Fester runder Stuhl von 2er - nicht satt von 1er...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maija 22.09.08 - 14:06 Uhr

Hallo,

vielleicht kann mir jemand einen Tip geben, was ich tun kann...bin mittlerweile sehr ratlos.

Mein Sohn wird in einer Woche 4 Monate alt. Von der 1er (Milasan) trinkt er immer ca. 180 - 210 ml alle 3 Stunden, also ca. 8 Mal am Tag. Wir haben seit einer Woche versucht auf die 2er umzusteigen, aber jetzt trinkt er zu wenig, so dass sein Stuhl fest ist und er sehr quengelig ist.

Abends bekommt er Milupa Grießbrei, den er sehr mag und mit Genuß trinkt.

Würdet ihr weiter 1er geben oder was kann man tun um seine Flüssigkeitszufuhr zu steigern?

LG
Maija

Beitrag von eumele76 22.09.08 - 14:11 Uhr

HI,

die 2er sollte man erst geben, wenn 2 Beikostmahlzeiten gegeben werden.

Sie ist keine alleinige Nahrung. Also d.h. wenn mittags durch Gemüse ersetzt ist. Und eben evtl. der Abendbrei.

Die 2er ist sättigender durch mehr Stärke, deshalb trinkt sie davon nicht soviel.

Bleib bei der 1er, die kannst du nach Bedarf geben.

LG,
Nina mit Samuel 15 Monate

Beitrag von sweetbiggi 22.09.08 - 14:58 Uhr

Hallo!

Ich gebe Celine 2er-Nahrung, und noch Tee zum trinken zusätzlich. Sie trinkt allerdings von der 2er fast genau soviel wie von der 1er.

Ich geb die Hipp probiotisch (die rosane Packung von Hipp), seit dem Celine die bekommt, ist ihr Stuhlgang auch okay.
Vorher hat sie Spezialnahrung gegen Blähungen (Novalac BK) bekommen, und hatte davon auch immer sehr harten Stuhlgang.

Lieben Gruß
sweetbiggi

Beitrag von brausepulver 22.09.08 - 15:36 Uhr

2er ist unnötig, ungesund und geldschneiderei!

Wieso denkst du, das er nicht satt wird? Sie wird einen Schub haben. Du kannst 1er nach Bedarf füttern, also ist es unlogisch, dass dein Kind nicht satt wird!

Und Griesbrei bei einem 3 Monate altem Kind? Dazu sag ich jetzt nüscht!

Beitrag von maija 23.09.08 - 10:04 Uhr

Dann lass es doch auch etwas dazu zu sagen. Schließlich weißt du nichts über die Hintergründe.

Mein Sohn ist mit 3 Monaten 68cm groß und wiegt 7,5 kg. Er ist sehr groß zur Welt gekommen und die Ärzte haben von Anfang an empfohlen ihn zuzufüttern. Grießbrei gibt es auch für ab nach dem 4 Monat und er bekommt nur eine Flasche abends davon (mit dem Kinderarzt abgesprochen).

Dich will ich mal sehen, wie du jede Stunde aufstehst Nachts, weil dein Kind vor Hunger schreit...

Beitrag von brausepulver 23.09.08 - 10:13 Uhr

wenn dir die Antworten nicht paassen dann frag gar nicht erst!

Und wenn du mich kennen würdest, dann wüsstest du, dass ich 15 (!!!!) monate ständlich gestillt habe in der Nacht! Jetzt stillt ich immernoch 2-8 (!!!) mal in der NAcht und meine Tochter ist 2 Monate.
Warum ich das tue? Weil ich auf die bedürfnisse meines Kindes eingehe und meine Bedürfnisse mal einige Zeit nach hinten stecken kann. Andere sehen sich eben oben und danach das Kind, wenn es Mutter schlecht geht muss das Kind manipuliert werden.
Lustig das du meinst ich würde vorschnell urteilen und du tust es bei mir #freu#freu

na dann, darfst du hier natürlich nicht mehr schreiben, wenn dir die meinung von Ärzten und Wissenschaftlern so scheißegal ist

Beitrag von whitewitch 24.09.08 - 11:58 Uhr

Nun dazu sage ich aber was, alle meine Geschwister und ich sind mit Grießflaschen groß geworden. Weiß nicht was an solch einem Naturprodukt falsch sein soll. Im Gegenteil, es ist für mich besser als die ganze Chemie von Hipp und Co.

Ich bevorzuge alte Methoden und wenn es mit dem Stillen nicht klappt würde ich wohl eher auf Omas Rezepte zurückgreifen.