was hat sie nur???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zoeluna1902 22.09.08 - 14:43 Uhr

hallo,

weiß nicht genau ob ich hier richtig bin....ich versuch aber einfach mal.
meine kleine madita ist jetzt 7 wochen alt und seit ca. 2 wochen haben wir jeden abend das gleiche problem.ab ca. 18.00 fängt sie an zu scheien und hört damit die nächsten 3 stunden auch nicht auf #schock.meistens hatte ich sie vorher gestillt und kurz danach bzw. noch während des stillens geht es los.die kleine läßt sich durch nichts beruhigen.........schnuller nimmt sie nicht,die brust schreit sie hysterisch an,rumtragen hilft nicht,zumindest nicht bei mir.das einzige was kurzfristig hilft ist,wenn mein mann draußen mit ihr spazieren geht.drinnen geht der spuk wieder von vorne los #schwitz.um punkt neun,ich kann die uhr danach stellen,hört sie auf zu schreien #kratz.ich stille sie dann ganz in ruhe, mache sie bettfertig und lege sie dann schlafen,alles ohne probleme.
was hat sie denn nur am abend??? nachts und tagsüber ist sie völlig unproblematisch.weiß im moment echt nicht, was ich für sie machen kann.
ist auch mein erstes kind, so dass ich leider noch recht unerfahren bin #schwitz
hoffe mir kann jemand den ein oder anderen tipp geben

#danke

lg von zoe+madita #schrei

Beitrag von bine87 22.09.08 - 14:47 Uhr

also das klingt wie blähungen, so ist es bei meiner kleinen zumindest... wenn´s ganz schlimm ist geb ich ihr Sab simplex, ein kirschkernkissen, und so globolis, die chamomilla d6. lg

Beitrag von zoeluna1902 22.09.08 - 14:51 Uhr

hallo,

ne blähungen sind es leider nicht oder nicht nur ausschließlich.dann verhält sie sich anders.

lg zoe

Beitrag von bine87 22.09.08 - 14:55 Uhr

hmm, dann weiß ich es auch nicht. aber die globolis kannst du trotzdem probieren, die sind auch bei unruhe und so gut hat meine hebi gesagt

Beitrag von engelshexle 22.09.08 - 14:51 Uhr

Hi Zoe,

deine kleine Madita ( supersüßer Name) verarbeitet den Tag... Schau mal unter www.geburtskanal.de bei Wissen A-Z unter " Schreikinder" ... das ist ein toller Artikel und man versteht dann die Hintergründe :-))))

Nico hat diese Schreiphasen ( bei uns gehts meistens von 18 bis 18.45 Uhr; kann man die Uhr nach stellen)..

Wird aber momentan ( Nico ist jetzt 19 Wochen) weniger; d.h es sind jetzt nur noch 1-2 Tage in der Woche...

Grüßle vom engelshexle mit Nico

Beitrag von zoeluna1902 22.09.08 - 15:02 Uhr

#danke für deine antwort.werd ich gleich mal reinschauen.
wie lange macht dein kleiner das denn schon?undwann wurde es besser???

lg von uns

Beitrag von claudi10 22.09.08 - 14:52 Uhr

Hi zoe.

Das kenne ich auch.Meine kleine hat immer so eine halbe Stunde nach dem Stillen geweint und dann ruckartig aufgehört und geschlafen.
Sie hatte den Tag sehr viel erlebt/gesehen und das mußte sie erst verarbeiten,bevor sie richtig abneds einschlafen konnte.das ging so ca.1 - 2Wochen.
Nun läuft es wie vorher.

Claudia

Beitrag von zoeluna1902 22.09.08 - 15:04 Uhr

#danke

hoffe,dass geht schnell wieder vorbei.die kleine maus tut mir echt leid und ich bin natürlich auch gestreßt.

lg

Beitrag von bride2be 22.09.08 - 15:16 Uhr

um diese zeit rum haben die kleinen ihren ersten entwicklungsschub! vielleicht ist es das?? sie können dann etwas mehr, bekommen mehr mit... und wie die anderen schon sagten: da haben sie mehr zu verarbeiten und das überfordert die kleinen! da brauchen sie einfach ganz viel zuwendung und ihr ganz viel geduld!!! das geht vorbei!!!;-)

Beitrag von engelshexle 22.09.08 - 16:20 Uhr

Hi Zoe,

bei uns geht es immer noch..d.h es kann an 1-2 Tagen pro Woche vorkommen....

Da hilft nur Körperkontakt und gaaaaanz ruhig bleiben...
Deine Süße braucht Sicherheit, weil sie selbst so viel verarbeiten muß und wenn du dann noch unsicher reagierst, überträgt sich das auf die Süße....

Und wenns mal ganz schlimm ist, halt ich meinen Schatz und sing ( um mich selbst zu beruhigen :-)) wenns sein muß 100 Verse eines Schlafliedes...

Und hinterher immer ne Streicheleinheit vom Partner holen um wieder Kraft zu schöpfen :-))

Grüßle vom engelshexle

Beitrag von hebigabi 22.09.08 - 18:41 Uhr

Wachstumsschub + Clusterfeeding (google mal) und das ist völlig normal und muss noch nicht mal was mit Koliken oder so zu tun haben.

Meine hatte die Phase 7 Wochen lang nur nachts- ich hätte es lieber zu deiner Uhrzeit gehabt :-p.

Ansonsten schau mal hier ob das auch ein Grund mit sein könnte:
http://www.kidsgo.de/thementrends/hebammen-tipps.php?tip_id=31

LG

Gabi