Erfahrung mit Läusemittel???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 1982luna 22.09.08 - 14:26 Uhr

Hallo ihr Lieben,
Bei uns im Kindergarten sind die Läuse ausgebrochen... #schock
Jetzt habe ich Panik, das unser Sohn auch welche hat. Krabbeltiere habe ich beim Absuchen nicht entdeckt, aber er hat auf der Kopfhaut weiße Punkte, die sehen fast aus wie Schuppen, aber Kleiner. Sind das schon Nissen?#kratz

Welche Mittel habt ihr schon mal angewendet. Ich habe jetzt was über "NYDA L" gelesen. Hat das schon mal einer ausprobiert?


Danke für eure Antworten
lieben Gruß Luna

Beitrag von kati1332 22.09.08 - 14:30 Uhr

Wir haben NYDA ausprobiert und ich bin damit sehr zufrieden. Diese Tinktur trägst du auf die Haare und die bleibt über Nacht, so werden nicht nur die Läuse sondern auch die Nissen abgetötet , was bei den meisten Shampoos selten der Fall ist.

Beitrag von 1982luna 22.09.08 - 14:33 Uhr

Super. Das man es nur einmal anwenden muß spricht dafür und es istja auch insektizidfrei.....
Muß ich auch alle Bettsachen irgendwie behandeln ? ...
Habe grade erst alle Kuscheltiere gewaschen...#schmoll

Beitrag von kati1332 22.09.08 - 16:44 Uhr

Also alles extrem desinfizieren/behandeln würde ich nicht... ich hab damals einfach die bettwäsche 90 Grad gewaschen und alle Kuscheltiere in die Kühltruhe gesteckt- sterben angeblich nach Stunden. NYDA habe ich bei meinem Sohn, der sowieso ein dünnes Haar hat ,nur ein Mal angewendet. Bei mir wars schwieriger, da ich langes und dichtes Haar hab. Aber nach 2-3 Anwendungen (die ich eher prophylaktisch durchgeführt habe) war ich auch fertig. Die toten Nissen bleiben aber lange sehr lange im Haar und das Ausbürsten hilft dabei nicht wirklich... Auch nach einem Jahr habe ich noch welche gefunden bei mir#klatsch aber wie gesagt bei dem Jungen ist es einfacher und schneller gewesen

Beitrag von ls1311 22.09.08 - 14:55 Uhr

Hallo,

ich kann Dir NYDA L nur empfehlen!
Wir haben einiges ausprobiert und das war das Einzige, was sofort geholfen hat!
Ausserdem riecht es auch noch nach Zitrone.

Die Nissen sind klein und weiss, etwa wie Schuppen. Du erkennst Nissen daran, dass sie sich nicht einfach aus dem Haar entfernen lassen. Schuppen und Dreck kann man wegpusten, Nissen nicht.
Nissen sitzen direkt am Haaransatz.

Für einen Läusebefall sprechen auch evtl. Bisstellen.

Wenn Dein Sohn Läuse hat, behandel ihn GENAU nach Packungsanweisung. Da ist auch ein Zettel dabei, wo drin steht, was Du noch alles tun musst.

Und das Wichtigste überhaupt: Kauf Dir einen Nissenkamm und dann kämmen, kämmen, kämmen!

Die letze Läuseplage bei uns ist schon fast 9 Monate her - und doch kontrolliere ich meine Kinder noch immer täglich!
Das gehört bei uns inzwischen zum Ritual dazu.

Ich drück Dir die Daumen, dass Ihr "davongekommen" seid!

Liebe Grüsse,
Lydia mit Lea (7), Lucy (4) und #ei 8. SSW

Beitrag von ratzundruebe 22.09.08 - 18:34 Uhr

Hallo

also das Mittel welches uns durch die Läusezeit begleitet ist Jacutin pedicul spray.

Wir haben alles durch und das hilft wirklich gezielt.

LG Kerstin

Beitrag von zaubertroll1972 22.09.08 - 19:19 Uhr

Hallo,
ich bin auch für Nydal N.
Nissen sitzen eigentlich am Haaransatz und in den Längen aber nicht auf der Kopfhaut.

LG Z.

Beitrag von norma71 23.09.08 - 09:48 Uhr

Hallo!

Bei der Bundeszentrale fuer gesundheitliche Aufklaerung gibt es gute, kostenlose Infos. Zum Download und zum Bestellen.

http://www.bzga.de/?uid=1ae2148717dee59ba651157e0f828a23&id=medien&sid=-1

oder

www.bzga.de

LG,
N.