Was heißt das jetzt?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sunnier 22.09.08 - 16:47 Uhr

Hallo!

War bis jetzt immer nur stille Leserin eurer Beiträge und immer froh zu sehen, dass wir doch alle in einem Boot sitzen.
Jetzt muss ich mal um Hilfe bitten. Seit 1,5 Jahren versuchen wir nun ein Kind zu bekommen. Meine Zyklen waren immer sehr schwankend und ich war gerade froh, dass die letzten 4 ÜZ sich mal auf 40 Tage eingependelt hatten. Nun war es dieses Mal so, dass ich auf meine Mens warten musste. Am 60. Tag war ich dann beim FA. Der hat gemeint meine Gebärmutterschleimhaut wäre auf 14mm aufgebaut und das mit ner SS könnte hinhauen. Heute bekam ich aber das Bluttestergebnis: NEGATIV #heul
War mir aber irgendwie auch schon klar, da ich seit gut 3 Tagen Schmierblutungen habe. Aber der Arzt meinte, meine Blutwerte würden darauf hinweisen, dass mein ES noch bevorsteht! #kratz Wie kann das denn sein?

Hoffe ihr könnt mir da irgendiwe helfen! Vielen lieben Dank im Voraus!!! #blume

Sunnier

Beitrag von mira44 22.09.08 - 16:49 Uhr

Herzlich Willkommen!!

Hmm, hast du deine Ärztin nicht gleich gefragt?

Vielleicht hast du diesen Zyklus ja gar keinen ES?!

Beitrag von sunnier 22.09.08 - 17:20 Uhr

Kann ich denn dann trotzdem meine Mens kriegen?

Mein Arzt hat nicht direkt mit mir gesprochen, war nur die Sprechstundenhilfe!

Beitrag von josie32 22.09.08 - 17:38 Uhr

Hi!

Klar, wenn man die Pille nimmt, bekommt man doch auch die Mens. Das hat nix damit zu tun, ob Du einen ES hattest oder nicht. Die GM-Schleimhaut baut sich jeden Zyklus auf.

lg
josie

Beitrag von masupilami84 22.09.08 - 16:50 Uhr

wenn du seit 1,5 jahren immer solche langen zk hast und jetzt, nach 60 tagen kurz vor dem ES bist, kjann dein FA vom fach dir nicht mal was geben, was den ES auch mal auslöst?? kann sein, dass du immer wieder im zk anläufe eines ES hast, die hormone aber nicht reichen. würde vielleicht auch deine überaus langen zk erklären

Beitrag von yashila 22.09.08 - 17:02 Uhr

Hi,

keine Ahnung, wie der FA anhand deiner Blutwerte feststellen kann ,dass dein ES noch bevorsteht. Vielleicht durch die Menge an Östrogen oder so? Das müsste er ja eigentlich auch am US gesehen haben, wenn er deine Gebärmutterschleimhaut geguckt hat, dann kann er doch auch die Folikel sehen, das geht dann auch ganz ohne Bluttest...dann hätte er die SS aber auch schon vorher ausschließen können...schon merkwürdig! Es sei denn, deine Folikel sind noch gar nicht gewachsen, was ich nach 60 Tagen eher für unwahrscheinlich halte. #kratz
Hast du es schon mal mit Mönchspfeffer versucht? Das klappt bei mir ganz gut, hatte davor auch Endloszyklen und jetzt immerhin einmal 35 und einmal 38 Tage.
Clomifen wäre sicherlich auch etwas, worüber man nach 1.5 Jahren mal bei dir nachdenken könnte.
Ich würde auch den FA noch mal fragen...evtl ne zweite Meinung einholen.

LG und viel Glück,
yashi

Beitrag von sunnier 22.09.08 - 17:08 Uhr

Ich nehme Phyto-L. Das ist ja auch zum größten Teil aus Mönchspfeffer. Hat aber leider seit 3 Monaten nicht wirklich viel bewirkt. Was nimmst du denn?

Beitrag von sunnier 22.09.08 - 17:04 Uhr

Danke schonmal für eure schnellen Antworten.

Also, mein Arzt hat mir das alles nicht persönlich mitgeteilt. Das war nur die Sprechstundenhilfe. Die meinte, als ich sagte, dass ich jetzt Schmierblutungen hätte, da könnte sie auch nix zu sagen. Nächste Woche soll ich zu einem Gespräch in die Praxis! Nur das ist noch so furchtbar lang!!!

Was meinen Hormonstatus angeht wäre wohl alles Bestens!! Hab das sogar vom FA und vom Hausarzt testen lassen.

Das soll mal einer verstehen #gruebel

Gruß
Sunnier