Getränke zum Beikoststart

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von engelshexle 22.09.08 - 16:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

brauch mal wieder ein paar Tips...

Mein Nico ( übermorgen 20 Wochen) soll in 2-3 Wochen seinen ersten Brei bekommen ( mal gespannt, wie hinterher die Wände aussehen :-))..

Welche Getränke habt ihr ab da gegeben ???

Normales, abgekochtes Leitungswasser verschmäht mein Schatz...

In den ganzen Babytee- Granulaten ist ja extrem viel Zucker...

Fenchel- Kümmel- und Anistee hat mein KiA gesagt, soll man nur bei Krankheit geben...

Und normale stark verdünnte Säfte ( Apfel oder O-Saft) kann man ja bestimmt noch nicht geben...


Also, was bekamen Eure Schätze an Getränken ????

Danke für eure Antworten und Grüßle vom engelshexle mit Nico

Beitrag von amselkind 22.09.08 - 16:37 Uhr

mein sohn bekommt nur wasser!kaufe immer das babywasser.ab und an mach ich ihm einen kräutertee.

saft kommt mir hier gar nicht in den trinklerbecher

Beitrag von engelshexle 22.09.08 - 16:41 Uhr

Hallo amselkind,

welches Babywasser kaufst du denn ??? Und muß das auch abgekocht werden ?????

Beitrag von amselkind 22.09.08 - 16:43 Uhr

hallo,ich glaube das ist von babywell,aber viele hersteller gibt es.

nein das wasser ist schon abgekocht!daher sehr praktisch..

Beitrag von liebste_zauberfee 22.09.08 - 16:41 Uhr

Hallo,

Sophia bekommt nur Wasser. Bisher habe ich das Leitungswasser auch immer abgekocht aber seit sie den ganzen Tag am Boden rumkrabbelt und alles mögliche in den Mund nimmt bekommt sie es so ;-)

Säfte möchte ich solange es geht vermeiden ....

Probier es einfach weiter und biete deinem Sohnemann weiterhin Wasser an. Solange du mit der Beikost erst am Anfang bist, holt er sich die nötige Flüssigkeit ja eh aus der Flasche oder beim Stillen.

Lg und viel Spass
Bettina und Sophia *6.12.2007

Beitrag von engelshexle 22.09.08 - 16:44 Uhr

Hallo liebste zauberfee,

tja, wenn ich den Beikoststart nur schon hinter uns gebracht hätte... Soviele Fragen :-)))))

Danke und Grüßle vom engelshexle

Beitrag von perserkater 22.09.08 - 16:51 Uhr

Hallo

belass es beim Wasser! Er muss auch noch nix trinken, solang er Milch bekommt und im Brei ist auch Flüssigkeit drin.

Biete es immer wieder an und mach dich nicht verückt. Wenn er Durst hat, wird er Wasser trinken. Gibt millionen Babys/Kinder auf der Welt, die nix anders trinken!

Grüßle
Sylvia

Beitrag von sternchen730 22.09.08 - 20:48 Uhr

Hallo!!
Paul (8 Monate) wollte anfangs auch kein Wasser.
Dann bin ich auf die Idee gekommen, ihm warmes Wasser zu geben- und das trinkt er ganz gern.#aha
Und anfangs hat er nur ganz wenig getrunken, das steigert sich erst jetzt allmählich.
Milch aus dem Fläschchen findet er ganz gruselig, hihi.#augen
Also hat er den NUK-Trinkbecher mit weichem Sauger, das geht ganz gut. Und tropft nicht.

LG,
Susan#sonne