Zahnarztfrage - was meint ihr dazu ?!?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sarahconnor 22.09.08 - 11:09 Uhr

mensch, fragen über fragen heut morgen....

ich hab nächste Woche einen Termin für mich beim Zahnarzt, scheiss mir jetzt schon in die hose, ich hab solchen Horror davor aber ich muss jetzt unbedingt mal hin zum kontrollieren lassen... #schwitz

mein Zwerg ist über 13 mon. alt und ich lies hier schon oft, dass die Zwerge auch mal zum Zahnarzt sollten, damit sie später nicht so Angst haben.

meint ihr, ich sollte die Gelegenheit nutzen und ihn mitnehmen ??? dann könnte der Zahnarzt ja auch mal bei ihm schauen ? er ist eh grad am Zahnen und bekommt Zahn Nr. 10, ein Backenzahn.

das Problem ist nur, der ist so ein Kleiner Wilder, der hockt schlecht aufm Schoß und hat keine 2 Min. Zeit zum mal hinsetzten, stell mir das als Stress pur vor ?!?!?!? und was mach ich mit ihm wenn der Zahnarzt gerade an mir "rummacht" ?? :-)

wie habt ihr das gemacht ??

lg
sc

Beitrag von kaischa21 22.09.08 - 11:14 Uhr

Ich hab meine beiden eigentlich immer dabei wenn ich selbst gehe. Dann schaut er auch bei den Kindern kurz rein.
Bei dem Kleinen, seit er halt Zähne hat.
Wenn ich dran bin, dann kümmert sich entweder der große Bruder kurz oder die Sprechstundenhilfe. Bei längeren Termin nehm ich die Kids nicht mit

Beitrag von calvinandhobbes 22.09.08 - 11:31 Uhr

... da ich keine Angst vor dem Zahnarzt habe, ist das bei uns nicht so das Problem. Mausi habe ich von Anfang an zu den Kontrolluntersuchungen mitgenommen und mit fast 2 und nun fast 3 hat sich der Zahnarzt auch mal in ihrem Mund umgeschaut. Sie war so interessiert, daß sie sich bei meiner Untersuchung erst ganz brav auf einen Stuhl gesetzt hat und dann bei ihrer Untersuchung auch super mitgemacht hat. Das dauert ja auch nicht so lange.

Allerdings: Wenn DU schon schiß davor hast, dann bekommt Dein Zwerg das auch mit ! Ich würde an Deiner Stelle also separat mit ihm gehen. Und sollte es hart auf hart kommen, dann sind spezielle Kinderzahnärzte sicherlich eine interessante Alternative (Branchenbuch). In Köln gibt es zum Beipiel eine Klinik die speziell auf Kinder ausgerichtet ist. Da war jetzt meine Nachbarin mit ihrer Tochter, die leider schon mit 3 Jahren Karies hat. Mit Videofilmen, Nemo-Deko, kleineren Behandlungsstühlen und viel EInfühlungsvemögen wird da auf die Kleinen eingegangen. Bislang hat mir der "normale" Zahnarzt gereicht aber sollte mal wirklich eine Behandlung auf uns zukommen, würde ich das nochmal überdenken. Such doch mal in Deiner Region im internet nach so einem und tu ganz erfreut, wenn Du zum Zahnarzt DARFST (nicht MUßT).

LG tina