schmerzen und kollaps?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blondangel26 22.09.08 - 11:12 Uhr

Hallo ihr lieben,
am samstag ist mir etwas sehr seltsames passiert. mir ging es den ganzen tag spitze. um kurz vor 18 uhr hab ich dann ein heftiges stechen links im unteren bauch gespürt und im gleichen moment ist mein kreislauf zusammen gebrochen. die übelkeit war so heftig, dass ich kaum luft bekommen hab. mein chef ( auch gleichzeitig ein guter freund von uns ) hat mich dann im büro auf den boden gelegt, füsse hoch. ich lag eine stunde dort bis ich wieder aufstehen konnte. am anfang wars so schlimm das ich noch nicht mal den kopf heben konnte ohne das ich wieder sternchen gesehen hätte. mein liebster hat mich dann zum notdienst gefahren. so ca. nach einer stunde, war der blutdruck zwar niedrig, aber wieder stabil und vom schmerz keine spur mehr. seitdem bin ich immer noch etwas zittrig zeitweise. meine periode müsste am 27.09. wieder kommen. und meine hausärztin hat auf eine eileiterschwangerschaft ganz am anfang getippt und mich sofort ins krankenhaus geschickt. die haben nur kurz einen ulltraschall gemacht und mich wieder nach hause geschickt. ich kam mir so verloren vor. und weiss ja immer noch nicht was das war.
ich hatte schon mal eine eileiterschwangerschaft. aber da haben die schmerzen und der schwindel nicht aufgehört und waren stärker. allerdings war zu diesem zeitpunkt der eileiter schon am platzen.
tut mir leid wenn ich hier so viel geschrieben hab. aber ich hab jetzt einfach nur angst und hab gehofft mir kann eine von euch weiter helfen.
liebe grüsse Angie

Beitrag von lexxi 22.09.08 - 11:15 Uhr

Tut mir leid, ich weis leider auch nicht was das sein kann...

Beitrag von mike-marie 22.09.08 - 11:21 Uhr

hatte ich auch so ähnlich.
Bei mir ist mitten im Zyklus eine große Zyste am Eierstock geplatzt. Fühlte sich an als wenn mir jemand ein Messer in den Bauch rammt.
Nach zwei Stunden war der spuk dann auch wieder vorbei und die schmerzen weg.

Beitrag von dani0808 22.09.08 - 11:25 Uhr

Ich würde noch mal zum FA gehen und die Angst aussprechen. Kann doch nicht sein, dass die dich ohne Erklärung einfach aus dem KH entlassen!!!

Die FA kann ja dann noch mal nach einer Eileiterschwangerschaft gucken.