was alles testen,wenns nicht funktioniert?Und was gegen starke PMS?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fifi85 22.09.08 - 14:43 Uhr

Hallo

Wollt mal fragen ob ihr Tests gemacht habt ob alles ok ist?
Welche z.b?und euer Mann auch?

Ich habe auch starke PMS,gibts da was dagegen?
Kann ich trotz starker PMs schwanger werden,oder sind die Hormone total durcheinander?

Bin so traurig,dass es nicht mehr klappt.

Beim 1.ging das sofort.

lg

Beitrag von trotzkopf951 22.09.08 - 14:56 Uhr

Hi, geh zu deinem FA - schildere die Situation und lass eine
Hormonbestimmung durch einen Bluttest machen ( ca. 3-5 ZT ist dafür wichtig. ) Ansonsten kann ich Dir nur die Dolormin für Frauen empfehle. Die helfen mir immer ganz gut. Ansonsten Kopf hoch und durchhalten .
LG Antje ( mittlerweile im 11 ÜZ )

Beitrag von biba25 22.09.08 - 15:46 Uhr

Im wievielten ÜZ seid ihr denn nun? Würde auch mal zum FA gehen. Erstens Mal wegen dem starken PMS und evtl. auch wegen nem Hormonstatus. Mein FA hat mir letztes Utrogest verschrieben. Das soll wohl sogar gegen PMS wirken. Davor hab ich immer Buscopan Plus genommen. Das wirkt entkrampfend. Kommt aber natürlich auch drauf an was du genau für Beschwerden hast.

Beitrag von trotzkopf951 23.09.08 - 07:52 Uhr

Hallo IHr also ich bin in ÜZ 11 angekommen - aber bis jetzt
2 Jahre ist ja alles ok laut FA.
Ich bin nun seit 5 Monaten in Behandlung -Tempikurve führen,. Hormonstatus ist ok und mein Freund geht demnächst zum Urologen.

Grüße Antje