Nestargel

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von simone0979 22.09.08 - 12:01 Uhr

Hallo zusammen,

habe da mal eine Frage zu Nestargel: Mein Kleiner (4 Monate) ist ein richtiges Spuckkind und der Kia meinte zu mir, daß ich seine Milch mit Mondamin andicken soll, das hätte den gleichen Effelt wie Nestargel. Aber immer wenn ich meinem Kleinen die Milch damit andicke habe ich das Gefühl, daß er Probleme mit seiner Verdauuung bekommt. Jetzt würde ich gerne mal Nestargel ausprobieren. Welche Erfahrun gen habt ihr damit gemacht, hat es Auswirkungen auf die Verdauung?

Freue mich über Antworten.

#danke im vorraus

Simone und Spucki Nikolas #baby

Beitrag von lidia79 22.09.08 - 12:37 Uhr

Hallo

Also genau dieses Problem hatte ich auch oder besser gesagt nun wieder. Habe über ein Monat nun das Nestargel genommen und sie spuckte mir wirklich fast nichts mehr. Nun habe ich aber heute mit einem Expert von Nestagel gesprochenund der sagte mr ich müsse es sofort absetzen da man das Nestagel nicht so lange nehmen darf!!! Na super! Nun habe ich ein Termin am nachmittag bei der Aerztin. Er meint ich solle Aptamil AR nehmen das ist extra für Spuckkinder und ist kein Problem und das kann man imme rnehmen, hast du schon mal ausprobiert?
Noch was zum Nestargel, erste 4 Tage hatte sie sehr Durchfall bis 5 mal am Tag und sehr flüssig, dann hat es sich normalisiert und letzte Woche die Hölle total Verstopfung die Arme, es kam ganz hart, sie schreite nur noch.
Bitte informier dich gut über das Produkt denn es ist nicht immer gut.

LG Lidia

Beitrag von simone0979 22.09.08 - 14:22 Uhr

Hallo Lidia,

erst mal Danke für deine Antwort! #danke
Ich wußte auch nicht, daß man Nestargel nicht über einen längeren Zeitraum geben darf... Hat der Arzt das auch gesagt?
Die Probleme, die du beschreibst, das sind genau die vor denen ich Angst habe. Mein Kleiner hat seit kurzem erst eine "normale" Verdauung, d.h. er hat keine Bauchschmerzen, Blähungen usw. mehr. Wenn er jetzt von Nestargel wieder damit anfängt lasse ich ihn wohl lieber weiter spucken, obwohl er mir da auch immer so leid tut. Ich glaube ich frage die netten Damen bei uns in der Apotheke mal was die meinen.
Sagst du mir Bescheid wie das Aptamil AR bei deiner Kleinen funktioniert?


Viele liebe Grüße


Simone

Beitrag von lidia79 23.09.08 - 10:43 Uhr

Hallo Simone

Also es ist so war beim Arzt. Ich darf nicht auf Aptamil AR umsteigen da es sonst den Darm durcheinander bringt. Es ist für die kleinen nicht gut zu wechseln und darum mache ich nun doch weiter mit Aptamil HA1 und eben Nestargel.
Bist du fragen gegangen? Was haben sie dir gesagt? Wie haben sie dir gesagt dass du es zubereiten sollst?

Hoffe von dir zu hören.

Liebe Grüsse Lidia