Was ist bloß los????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marionnette151 22.09.08 - 18:02 Uhr

Hallo Mädels!

Momentan weiß ich keinen Rat mehr! Mein kleiner ist jetzt 10 Monate alt.

Er hat momentan 4 Zähne und ich glaube die nächsten sind auch schon unterwegs aber was er im Moment aufführt ist glaub ich nicht mehr normal.

Er schläft tagsüber grade mal ne Stunde, dann ist es das auch schon. Ich darf keinen Meter weg von ihm, sonst kriegt er Wutanfälle die habt ihr noch nicht gesehen. Beispiel: liegt am Boden und haut sich den Mund blutig#schock
Er hat sich überhaupt nicht unter Kontrolle. Ich versuch wirklich grade in den Situationen mit viel Liebe und Zärtlichkeit zu begegnen und ihm mit dem nötigen Respekt auch die Dinge zu erklären, aber ich schaff das bald nicht mehr!:-(

Habe auch das PEKiP-Buch und spiele mit ihm daraus, aber er kann sich absolut nicht selbst beschäfigen.

Dazu kommt, das er sich momentan überall hochzieht, was ja nicht ein Problem wäre wenn er sitzen oder krabbeln könnte, dann würde er nicht wie ein brett umfallen und ständig mit dem Kopf anknallen#schwitz#schwitz#schwitz

Hab ich ihn verwöhnt? Aber ich wüßte nicht wie? Ich bin doch nur auf seine Bedürfnisse eingegangen wenn er geweint hat. Gut ich war eigentlich immer da.
Aber ist das nicht meine Plicht als Mama?

Oh Mann, Bitte helft mir bin für jeden Rat dankbar.

Lg Marion und Julian 16.11.2007

Beitrag von annamama08 22.09.08 - 18:36 Uhr

Hallo,

erstmal tief durch atmen... und denk daran dass auch diese Phase vorbei gehen wird und die nächste bestimmt doppelt so schlimm wird! ;-)
Also ich kann dir keinen Rat geben, weil ich selber auch keinen wußte und einfach nur durch soche Phasen kämpfe um meinen Verstand nicht zu verlieren.
Was ich allerdings mir selber erstmal beibringen musste ist, einfach mal 5min Auszeit für mich nehmen... das ist keine Sünde und macht mich auch nicht zur schlechten Mutter.
Die ersten 6 Monate habe ich meine Tochter nicht eine Sekunde weinen lassen ohne sofort hinzurennen und alles zu tun um sie zu beruhigen... würde ich auch jeder Zeit wieder tun und bin froh dass für mein Kind da war.
Allerdings bin ich auch nur ein Mensch und kann nicht ewig so sein und sie beginnt ja auch immer mehr zu verstehen... also habe ich mich eines Tages einfach entschieden ein wenig mehr auf mich zu achten...
Nicht falsch verstehen, ich verlasse sie nicht, aber wenn zu sehr rumzickt dann brauch ich 5 min und dann muss sie warten... das hilft mir ungemein...
Und glaub mir, die kleinen merken das und plötzlich ist sie irgendwie netter oder schreit nicht so hysterisch wenn sie was nicht auf anhieb bekommt!
Hoffe ich konnte ein wenig helfen... schönen Abend noch,
Anna

Beitrag von marionnette151 22.09.08 - 18:46 Uhr

Danke Anna,

Das ich nicht allein so dasteh hilft mir schon sehr!
Ich erwisch mich manchmal dabei das ich ihn richtig ankeif und genau das wollte ich NIE! tun........

Naja ich kanns nicht mehr rückgängig machen aber manchmal ist die Grenze auch bei mir erreicht!

Lg Marion