemand viele gute Tipps geben, damit ich nicht mehr so nervös bin.

Würde mich freuen.
Danke und Gruß, miami

Beitrag von steffni0 22.09.08 - 11:08 Uhr

Hallo Miami!

Wir sind mit Amelie geflogen, als sie elf Monate alt war. Und dann noch mal, als sie 20 Monate alt war.

Es war alles ganz locker und gar kein Problem!

Auf dem Hinflug hat sie nicht geschlafen. Alles war viel zu aufregend und es gab viel zu viel zu sehen. Probleme mit dem Druck hatte sie auch nicht.

Beim zweiten Mal war meine Nichte mit dabei, da war sie 9 Wochen alt. Sie hatte auch keine Probleme!

Die Flasche darfst Du mitnehmen!

Pack ein paar Bücher ein, Malzeug und irgendwas, womit sie gerne spielt.

Bleib ganz locker, sie wird das alles schon machen!

Und abends wird sie dann wohl so müde sein, dass sie spätestens dann gut schlafen wird ;o)

Auf dem ersten Rückflug hat Amelie komplett alles verschlafen. Wir haben so ein Baby-Bett bekommen, was wir aber nur auf den Boden stellen konnten. Da hat sie drin geschlafen.

Ihr habt noch einen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz für sie, aber wenn einer frei bleiben sollte, könnt Ihr ganz bestimmt tauschen.

Amelie hatte auf beiden Flügen jedes mal "zufällig" einen eigenen Platz!

Lieben Gruß

Steffie

Beitrag von ra2006 22.09.08 - 11:10 Uhr

HAllo,

erstmal gaaanz ruhig.
Ich habe immer mit eine List (auch schon Monate vorher) angefangen. Immer wenn mir was einfällt, aufschreiben.

Dann:
Handgepäck: Babynahrung darfst Du ohne Grenzen mitnehmen. Ich hatte sogar in Hamburg und Alicante Wasserflaschen (kalt uns heiss) dabei. Kein Problem. Du kannst auch eine fertige Trinkflasche mitnehmen.
Ich fliege Donnerstag wieder nach Hamburg und werde diesemal seinen GOB (selbstgemacht) mitnehmen, seine Teeflasche, kleine Wasserflasche, Abendbrei im Gläschen dabei haben.
Start und Landung: immer trinken lassen oder Schnulli, durch das Saugen löst sich der Druck auf den Ohren.
Bei unserem letzten Flug (da war er 4 Monate) hat er auch geschlafen...aufm Arm.
Nimm was zum spielen mit, Kuscheltier und eine Decke, denn es ist immer kalt im Flieger.

Guten Flug und lG
Alexa

Beitrag von melchen26 22.09.08 - 11:14 Uhr

Hallo Miami!
Unsere Kleine war 11 Monate als wir diesen März eine Woche auf Fuerte waren. Bei uns hat alles super geklappt.
Klar kann es schon mal stressig werden - gerade auch im Flugzeug, aber ich würde es jeder Zeit wieder machen.
Sophie hat beim Hinflug fast 2 Stunden geschlafen. Sie hatte auch keinerlei Probleme mit dem Druckausgleich.
Während sie wach war, wollte sie dann natürlich unterhalten werden (wer will schon 2 Stunden nur auf Mamas oder Papas Schoß sitzen). Wir haben deshalb auch ein paar neue Spielsachen (Bücher, eine kleine Puppe) für den Hin- und Rückflug besorgt. Das war dann mal was Neues, mit dem sie sich mal ne zeitlang beschäftigt hat. Natürlich sind wird auch mal mit ihr im Flugzeug rumgelaufen. Die Stewardessen waren auch super freundlich und haben die Kleine ein bißchen bei Laune gehalten. Geweint hat sie gar nicht.
Die Trinkflasche und was du sonst noch an Nahrung brauchst, kannst du natürlich mitnehmen.
Auf Fuerte wars auch super. Wir haten ein super schönes Hotel und auch ganz tolles Wetter.
Ich wünsche euch einen erholsamen Urlaub.
Melchen mit Sophie (*28.04.07) und#ei

Beitrag von miami_1979 22.09.08 - 11:30 Uhr

Hallo Melchen,
Deine Antwort hat mich echt schon ruhiger gemacht. Aber hatte ich eigentlich erwähnt, dass unser Flieger erst um 5 Uhr morgens geht und wir die halbe Nacht vorher im Zug und auf dem Flughafen verbringen müssen????? das bereitet mir im wahrsten Sinne des Wortes schlaflose Nächte...

Wie war denn das mit dem Hotel und dem Essen auf Fuerte? Wir haben Halbpension, d.h. Mittags ist kein richtiges Essen auf dem Plan. Jetzt mache ich mir Gedanken, was ich ihr über die Mittagszeit zu essen geben kann. Hast Du Glässchen auf Fuerte gekauft? Erzähl mal, wie Ihr das gemacht habt...

Würde mich freuen.
LG, miami

Beitrag von hotandspicy1975 22.09.08 - 14:41 Uhr

Hallo, sind gerade in New York und das hat auch gut geklappt. Ein Tipp der Kinderärztin, haben wir auch gemacht und hat super geklappt: 15 Minuten vor Start und Landung Nasentropfen und Schnulli. Haben wir gemacht und es gab keinerlei Probleme.