entscheidung fürs zweite

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von gianna 22.09.08 - 14:09 Uhr

Hallo zusammen, wart ihr Euch immer sicher,dass ihr ein 2. bekommen möchtet? Mich macht mein Kopf verrückt. Mein Sohn ist 3 1/2 und irgendwie denk ich, ich sollte die Entscheidung schon demnächst treffen, sonst wird der Abstand schon immer größer.

Mein kleiner war das erste Jahr sehr anstrengend. Mittlerweile ist er sehr lieb - mit normalen PHasen und trotzanfällen. DAs Schlafen klappt bei uns auch nicht so super, d. h. mal nachts aufwachen, mal theater, und meistens ein extremer Frühaufsteher.

So, mein Mann ist auch so der sagt: mhh...weiß nicht, eigentl. alles grad gut, Freiheiten, Geld, 2 Kinder mal zur Oma geben auch nicht so einfach. Aber entscheiden und "nein" sagen kann er auch nicht.

Wir verhüten mit Aufpassen - klappt auch ganz gut soweit.

Wer kennt das Hin und Her der Gefühle - und kann keine Entscheidung treffen. Ich möcht endlich mal wieder an was anderes denken. Immer wieder denk ich: ja, bitte ein 2. Dann "nein", nachher bereuen wirs - vor allem dann denkt mein Mann ich hätt ihn überredet.

Seit/Wart ihr alle immer so sicher bei Eurer Entscheidung?

Beitrag von booker 22.09.08 - 14:16 Uhr

Hallo,

wir basteln grade am Geschwisterchen für unsere Tochter (11/2).
Für uns stand immer fest dass wir zwei Kinder wollen und das der Abstand zwischen beiden idealerweise
2-3 Jahre sein soll.
Sicherlich kann euch niemand die Entscheidung abnehmen, das ist schon eure Sache. Es darf auf jeden Fall nicht so sein, dass einer den anderen überredet.
Vielliecht solltest du dir selbst erstmal sicher sein, ob du ein zweites Kind möchtest und dann mit deinem Mann sprechen.
Bei uns war es so dass wir von Anfang an wussten, dass wir zwei Kinder wollen und an dieser Entscheidung hat sich nie was geändert.

Wie gesagt, treff erstmal für dich die Entscheidung und
setz dich dann mit deinem Mann zusammen und besprecht für euch das Für und Wider.

Alles Liebe und viel#klee
Annika

Beitrag von nico13.8.03 22.09.08 - 14:17 Uhr

HUHU

Da können wir uns die Hand reichen.Ich kann dir nur sagen höre bitte auf dein HERZ!!!!!!!!
Wir haben den Fehler gemacht uns gegen ein 2Entschieden weil der Verstand irgendwie immer NEIN gesagt hat weil wir uns dachten das wir es Finanziel nicht hinbekommen.
Und nun haben wir den Salat mein Mann erkrankte im Mai an Hodenkrebs sein rechter Hoden und Samenstrang wurde entfernt dazu kamm noch 2Zyklen Chemo.
Ich war am Boden zuerstört bin es jetzt noch oft.
Ich Frag mich immer WARUM,warum haben wir nicht auf unser Herz gehört.
Nun haben wir ne 50-50Chance ob es jemals klappt.
Aber man kann nicht in die Zukunft schauen,wir müßen einfach schauen ob es nochmal klappt.
Ich drück euch die Daumen das ihr die richtige Entscheidung trefft.

LG Niki

Beitrag von schildie27 22.09.08 - 14:25 Uhr

ich würde auch sagen,dass du dich noch mal mit deinem mann aussprichst!
und ich würde mir an deiner stelle auch nicht darüber gedanken machen ob der altersunterschied zu gross ist.
entweder es passt oder nicht!

Beitrag von steffni0 22.09.08 - 14:26 Uhr

Hallo!

Ich wollte eigentlich IMMER schon zwei Kinder. Dann kam Amelie #baby

Alles war aufregend, neu, anstrengend und und und.

Zu Anfang wollte ich am liebsten sofort wieder schwanger sein/werden. Das hat sich aber gelegt.

Dann hatte ich eine Phase, in der ich dachte, ich belasse es bei dem einen Kind.

Sie ist gesund, sie schläft inzwischen durch, wird immer pflegeleichter etc. Wir hatten so viel Glück mit ihr, dass ich dachte, das muss man kein zweites Mal "riskieren".

Aber inzwischen wird der Wunsch nach einem zweiten Babybauch, Baby und Kind immer immer größer und ich kann es kaum noch abwarten, bis es endlich wieder los geht.

Amelie ist inzwischen 26 Monate alt und dieses ist der letzte Monat, den wir uns zum Überlegen gelassen haben. Wie es aussieht, geht es im nächsten Monat wieder in den 1. ÜZ.

Wenn Du Dir nicht ganz sicher bist, dann lass es sein!

Auf den Altersunterschied kommt es gar nicht an!

Außerdem, wer sagt Dir, dass Du nicht nach 12 Monaten o.ä. sehr lange gebraucht hättest, schwanger zu werden?

Und wenn Du es Dir erst in einem Jahr überlegst, vielleicht geht es dann auch ganz schnell....

Mach Dich nicht verrückt. Wenn Du solche Gedanken hast, bist Du einfach noch nicht soweit. Entweder, es ändert sich noch, oder nicht.

Viele liebe Grüße

Steffie

Beitrag von mari75 22.09.08 - 14:27 Uhr

Hi Gianna !
Meine Tocher ist 2 J. (diese Woche Geburstag!) und seit Monaten denke ich schon über ein 2. Kind nach. Mein Mann möchte schon auch ein 2tes, aber sagte bisher immer "später".
Nun ist es so, dass ich einerseist ein 2tes möchte, andererseits denke ich: ach, endlich schläft sie recht gut, endlich spielt sie auch bisschen alleine, endlich kann hab ich wieder etwas "Luft" für mich ... aber ... wie ich sehe, dass sie immer grösser und grösser wird, fehlt mir so ein kleiner Schnuffel irgendwie.

Und ich muss gestehen: ich bin doch total neidisch wenn ich Schwangere auf der Strasse sehe oder wenn andere erzählen sie sind wieder am "Üben" fürs zweite ! Genau so habe ich mich damals gefühlt vor der SS mit meiner jetzigen Tochter. Irgendwie will ich auch, und irgendwie bin ich mir nicht sicher. Meine Mann gehts genauso.

Nun haben wir uns vor wenigen Wochen entschieden, wir hören jetzt auf ständig hin und her zu überlegen, im Grunde wollen wir ja ein 2tes, und wann ist schon der richtige Zeitpunkt ?

Wir haben gesagt wir "legen jetzt einfach los" und schauen mal. Bin in der Mitte meines Zyklus, und es könnte vielleicht geklappt haben, und ich bin schon total hibbelig und hoffe und hoffe .... dabei ist es zum NMT noch so lange hin.

LG
Mari :-)

Beitrag von kimitill 22.09.08 - 14:48 Uhr

Hallo,

wenn du jetzt den Wunsch immer wieder nach einem zweiten Kind hast, wird der Wunsch mit den Jahren immer Größer.

Ich kenne das Problem. Meine Tochter ist im Mai 6 Jahre geworden und wir üben am zweiten Kind. Ich war anfang des Jahres Schwanger habe es dann aber in der 11. SSw verloren. Seitdem klappt es nicht mehr.

wenn ich das Zeiträdchen zurück drehen könnte, würde ich viel fürher ein Zweites Kind wollen.

Ich wollte auch immer ein zweites Kind, mein Mann war so wie deiner immer wenn es zur Sprache kam, sagte er jetzt wo alles so gut läuft (es wird ja auch immer besser mit zunehmenden Alter), jetzt nicht wieder von vorne. Aber jetzt nach 6 1/2 Jahren wieder von vorne (sollte es denn klappen) ist noch viel schlimmer. Der Alersunterschied zwischen den Geschwistern, die Nerven von mir und meinem Mann (wir werden auch nicht mehr jünger). Ich denke jetzt wird alles noch schwieriger.

Aber der Wunsch von meiner Seite nach einem zweiten Kind wird immer größer und ich weiß wirklich nicht wenn es bis Jahresende nicht klappt (mein Zeitlimit das ich mir gesetzt habe schwanger zu werden) brauch ich ein paar Psychiaterstunden. Das hat mein Mann gemerkt, das dieser Wunsch so tief in mir drin ist, das er nun mitmacht.

Ich bin mir sicher so wird es dir auch gehen, wenn du den Wunsch jetzt hast, er wird immer größer mit der Zeit.

Wünsche dir das du die Richtige Entscheidung für dich findes.

LG

Beitrag von silly1976 22.09.08 - 14:57 Uhr


hi,

wir denken grad über ein drittes nach.

wollten immer zwei, meinem mann war sogar das erste zwischendurch zu anstrengend, dass er gar kein zweites mehr wollte und nun will er sogar ein drittes.

man wächst mit, man lernt dazu und beim zweiten ist ja alles nicht mehr so neu, wie beim ersten! man weiß ungefähr was einem erwartet.

ich fand die zweite ss anstrengender, weil man sich eben nicht mehr so ausruhen kann, wie beim ersten, aber die zeit geht auch vorbei und zumindest im nachhinein nicht schlimm und alles geht vorbei....

ich war selber einzelkind und wollte das meinem kind nie antun. geschwister fehlen mir bis heute .

meine zwei streiten sich und lieben sich heiß und innig, einfach genial wenn sie sich küssen und umarmen.

ich war jetzt 3 monate unter der woche allein + 1/2 tags job, super anstrengend, aber ich bin einfach stolz auf die zwei süßen und deswegen auch die überlegung mit einem dritten, obwohl es vom platz nicht optimal ist usw. aber mal schauen.....

ihr müßt euch natürlich sicher sein, meinen mann hab ich wohl damals mit dem zweiten auch etwas überredet, weil er es auf später verschieben wollte - aus berufl. gründen, als ich ihm gesagt hab dass ich schwanger bin, wußte ich auch nicht so ganz, ob er es gut oder nicht so gut findet.... jetzt haben wir junge und mädchen und es ist einfach klasse. anstrengend klasse grins.......

l.g. silly mit chiara 4 1/2 und nevio 1 1/2