tragecover von hoppediz, reicht das aus für den winter?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von poulette 22.09.08 - 13:08 Uhr

hallo,

frage steht ja schon oben.

ist das ausreichend für die kälte im winter?

oder wie zieht ihr die kleinen an, wenns richtig kalt wird?

lg poulette

ps: tragejacken, ponchos etc möchte ich nicht unbedingt

Beitrag von lamia1981 22.09.08 - 13:21 Uhr

ich fand das warm genug im winter. linus hatte an: strumpfhose langarmbody, hose pulli und gaaaanz warme wollsocken, darüber das dreifach gewickelte (wickel x trage) tuch und das tragecover. er war immer schön warm.

Beitrag von poulette 22.09.08 - 13:33 Uhr

meinst also, wenns 0° sind, dass das reicht? ich trage auch eher mit dem beco oder ergo, nicht mit dem tuch...

Beitrag von lamia1981 22.09.08 - 16:39 Uhr

also wies mit dem beco oder ergo ist weis ich nicht, aber beim tuch wird das kind ja von vorne durch meinen körper gewärmt und das fleececover lässt ja auch keinen wind oder so durch.

ich hatte linus letzten winter bei weitaus weniger als 0 ° so im Tuch.

ich würde auch keine wirklichen winteroverolls oder so dem kind drunter anziehen, da dann ja auch die wärmung durch deinen körper nicht funktioniert. das einzige was ich mir noch vorstellen könnte wäre ein rel. dünner fleeceoveroll noch drunter.

aber wie gesagt meiner erfahrung nach reicht lagenlook, tuch und cover.

ich selbst habe unter dem fleecekragen des covers sogar oft geschwitzt.

probiers aus, du kannst ja auch immer wieder mit den händen unters cover greifen und fühlen ob dein kind warm ist.