Apfelkuchen

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von lovebeenie2006 22.09.08 - 13:53 Uhr

Hallo,
ich habe so viele Äpfel und weiß leider kein Apfelkuchen Rezept. Kann mir jemand ein gutes geben?
Lg Nadine

Beitrag von vonrogall 22.09.08 - 13:57 Uhr

Hallo!

gedeckter Apfelkuchen

300 gr. Mehl
100 gr. Zucker
1 Ei
1 EL Milch
125 gr. Butter

Alles zu einer geschmeidigen Kugel kneten. Etwa 3/4 des Teiges in eine gebutterte Springform geben, einen Rand hoch ziehen.

750 gr. Äpfel würfeln und mit
60 gr. Zucker,
60 gr. Rosinen und
2 EL Zitronensaft vermengen.

Auf den Teig geben.

Aus dem restlichen Teig eine "Decke" machen und auf den Kuchen geben.

Bei 175 °C Ober-/Unterhitze ca. 45 min im vorgeheizten Ofen backen.

Nach dem erkalten mit Zuckerguss bestreichen. #mampf

Gab es gerade erst am Wochenende bei uns.

Grüße
Caddy

Beitrag von doucefrance 22.09.08 - 15:00 Uhr

Hier ein bretonischer Apfelkuchen - geht super schnell!

150g Butter schmelzen

3 eier, 150g Zucker, 2 Päck. Vanillezucker u. 1 Prise Salz schaumig rühren.

abgekühlte noch flüssige Butter, 1 Messerspitze Backpulver u. 150g Mehl unter die Eiermischung rühren.

500g Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden (evtl. ein wenig Zironensaft, damit sie nicht braun werden) und unter den Teig heben.

Alles in eine mit Backpapier ausgelegte, an den Rändern gefettete Springform 26cm Durchmesser geben und im vorgeheizten Backofen Heissluft 175°C ca, 50 Min. auf der untersten Schiene backen.

Mit Zucker u. Zimt bestreuen und warm (noch leckerer!) oder kalt servieren.

Oder nur mit Zucker bestreuen und eine Zimtsahne dazu reichen...

Beitrag von flusensieb 29.09.08 - 21:23 Uhr

Hallo Doucefrance,

dieses Rezept hat mir am Samstag einen entspannten, unerwarteten Besuchs-Kaffeeklatsch beschert.

Der Kuchen ist schnell und einfach zu machen und schmeckt ausgesprochen lecker! Danke für´s Einstellen! #danke

Beitrag von melhau 22.09.08 - 21:09 Uhr

Ich find das ist mal ein bißchen ein anderer Apfelkuchen:

Rührteig:

100g weiche Butter geschmeidig rühren, nach und nach
60g Zucker,
1 Pckg. Vanillezucker sowie
2 Eier einrühren. Schaumig schlagen

100g Mehl mit
1 Tl Backpulver vermischen und über die Eiermasse sieben.
2 EL Mohn darüberstreuen und alles locker unterheben.
In eine Springform füllen und bei 180°C im vorgeheizten Ofen 15-20 min backen.

Apfelbelag:
1 Pckg Vanillepudding mit 400ml Apfelsaft zu Pudding kochen. 350g feingewürfelte Apfelstückchen unterrühren und 2 min mitkochen.

Auf den ausgekühlten Boden in der Springform füllen und erkalten und fest werden lassen.

Wer mag kann kurz vor dem Servieren noch halbfest geschlagene Sahne auf den Apfelbelag streichen.

LG Melanie

Beitrag von mamakind 22.09.08 - 21:12 Uhr

Hallo Nadine,

da ich Apfelkuchen liebe, hier mal meine Lieblingsrezepte:

Apfel-Mohnkuchen mit Streuseln

Zutaten:
125 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Eier
1 EL Zitronensaft
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver
8 EL Milch
3 - 4 Äpfel
250 g Mohn - Back
50 g zerlassene Butter
1 Ei
40 g gehackte Mandeln
50 g gehacktes Zitronat
125 g Rosinen
200 g Mehl
etwas Zimt
80 g Zucker
80 g zerlassene Butter
Fett für die Form

Zubereitung:
Aus Butter, Zucker, den Eiern, Zitronensaft, Mehl, Backpulver und der Milch einen einfachen Rührteig herstellen. Diesen in eine gefettete Springform geben und gleichmäßig ausstreichen. Die Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Diese dann gleichmäßig auf dem Rührteig auslegen. Mohnback mit Butter, Ei, Mandeln, Zitronat und Rosinen gut verrühren und mit einem Löffel gleichmäßig über die Äpfel geben.
wer kein Zitronat oder Rosinen mag, kann diese auch weglassen, Mohnliebhaber dürfen auch gerne die doppelte Menge Mohnback verwenden, dann aber auch Butter, Eier und Mandeln anpassen.
Aus den restlichen Zutaten die Streusel herstellen und über den Mohn geben. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 1 Stunde backen.
Die doppelte Menge reicht für ein Blech.

***
Tante Hanni´s Apfeltorte

Zutaten:
250 g Mehl
125 g Butter
150 g Zucker
1 Ei
8 Äpfel (z. B. Jonagold, Boskoop oder Elstar)
Saft einer Zitrone
150 g Butter
125 g Zucker
1 Ei
geriebene Schale einer ½ Zitrone
100 g Mehl
1 Becher süße Sahne
100 g gehobelte Mandeln
2 El Zucker
Fett und Mehl für die Form

Zubereitung:

Aus den 250 g Mehl, 150 g Zucker, 125 g Butter und 1 Ei einen Rührteig herstellen. Diesen in eine gefettete Springform geben und glatt streichen.

Für den Belag die Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden, mit Zitronensaft mischen und auf dem Rührteig verteilen.

1 Becher Sahne steif schlagen. Aus 150 g Butter, 125 g Zucker, 1 Ei, 1/2 Pck. Zitronenschale und 100 g Mehl einen weiteren Rührteig herstellen. Die Sahne unterheben und alles dann gleichmäßig auf die Äpfel streichen. Die gehobelten Mandeln darüber geben und mit dem Zucker bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 1 Stunde backen.

***
Apfeltraum
von Michaela Stoeck, Schlimpfhof

Zutaten:
300 g Mehl
2 gestrichene Teel. Backpulver
100 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
etwas Salz
1 Ei
1 El Milch
150 g Margarine

Füllung:
750 ml Apfelsaft oder Weißwein
150 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
2 Pk Vanillepuddingpulver
1 kg Äpfel
2 Becher süße Sahne
Zimt & Kakaopulver

Zubereitung:
Einen Mürbeteig herstellen, diesen in einer gefetteten und bemehlten Springform auslegen und einen Rand hochziehen.
Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schnippeln. Das Puddingpulver mit Zucker, Vanillezucker und ein wenig Apfelsaft anrühren. Den restlichen Apfelsaft zum Kochen bringen, das angerührte Puddingpulver einrühren und eine Pudding kochen. Die klein geschnippelten Äpfel zugeben und gut verrühren. Die Apfelmasse in die Springform geben und 1 Stunde bei 180°C backen. Am besten 1 Tag fest werden lassen. Vor dem Servieren die Sahne steif schlagen, auf den Kuchen geben und nach Belieben mit Zimt und Kakao bestäuben.


LG Simone