Spiele für 10 Monate alte Kinder

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von awinol 22.09.08 - 17:55 Uhr

Hallo zusammen.

Mein Sohn ist nun 10 Monate alt und irgendwie haben wir hier zu Hause schon alles Tausend Mal durchgespielt, so dass schnell Langeweile aufkommt (gerade wenn der Knirps abends gerne bis 22 Uhr wach ist). Töpfe in den Küchenschränken, einige Schubläden mit Taschen und CDs und so haben wir auch schon durch. Ich gehe am liebsten weg mit ihm oder zur Krabbelgruppe, dann kann man ihn gut ablenken. Aber man kann ja auch nicht 14 Stunden am Tag unterwegs sein ...

Könnt ihr mal aufschreiben, was ihr mit den Kleinen den ganzen Tag treibt, wenn ihr zu Hause seid? Welche Spielzeuge/Spiele sind momentan der Renner? Ich habe das Gefühl, Spielzeuge interessieren ihn überhaupt nicht. Nur Musik auf dem Spielzeugkeyboard immer wieder anmachen findet er toll, dann tanzt er immer ... aber selbst das ist auf Dauer öde.

Ach ja, er will nur stehen oder sitzen (kann aber noch nicht allein Laufen), Krabbeln ist nicht sein Ding. Vielleicht ist hier unser großes Problem??? Ich kann mir vorstellen, dass die Kinder viel entdeckungsfreudiger sind, wenn sie die Wohnung selbst "erobern" können ...

LG
awinol

Beitrag von theda 22.09.08 - 20:28 Uhr

Wir haben eine Schaukel im Türrahmen angebracht... Bringt ihr und uns einen Heidenspaß.. Eine Babyschaukel natürlich.Und der Renner ist zur Zeit noch nicht zuzammengenommene Wäsche aus dem Wäschekorb zu räumen... und Zeitschriften auseinanderpflücken!

Beitrag von marionnette151 22.09.08 - 20:53 Uhr

Hallo!

Oh ja, das kenne ich! Unser Mister (10 Monate) langweilt sich auch seeeeehr schnell!

Hab von meiner Freundin das PEKiP- Buch geliehen und muß sagen, dass da ein paar tolle Sachen drin stehen.

Und zwar gehen die nicht nach dem Alter des Kindes, sondern nach dem Entwicklungsstand.

Zb. Nimm einen Schuhkarton oder was ähnliches und mach ein Loch in der Mitte rein, sodaß der kleine mit der Hand gut reinfassen kann. Und da versteckst du zb. bunte Plastiklöffel oder kleine Bauklötze die er dann rausfischen kann. Lustig!

Krabbeln kann unserer auch nicht (nur robben) nimm zb. einen kleinen Wasserball oder nen Fußball und leg den kleinen drauf, während du ihn hälst muß er zwangsläufig die Hände abstützen und lernt die Bewegungsabläufe für den Vierfüßler bzw. das Krabbeln.

Kann ein PEKip- Buch nur empfehlen! Viel Spass!

Lg Marion und Julian 16.11.2007