Viele Fragen (Tochter 9,5 Monate) Gleiche Erfahrung gemacht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kleksi1 22.09.08 - 16:45 Uhr

Hallo,

unsere Tochter kann sich noch nicht alleine hinsetzen. Sitzt aber stabil, wenn wir sie hinsetzen (ohne abstützen). Ich weiß nicht so recht, wie sie das Sitzen lernen soll? Sollen wir sie nur noch hinlegen, damit sie es selber versucht? Krabbeln mag sie auch nicht. Sie zieht sich vor, aber nur dann wenn sie wirklich etwas interessiert. Dafür kann sie seit ca. einem Monat im Laufstahl oder am Tisch laufen und sich hochziehen, natürlich nur, wenn wir sie vorher hinsetzen. STehen und Laufen ist ihr sehr wichtig und da ist sie auch unermütlich. Sie setzt sich auch vom Stand aus vorsichtig auf ihren Po.
Was ich sagen will: Mir fehlen irgendwie die Zwischenschritte. Es würde mir helfen, wenn jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir sagen kann, ob wir sie mit irgendetwas unterstützen können oder einfach weiter machen sollen wie bisher.

Vielen Dank für die Info.

kleksi

Beitrag von pegsi 22.09.08 - 16:52 Uhr

Ich kann noch nicht aus Erfahrung sprechen, aber nach allem, was ich gelesen habe, wäre es sinnvoll, ihr nichts mehr abzunehmen. So nach dem Motto: Wenn sie sitzen will, muss sie es aus eigener Kraft schaffen. Ob das realisierbar ist, weiß ich natürlich auch nicht. Ist schon ein Ärger mit dem Bücherwissen. ;-)

Beitrag von ninjap 22.09.08 - 18:38 Uhr

hi,
die kleine einer bekannten ist lange zeit gerobbt. dann konnte sie irgendwann sitzen und hat dann angefangen sich an stühlen usw. hochzuziehen und ist mit festhalten sogar schon etwas gelaufen.
nachdem sie das wochenlang gemacht hat, fing sie mit fast 12 monaten an zu krabbeln... #kratz

meiner (8 mon) hatte ne ganz andere reihenfolge!!!!! er hat z.b. das robben völlig ignoriert. krabbeln mochte er erst auch nicht so gern, lieber gleich hochziehen! krabbelt er auf einmal doch total gern..... :-p

denke, dass in den meisten fällen abwarten und tee trinken die beste methode ist. lieber die kleinen selber machen lassen. ich würd sie auch nicht hinsetzten,wenn sies von allein noch nicht macht........

lg,ninja

Beitrag von anchesa 22.09.08 - 19:49 Uhr

Hi,

meine Schnecke wird am Mo 9 Mo alt. Sie robbt nun seit guten sechs Wochen und kann eigentlich auch seit kurzem krabbeln, jedenfalls ein paar "Schritte" bevor sie wieder ins Robben übergeht! Nun dachte ich, es würde nun mit Krabbeln weiter gehen, aber NEIN!
Sie hat nun seit Freitag den Dreh raus sich überall hochzuziehen! Da scheint Krabbeln irgendwie erst mal out!
Sie sitzt schon seit längerem zum Füttern im Hochstuhl, weil alles andere gar nicht ging (viel zu zappelig) und sie sitzt auch sehr stabil, schafft es aber nicht, sich allein aus der Bauchlage hinzusetzen sondern nur, wenn sie umfällt, wenn sie sich irgendwo hochgezogen hat.
Mein Mann setzt die Kleine auch dauernd hin und wir sind deshalb ständig am disskutieren!

Ich bin der Meinung, dass man die Kinder nicht einfach zum Spielen hinsetzen sollte. Wer im Sitzen spielen will, muss sich allein hinsetzen. Wenn sie das nicht kann, wird sie andere Wege finden und auch das Sitzen von allein wird irgendwann kommen! Ganz sicher.
Was habt ihr davon, wenn ihr sie hinsetzt! Lasst sie machen, wie sie will! Das kommt alles von ganz allein!

#herzlich Anchesa mit Mausi *29.12.2007