Kann ich zum FA ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maxiking 22.09.08 - 13:46 Uhr

Hallo liebe Kugelbäuche,

ich hab da mal eine Frage und zwar was den FA bestrifft.
Ich habe am 16.09 die FÄ gewechselt und an dem Tag meinte sie zu mir " Tut mir leid, Frau... ich darf sie nicht untersuchen. Sie waren vor 5 Tagen erst bei einem anderen FA und da müssen sie jetzt bis zum neuen Quatal waren ". Hab jetzt am 08.10 wieder einen Termin, weil sie jetzt im Urlaub ist. Was mache ich aber wenn ich zum FA will ? Ich hatte gestern Nacht wieder richtige Magen-Darmkrämpfe und anschließend Durchfall :-( Soll ich zum alten FA gehen wenn etwas is, weil das noch im alten Quatal is ?

Hilfe, ich steige da net mehr durch :-(

Liebe Grüße
MaxiKing mit Amy und #ei 11.SSW

Beitrag von cocktail19 22.09.08 - 13:48 Uhr

Also wenn Du Schmerzen hast, dann muss sie Dich doch untersuchen. Schlimmstenfalls zahlst Du halt nochmal 10 € Praxisgebühr. Ist ja komisch....

Alles Gute

Cocktail19 (ET-3)

Beitrag von aliena-maus 22.09.08 - 13:51 Uhr

hallo!
ich hab auch mitten im quartal gewechselt und mußte eben nochmal die 10 euro zahlen...
bei magen-darm-krämpfen kannste aber auch zum ha,der weiß auch,w as zutun ist,trotz ss
gute besserung
lg
das mandarinchen+ co-pilot (et-6)

Beitrag von carassia 22.09.08 - 13:53 Uhr

Seh ich genau so. Weigern kann sie sich ja schlecht, aber die 10 Euro wirst du sicher nochmal zahlen müssen. Ansonsten umgeh doch beide und geh zum Hausarzt oder in einer Klinik.

LG

Beitrag von kleinekatze 22.09.08 - 13:54 Uhr

Sowas hab ich ja noch nie gehört - hört sich nach totalem Quatsch an.

Wenn Du im Quartal den FA wechselst, brauchst Du entweder von (z.B.) Deinem Hausarzt eine neue Überweisung oder Du zahlst die € 10 Praxisgebühr nochmal.

Sorry, aber da würde ich das Vertrauen zum Arzt sofort verlieren.

Kann es sein, dass Du vielleicht irgendwas falsch verstanden hast?

Lieben Gruß,
kleine #katze

Beitrag von tinalein83 22.09.08 - 13:59 Uhr

zu was für einen FA hast du denn gewechselt?? Die sind wieder nur auf ihr scheiß geld/deren abrechnung aus. so was beklopptes.
ganz ehrlich??
such dir gleich nen neuen!!! da würd ich nicht mehr hingehen. ist ja schon unterlassene hilfeleistung. sobald du deine versichertenkarte abgegeben hast, unterliegen die dem dienstleistungsvertrag!!!

LG

Beitrag von ydnam69 22.09.08 - 14:01 Uhr

Bei mir war es auch so.
Bei meiner letzten SS wollte ich den FA wechseln. Bin zum Neuen und der meinte auch, dass er mich nicht behandeln kann. Erst wieder im neuen Quartal.
Er hat mir das so erklärt, dass der FA die Schwangeren-Vorsorge für ein Quartal pauschal bezahlt bekommt. Und zweimal zahlt die KK nicht.
Mit der Praxisgebühr hat das nichts zu tun. Brauchst halt einen Überweisungsschein von Arzt.
Wenn Du Beschwerden hast, ist das was anderes. Da muss dich der andere auch behandeln. Hat ja dann auch nichts mit Vorsorge zu tun. Kann er ja seperat abrechnen.

Hast ja nicht mehr lange bis zum Oktober ;-)
Bei mir war es damals ne viel längere Zeit. Ich musste dann noch ein-zweimal zum alten FA :-[

D.J. (9SSW) mit girl´s 5J. & 22M.