Bauchlage und plötzlicher Kindstot - wie schlafen eure Mäuse?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von wunschzettel 22.09.08 - 12:52 Uhr

Hallo zusammen!
Habe mich eben mal wieder mit dem Thema plötzlicher Kindstot befasst. Da ich meinen kleinen Zwerg nicht dazu bekomme auf dem Rücken zu schlafen. Und überall steht was anderes. Jetzt dachte ich ich Frage mal euch zu dem Thema. ;-)
Seitdem er geboren ist, schläft er nur auf dem Bauch. Wenn ich ihn auf dem Rücken lege, gibt es ein fürcherliches Geschrei. Sodass ich es bald aufgegeben habe ihn so hinzulegen. Sobald ich ihn umdrehe schläft er sofort ein. Selbst beim Wickeln mag er nicht wirklich so liegen. Dadurch das er schon von Geburt an nur so schläft, kann er sein Köpfen schon sehr gut heben, manchmal bis zu einer Minute lang, manchmal stützt er sich sogar schon mit den Armen ab, das es aussieht als wenn er Liegestütze üben möchte :-) ist dann das Risiko geringer? Ich weiss echt nicht so richtig wie ich mich verhalten soll...:-(
Was meint ihr?
LG Sandra + Timo 7 Wochen

Beitrag von denise83 22.09.08 - 13:47 Uhr

Hallo Sandra,

komisch das dein Kleiner das nicht mag. Ich lege unser Baby immer auf dem Rücken aus Angst vor dem plötzlichen Kindstot. Ich weiß nicht, was man machen kann um ihm die Rückenlage schmackhaft zu machen. Hat Du mal Deine Hebi oder den Kinderarzt gefragt ?

Sorry das ich Dir nicht weiterhelfen konnte, aber mich würden die Antworten hier mal interessieren

Liebe Grüße

Denise und Heikki *19.08.08

Beitrag von lulu06 22.09.08 - 13:57 Uhr

Hey,

also die heikle Zeit beginnt ja auch erst etwa mit 3 Mon, wenn die Kleinen sich mehr bewegen. Dann können sie auch unter die Bettdecke rutschen etc.

Ich würde ihn evt. Pucken. Bei Leni hatte ich das Gefühl, dass sie sich verloren vorkam und war immer wild am rudern. Ich würde allerdings alles daransetzen, dass er auf dem Rücken schläft.

LG

Beitrag von simone0979 22.09.08 - 14:52 Uhr

Hallo Sandra,

mir geht es mit unserem Kleinen auch so. Bis er ca. 9 Wochen alt war hat er brav auf dem Rücken geschlafen. Seither schläft er nur noch auf dem Bauch. Er hatte immer Bauchweh und hat viel gespuckt (das macht er heute noch ;-) ), und da haben wir rausgefunden, daß es besser ist wenn er auf dem Bauch liegt. Jetzt haben wir den Salat, er schläft nur noch auf dem Bauch. Der Kia findet es nicht gut, wir natürlich auch nicht aber trotz Tricks schläft er nicht auf dem Rücken. Versuch du es aber mal damit, vielleicht klappts ja bei dir:
-lege ihn auf den Bauch, warte ca. 20 Minuten bis er fest schläft und drehe ihn dann vorsichtig auf den Rücken
-lege ihm ein nicht erwärmtes Kirschkernsäckchen auf den Bauch damit er was am Bauch spürt, vielleicht schläft er so ja ein
Da bei uns alle Tricks nichts gebracht haben sind wir jetzt zur Schadensbegrenzung übergegangen und haben uns ein Angelcare gekauft. War zwar teuer aber es schlägt Alarm wenn sich das Kind 15 bzw. 20 Sekunden nicht bewegt und du kannst dann gleich reagieren. Außerdem ist gleich ein Babyphone dabei...
Ich hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen.

Liebe Grüße

Simone

Beitrag von samia70 22.09.08 - 14:52 Uhr

Hallo,

ich hätte zu große Angst, wenn meine Maus auf dem Bauch schläft. Versuche doch, ihn suf die Seite zu legen. Einfach eine Decke in den Rücken. Vielleicht ist es eine Alternative.
Ich würe Dir jedoch empfehlen, ein Dir ein Angelcare Babyüberwachungssystem zuzulegen. Es überwacht die Atmung des Babys. Dann kannst Du vielleicht ein wenig beruhigter schlafen.


Alles Gute Dir und Deinem Kleinen.

LG Dorit

Beitrag von wunschzettel 22.09.08 - 15:52 Uhr

Danke für die Antworten! Grad habe ich es mal mit dem einwickeln probiert, aber hat diesmal wohl nicht funktionieren sollen. Er rudert wie wild mit den Armen und strampelt wie wild. Jetzt hab ich ihn grad wieder hingelegt. Und auf dem Bauch ohne einen Mucks und schläft. Das mit dem Bauchweh, kann sehr gut sein, ich hatte mit Timo bis jetzt noch keine Probleme damit.
Also nochmal Danke, bin für jede weitere Anregung Dankbar und probiere es weiterhin. :-)

Beitrag von kathrincat 22.09.08 - 19:50 Uhr

auf den bauch!

Beitrag von wunschzettel 23.09.08 - 19:06 Uhr

habe es auf dem Rücken probiert, aber wird wohl nichts! :-(

Beitrag von kathrincat 23.09.08 - 21:01 Uhr

ja, bei uns gab es nur geschrei, also bauch!

Beitrag von minap 22.09.08 - 21:41 Uhr

Hallo Sandra,

ich würde sagen mach dich nicht so verrückt. Meine Maus ist fünf Monate alt und schläft überwiegend auf dem Bauch. Auch Nachts wenn sie quengelt, dann dreh ich sie auf den Bauch. Natürlich hab ich auch Bedenken und Angst, aber die hab ich auch wenn sie am Rücken schläft. Wenns passieren soll, passierts.

Wenn du deinen Timo in einen Schlafsack steckst, im Bett sowieso auf Decken, Kissen, Kuscheltiere und Sontges verzichtest, dann is die Gefahr auch eingedämmt.

Es heißt halt, dass bei der Bauchlage es eher zur Überwärmung kommt, was dann den plötzlichen Kindstod zur Folge haben könnte. Dieses ist aber auch dann so, wenn die Babys mit im Ehebett schlafen. Und das tun auch Viele.

Also wie gesagt, mach dich nicht verrückt.

Beitrag von wunschzettel 23.09.08 - 19:13 Uhr

Danke für die vielen Antworten!
Ja mein Kleiner schläft in seinen Bettchen, in einen normalen nicht zu dicken Schlafsack, weil es eh in unserer Wohnung auch im Winter nicht zu kalt wird und Kissen und so Sachen sind auch nicht drin.
Also werde ich meinen Bauchschläfer mal so liegen lassen wie er möchte. Wenn er sich dann drehen kann, dann wird er sich sowieso so drehen wie er mag, denke ich mal!
Habe mir jetzt auch schon von einigen sagen lassen, das es von Generation zu Generation auch unterschiedlich war, wozu geraten wurde, einmal heißt es wohl auf dem Rücken ist besser und einmal auf dem Bauch.
Und da mein Kleiner schon fleissig am "Liegestüze üben" ist und auch schon lange den Kopf halten kann, mache ich mir auch nicht so viele Gedanken mehr.
Danke nochmal an ALLE !!!

Beitrag von hsi 22.09.08 - 22:01 Uhr

Hallo,

ich kenne das, mein Bauchschläfer ist mittlerweile 15,5 Monate alt und hasst es immer noch auf dem Rücken zu schlafen. Ich hab ihn früher immer auf den Rücken gedreht als er tief und fest geschlafen hat, habe allerdings nach einer Zeit gemerkt, das es dadurch sehr unruhig schläft und öfters wach wird und so haben wir ihn auf den Bauch liegen lassen. Wir haben noch das Angel Care von meiner Tochter was wir dann für meinen Sohn genutzt haben und dadurch habe ich dann doch ruhiger schlafen können. Es gibt eben Kinder, die schlafen lieber auf den Bauch und da kann man leider nix machen.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 2 J. & Nick 15,5 M.

Beitrag von melaena 22.09.08 - 23:12 Uhr

"Und überall steht was anderes."

Wo steht denn was Anderes?
Bei den Empfehlungen zur SIDS-Prävention ist man sich doch wirklich einig....

Wo hast Du denn da was anderes gelesen?