Wie kann ich mit ihm über Sex reden???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von 290907 22.09.08 - 13:17 Uhr

Hallo alle zusammen,

mein Freund und ich heiraten im Dezember. Die Beziehung läuft harmonisch und eigentlich ist alles klasse. Eigentlich... :-[

Nur die letzten Monate läuft es im Bett nicht mehr so richtig rund. Erstmal nur noch wenn ER will und dann auch nur so alle 3 Wochen mal... wenn ich den 1. Schritt mache, weist er mich zurück.
Ich hab ihm das mal aufgeschrieben, auf Briefe meinerseits reagiert er gar nicht oder sauer (kriegt das in den falschen Hals). Drüber reden klappt auch nicht so richtig. Er sagt dann immer das er mich über alles liebt und auch alles an mir toll findet, wenn ich frage warum das immer weniger wird.
Ich hab ihn in den letzten Wochen schon so gut es geht mit dem Thema in Ruhe gelassen, man will ja auch nicht nerven, damit erreicht man ja eher das Gegenteil.
Ich möchte das vor der Heirat noch geklärt wissen...
Ich war vor Jahren schon mal verheiratet und mein Exmann hat überhaupt nicht mit mir geschlafen. Ich möchte dieses kein 2. Mal erleben... das war sehr hart.

Wie kann ich am besten das Gespräch suchen ohne das er genervt ist und das er mich einigermaßen versteht...?
Ich hab auch etwas Angst davor. Zumal er auch ein Kind möchte, aber an den Klapperstorch glaub ich nunmal nicht mehr... also müssen wir ja wohl oder übel mal Sex haben. Ich will aber nicht, dass es eine Pflichtübung wird.

Ich komm mir schon total doof vor, immer wenn wir abends im Bett liegen und er mich mal berührt, denke ich "Vielleicht heute mal wieder".
Das ist auch son Ding, er provoziert mich... fasst mir ständig an die Brüste, läuft nach dem Duschen nackt durch die Bude... HALLO???
Das erregt mich total... was soll ich denn machen???

Beitrag von batzi71 22.09.08 - 13:28 Uhr

Hi.....
WICHTIG:
REDEN,REDEN,REDEN....

Er findet alles an Dir toll, er liebt Dich, er macht den ersten Schritt zum#sex?
Wie wäre es mit der Aussage:" Schatz, ich habe das Gefühl, dass wir reden müssen!"
Wenn ihr so weiter macht, endet die 2te Ehe wie die erste.
Ich hab da meine Erfahrung mit gemacht.
Bei mir wars weil mein Ex fremd gegangen ist. Zu Hause die nette Frau, die alles macht und auf die er sich verlassen kann. Unterwegs der Macker, der hinter den Röcken her war. (Muss nicht sein)
Versuch mit ihm zu reden, alls andere hilft nicht weiter.
Wenn Du jetzt schon nicht an ihn rankommst, wird es nach der Hochzeit und einigen Jahren Ehe nicht besser, sondern schlimmer.
Sorry wenn ich Dir da keinen tollen Rat geben kann, de das Problem löst.
Ich wünsch Dir viel Glück#klee

Beitrag von 290907 22.09.08 - 13:37 Uhr

Ja und genau das will ich ja nicht...
Ich mach mir ständig n Kopf, ob er nicht ne andere hat.

Bei meinem Exmann war es jedenfalls so... bzw. hat er mich unterm Strich mit 3 Frauen beschissen.
Und ich war so doof und war die ganze Zeit treu. Aber so sollte das in einer Ehe sein. Das war der totale Krampf.
Ich mein gut, die ganze Ehe war ein Krampf.

Meine jetzige Beziehung ist echt schön, bis auf diese eine Sache... das versteh ich eben nicht.

Beitrag von batzi71 22.09.08 - 13:40 Uhr

Ich sags Dir gerne nochmal,
ohne zu reden und ohne seine Antworten wirst Du es nie rausfinden.
Ist hart, aber leider wahr.

Beitrag von jacky 22.09.08 - 13:52 Uhr

1. Ihr kommuniziert per Brief? Finde ich schon mal sehr komisch.

2. Ich würde der Sache nicht trauen! Auf keinen Fall! Und notfalls würde ich die Hochzeit platzen lassen.

Entweder rückt er raus, warum er nicht will oder du lässt die Hochzeit platzen!

Denn was ist wenn, er ne andere hat und du hast ihn geheiratet? Nee nee. Das Risiko wäre mir zu groß. Schon über Ehevertrag nachgedacht?

Beitrag von 290907 22.09.08 - 13:54 Uhr

Ne wir kommunizieren eben nicht per Brief... Ich kann mich schriftlich manchmal besser ausdrücken als in Gesprächen. Deswegen hab ich es mal versucht, aber den Brief hat er gelesen und nie was drüber verloren, auf Nachfrage hieß es nur "Was soll ich dazu sagen"...

Vom Gefühl her kommt es nicht rüber, als wenn er eine andere hat, aber das ist eben so der erste Gedanke, wenn der Partner nicht mehr mit einem schläft...

Ich fürchte da muss ich wirklich in die Offensive gehen und einfach mit ihm reden.
Weiß eben nich wie ich es anfangen soll...

Beitrag von jacky 22.09.08 - 14:07 Uhr

Pah. Vielleicht hatte er auch nur einmal was? Und hat jetzt Angst, dass er sich was weggeholt hat? Ich bin immer auf alles gefasst. Aber eine Ehe käme für mich unter diesen Bedingungen niemals in Frage!!! Setz ihm die Pistole auf die Brust!

Beitrag von shalyda 22.09.08 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich frage mich, wieso Du in Erwägung ziehst aus einer Beziehung eine Ehe zu machen , wenn nur EIGENTLICH alles Ok ist???

An Deiner Stelle würde ich klartext sprechen.

"Mir fehlt der Sex in der Beziehung, ich fühle mich nicht wohl dabei wenn Du mich ständig abweist wenn ich den ersten Schritt mache. Für mich ist dieser Punkt ein wichtiger Bestandteil in einer Partnerschaft. Überlege Dir bitte, ob Du bereit bist mit mir dieses Thema anständig zu besprechen bzw. das Problem zu lösen, denn sonst sehe ich keine Chance für eine Hochzeit."

Ganz einfach. Mach Deinen Standpunkt, Deine Gefühle und Deine Ängste klar - ohne ihm daraus einen Vorwurf zu machen. Steigt er darauf nicht ein, wirst Du wohl eine Entscheidung treffen müssen. Entweder Du lebst damit oder heiratest nicht.

Shalyda

Beitrag von 290907 22.09.08 - 14:09 Uhr

Naja die Beziehung ist ja auch in dem Sinne okay. Und es geht ja nicht nur um Sex, aber es gehört dazu...

Vor allem dann, wenn man(n) sich ein Kind wünscht...

Na mal sehen ob ich heute schaffe, mit ihm ein Gespräch zu führen, er arbeitet viel in den letzen Wochen.

Mir ist das wichtig, das vorher zu klären, sonst hab ich die gleiche Scheisse, die ich vorher hatte...

Beitrag von shalyda 22.09.08 - 14:23 Uhr


Genau darum geht es ja - wenn Du das nicht klärst, hast Du die gleiche Scheiße wie in 1. Ehe.

Natürlich geht es in einer Partnerschaft nicht ausschließlich um Sex - aber wenn es schon so zum Störfaktor in der Beziehung wird, dass Du das als Problem siehst, definitiv ein Punkt der wichtig genug ist um entsprechende weitere Schritte erst NACH Klärung zu gehen.

Viel Erfolg heute Abend..

Shalyda

Beitrag von babytime1986 23.09.08 - 11:51 Uhr

Mach einen Kaffe kuchen und setzt euch hin frag Ihn was Ihn stört und das ihr offen ohne streit darüber reden könnt egal was ihm gefällt oder nicht.
Sei auf keinen fall sauer wegen irgend was , falls er was zu kritisieren hat.
Ich geb dir ein beispiel mein Mann fand es zum beispiel total unerotisch das ich etwas bestimmtes (...........) im Bett gemacht habe oder wie auch immer.
also redet darüber ist am anfang schwer hilft aber.

Beitrag von 290907 23.09.08 - 12:26 Uhr

Puh geschafft...
Ich hab mit ihm geredet, war nicht so leicht, war erst am rumdrucksen weil er irgendwie schon genervt war, dass ich mit ihm reden wollte.

Hab dann langsam angefangen, ob er mit unserem Sexleben zufrieden ist. Da meinte er nur, was ich denn zu meckern hätte (und das in einem echt unnetten Ton) und da platzte es aus mir heraus "Mir ist das zu wenig".
Er natürlich trotzig wie eh und je "Wenn dir das zu wenig ist, musst du dir einen anderen suchen. Wenn ich keinen Bock hab, hab ich keinen Bock!!!"

Das hat gesessen, hatte gar keinen Mut weiter zu reden. Das gute ist aber, dass er nur im 1. Moment so reagiert (er redet erst und denkt dann) und dann wohl gesehen hat, wie mich das getroffen hat.
Wir haben dann normal drüber geredet. Hab auch gesagt das ich mir immer Sorgen mache, dass es an mir liegt, ich ihn aber mit dem Thema nicht dauernd nerven möchte, ich nur verstehen will, warum es irgendwie nur alle paar Wochen passiert. Er hat erklärt, dass er sich die letzte Zeit gesundheitlich nicht so gut gegfühlt hat und es nichts mit mir zu tun hat. Wenn er nicht glücklich wäre, würde er mich nicht heiraten. Und das der Sex auch wieder mehr wird, es wäre nur ne Phase. Ist dann doch noch ein gutes Gespräch geworden. Ich hoffe wir reden jetzt offener über Sex.

Und tadaaa #huepf#huepf#huepf hatten wir gestern Abend wunderbaren #sex

Kann also so schwer nicht sein #schein

Irgendwie muss ja ein Kind gemacht werden :-p

Vielleicht sollte ich wirklich nicht immer soviel grübeln. Und einfach abwarten... aber ich hab so oft Lust auf ihn, dass macht es nicht grad leichter für mich #hicks

Beitrag von kloos 23.09.08 - 22:42 Uhr

"Wie kann ich mit ihm über Sex reden???"


-Schatz, wir müssen reden.......ernsthaft jetzt.


Wenn ihr das nicht auf die Reihe kriegt, dann braucht ihr auch nicht zu heiraten, da wir immer wieder etwas fehlen und nicht richtig sein und niemand wird darüber reden könnnen......furchtbar.


Alles Gute.....für euch beide.

Tanja

Beitrag von 290907 24.09.08 - 10:43 Uhr

Letzen Beitrag wohl vergessen zu lesen ;-)