Doch SS

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von nun doch 22.09.08 - 14:18 Uhr

Hatte vor 14 Tagen schon mal gepostet.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=30&tid=1658565&pid=10688361

Habe nun nen Test gemacht...fett POSITIV, trotz Implantat.
Jo mein Ex ist der Einzige der als Vater in Frage kommt, denn ich bin schon 9. SSW.

Er will das ich abtreibe, aber ich kann mich nicht mit dem Gedanken anfreunden und will es auch gar nicht.
Mit meinem neuen Freund habe ich gesprochen und er meinte egal wie ich mich entscheide, er steht zu mir.

Ach Mädels alles gar nicht so einfach, denn ich stand schon mal vor so einer Entscheidung und die ist jetzt 1 Jahr alt und ich möchte sie nie wieder missen.

Danke fürs Zulesen.

Beitrag von boy08 22.09.08 - 14:24 Uhr

he,

was überlegst du denn noch wenn dein neuer freund zu dir steht?! was besseres kann dir doch garnicht passieren!
freu dich auf ein weiteres baby, und glaube mir auch das wirst du nicht mehr missen wollen.
viel glück.
lg melly

Beitrag von once 22.09.08 - 16:41 Uhr

Hallo Liebe Unbekannte!

Ich weiß ist bestimmt keine einfache Situation! Aber mal ernsthaft, dein neuer Freund akzeptiert dich auch mit zwei Kindern, das ist was was unglaublich schönes. Da würd ich kein Gedanken mehr daran verschwenden und mich an jedem Tag erfreuen, dass ihr bald zu viert seid.
Aber ich kann dich auch verstehen, zwei Kinder , zwei verschiedene Väter, ist bestimmt ein komisches Gefühl,

aber das war im letzten Jahrhundert schlimm, heute ist das Gang und Gebe.

Alles Gute

Once#sonne

Beitrag von blubbs 23.09.08 - 14:19 Uhr

oehmmmm...........VIER kinder sind es nun und es wuerden dann 5 sein.


nur mal so am rande erwaehnt.

lg blubbs

Beitrag von salida-del-sol 22.09.08 - 20:49 Uhr

Hallo,
es tut mir von Herzen leid für Dich, daß Du gerade vor so einer schwierigen Entscheidung stehst.
Ich persönlich denke, Dein Ex ist Dein Ex, das ist Vergangenheit, der sollte da nicht mehr mitreden dürfen.
Klar wäre diesem eine Abtreibung lieber, dann müßte er nicht monatlich eine Summe Dir zuführen. Aber sein Wille kann da nicht entscheidend sein. Denn mit möglichen körperlichen und psychischen Folgen einer Abtreibung stehst dann Du alleine da. Wenn Du Dich mit dem Gedanken nicht anfreunden kannst und willst, dann laß es. Denn es geht um Dich, um Deinen Körper, um Deine Schwangerschaft und Dein Kind.
Daß Dein Freund zu Dir steht klingt gut, dies freut mich für Dich. Denn dann dürfte für Dich manches einfacher sein.
Du standest vor einem Jahr schon einmal vor der Entscheidung und möchtest das Kind nicht missen. Ich meine es nicht böse: Aber Du klingst mir zu sehr nach Mutter, daß ich vermute daß eine Abtreibung für Dich nicht der bessere Weg sein könnte. Du hast Dich bis jetzt mit 4 Kindern durchgekämpft. Behalte Deinen Kampfgeist und Du wirst den richtigen Weg für Dich finden.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von blubbs 23.09.08 - 14:26 Uhr

haette mein mann vor mindestens mittwoch abend noch ja gesagt wuerdest du mich jetzt jubeln sehen und wir waeren mit nr.5 schwanger.

statt dessen lastete die entscheidung auf mir und ich wusste nur das mein mann fuer einen abbruch war.



dein freund steht zu dir???

das ist super!!!


aber.......

ihr seid noch nicht lang zusammen,kennt ihr euch schon laenger?wenn ihr beide das baby deines ex bekommen wollt und er dich irgendwann in der SS sitzenlaesst,stehst du auch ohne sein noch entzueckendes ja allein da mit 5 kindern.

wenn du das packst und allein auch super klar kommst dann wuensche ich dir eine schoene kugelzeit!

solltest du heiraten waer es sogar so sein ;-)

ich habe den abbruch hinter mir und weigere mich momentan ueberhaupt je wieder ein kind zu bekommen,denn ich habe grad erst eins vergrault!

lg

Beitrag von rosinchen081979 23.09.08 - 17:14 Uhr

Ich schreibe jetzt mal nicht in mehr in schwarz.

Ich danke euch für eure lieben Antworten.
Meinen neuen Freund kenne ich jetzt 8 Monate,
wohnt 2 Häuser weiter.

Wir machen uns die Entscheidung nicht leicht ja oder nein zum Kind zu sagen. Nur fängt jetzt auch die Zeit an gegen uns zu laufen.
Nur weiss ich, dass ich auch mit 5 Kindern klar kommen würde alleine.
mein Kleinster ist jetzt 1 Jahr geworden und ich muss sagen,
meine Kinder sind alle sehr "pflegeleicht".
Zumal die Grossen ja schon 11 und 8 sind und die Kleine 3 Jahre. Sie geht jetzt in die Kita und der Kleine bekommt eine Tagesmutti, damit ich auch mal zeit für mich habe und den Haushalt.
Ich denke schon wir sind sehr gut organisiert.

Liebe und verschnupfte Grüsse an euch alle.

Beitrag von Ergebnis 24.09.08 - 16:25 Uhr

womit das Problem der Entscheidung ja nun aus der Welt geschafft waere!;-)


Viel Freude mit der Kugel und schoen viele Fotos machen!!!!


Ach,mein KiA sagte mal 2 oder 4.....3 sind doof.Nun hab ich 4.....aber Du stehst bei 5 :-p:-p:-p

Beitrag von rosinchen081979 24.09.08 - 17:48 Uhr

Hier wird es langsam zu einer XXL-Familie.
Naja ich habe damit kein Problem.
Habe ein Haus mit 150qm, obwohl Platz ist in der kleinsten Hütte oder nicht.
Wohnen auf dem Dorf wo die Ansichten was Familie betrifft eh noch bissel anders sind. Ich glaube hier bei uns im Ort hat keiner weniger wie 3 Kinder, eher noch mehr.
Wir bekommen das schon hin denke ich.

Lg

Beitrag von Ergebnis 24.09.08 - 20:08 Uhr

Suuuuuuuuuuuuuuper....

Dorf und dessen Ansichten ueber die Groesse einer Familie finde ich eh besser.Wuerde mir wohl auch gut stehen*kicher*

Habe nur den Mann etwas umzuerziehen und denne klappts auch...


Wird wohl aber fuer mich ein Traum bleiben!

Egal...immerhin haben wir schon 4,ist besser als nur 2.

LG