WASSER GEBURT

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tutim 22.09.08 - 14:32 Uhr

hy hatte einer von euch mal einen wasser geburt oder freunde verwandte??ich möchte es auch nur kennt sich keiner in meiner nähe damit aus,bin auch in der 29ssw
ich müsste mich anmelden so langsam
l.g tutim

Beitrag von -kerstin- 22.09.08 - 14:36 Uhr

meine schwester hatte eine sie würde es jeden empfehlen konnte dabei gut entspannen.

lg kerstin 18ssw

Beitrag von milly1407 22.09.08 - 14:37 Uhr

Anmelden kannst du dich ja trotzdem, kannst ja eh im vorhinein nicht sagen ob eine wassergeburt möglich ist oder die wanne gerade frei.

Ich wollte gerne eine wannengeburt machen konnte aber nicht weil meine kleine ein ctg stab am kopf bekam weil das normale ctg unregelmässige herztöne zeigte. Damit durfte ich dann nicht ins wasser. Und sonst weiß ich noch das PDA und wasser auch nicht möglich ist.

LG Maren + Amy *06.12.05 + #babyboy ET-14

Beitrag von babe271276 22.09.08 - 14:47 Uhr

Hallo,
hatte auch eine Wassergeburt bei meiner zweiten Tochter. Zum Entspannen war das Wasser super, die Wehen gut zu ertragen, aber die eigentliche Geburt würde ich nicht mehr im Wasser machen. Ich hatte keinen rechten Halt(nur oben überm Kopf ein Seil) und ich finde man kann die Kräfte zum Pressen nicht so gut umsetzen! Auch konnte mir die Hebamme nicht so helfen wie ausser Wasser.
Aber ich glaub das ist bei jedem anders. Versuchs einfach und wenn dir das Wasser nicht gut tut, kannst du ja wieder raus.
Wünsch dir eine tolle Geburt.

Beitrag von zimmn 22.09.08 - 14:56 Uhr

Wo ich entbinden werde, muss man dafür vor der Entbindung den HIV-Befund des FA (wird ja meist am Beginn der SS gemacht, nur steht das Ergebnis nicht im Mutterpass) und einen Befund, ob man Hepatitis C hat mitbringen, sonst lassen sie einen gar nicht zur Entbindung in die Wanne.

Außerdem hängt es davon ab, ob das Kind gut liegt, welche Größe es vorraussichtlich hat und auch wie groß und schwer man als Mutter ist. Mir wurde erklärt, dass man ja im Notfall die Mutter wieder schnell aus der Wanne hieven muss, und das geht eben nicht bei jedem Körperumfang.

Grundsätzlich können Hebammen unter Wasser wohl weniger "eingreifen" und Sinn der Sache ist, dass die Geburt eher wie von selbst vonstatten geht. Bei mir wird sich zwei Wochen vor ET klären, ob ich überhaupt darf, da habe ich Doppler-US wegen Gestationsdiabetes; ob ich es dann wirklich will, kann ich ja nicht wissen - ist mein erstes Kind.
LG Nicole

Beitrag von sisi08 22.09.08 - 15:00 Uhr

Wozu der Test für HIV und Hebatitis????

Beitrag von rmwib 22.09.08 - 15:12 Uhr

Weil man bei einer Geburt Blut verliert und sich das im Wasser besonders toll verteilt ;-)

Beitrag von marysa1705 22.09.08 - 15:18 Uhr

Hallo Tutim,

ich hatte bei unserem dritten Kind eine Wassergeburt. Nicht geplant, da ich immer dachte, dass das nicht so was für mich ist. Gegen Ende der SS war Baden im warmen Wasser nämlich nicht so mein Ding...

Ich würde Dir empfehlen, dich nicht zu sehr auf eine Wassergeburt zu "versteifen". Lass Dir für die Geburt alle Vorstellungen und Optionen offen. Vielleicht ist Dir in dieser Situation dann gar nicht danach. Oder es geht nicht, wegen der Gesundheit des Kindes oder weil die Wanne gerade schon besetzt ist.
Wenn Du es Dir zu sehr in den Kopf setzt und es dann doch nicht klappt, wird eine andere Geburtsweise um so schwerer für Dich, weil Du im Kopf fest hängst!

Ansonsten fand ich die Wassergeburt okay, aber man darf nicht glauben, dass damit die Schmerzen nicht so stark sind. Ich fand sie genauso stark, wie bei den anderen Geburten.
Zwischen den Wehen ist das Wasser zwar sehr angenehm, aber während den Wehen musste ich ganz schön schauen, dass ich mich über Wasser halte.

Wenn Du es gerne möchtest, melde Dich doch einfach an! Aber versuch einfach trotzdem offen zu bleiben!

LG Sabrina