Unsere 2. IUI leider auch negativ

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von roxy73 22.09.08 - 18:33 Uhr

Hallo zusammen,

ich möchte nur schnell der Vollständigkeit halber mitteilen, dass auch meine 2. IUI negativ war. Bin am Donnerstag ganz schön in ein Loch gefallen und hab mich abends erst mal weinend in die Arme meines Schatzes geworfen.

Wir machen jetzt einen Zyklus Pause, weil wir genau zum ES bei einem Freund in München sind. Allerdings will ich nun nicht hören, dass es dann bestimmt klappt. Ich glaube da leider nicht dran und eigentlich ist das auch gut so.

Drücke allen weiterhin die Daumen.

LG
Roxy #schmoll

Beitrag von linchen672 22.09.08 - 18:39 Uhr

Hallo Süße,

ich verstehe Dich nur zu gut, laß Dich mal feste #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Ein Zyklus Pause tut ganz gut, mal kein gerenne in die KiWu und keine Hormone.

Wünsche Dir das Du den Pausenzyklus etwas zur Erholung nutzen kannst.

Ich drücke Dir weiterhin die Daumen.

GLG
#herzlich#liebdrueck
Tanja

Beitrag von roxy73 22.09.08 - 19:02 Uhr

Hallo Tanja,

vielen Dank ... ich weiß in solchen Momenten echt nicht wie ich mich weiter motivieren soll. Aber wem sag ich das !!

LG
Roxy #liebdrueck

Beitrag von linchen672 22.09.08 - 19:04 Uhr

Süße die Motivation kommt von selbst wieder wenn die Mens vorbei ist. Und es ist auch erlaubt einen Zyklus lang keine Hoffnung zu haben und einfach nur traurig zu sein.

#herzlich#liebdrueck

Beitrag von valetta73 22.09.08 - 19:06 Uhr

Hallo Roxy,

tut mir sehr leid, dass es nicht geklappt hat. Ich weiss wie es ist, wenn man nach so einem negativ erstmal in ein tiefes Loch fällt. Nach der Enttäuschung und der Erkenntnis wird es aber normalerweise wieder etwas leichter (solange noch HOffnung besteht)

Meine 3 IUIs hab ich in Folge durchgezogen. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden. Ich hab meine Pause erst nach der 2. ICSI gebraucht.

Und ich glaube auch schon lange nicht mehr an irgendwelche Wunder in irgendwelchen Behandlungspausen.

Ich weiss nur, dass eine Behandlungserholung manchmal gut tut.

Ich wünsch Dir viel Glück fürs nächste Mal.

Grüsse Valetta

Beitrag von roxy73 22.09.08 - 19:08 Uhr

Hallo Valetta,

die Pause ist ja nicht wirklich weil ich nicht mehr kann, sondern weil wir genau zum ES in München sind. Somit ist es eher eine Zwangspause, die allerdings auch okay für mich ist.

Danke für die lieben Worte.

LG
Roxy #freu

Beitrag von valetta73 22.09.08 - 19:11 Uhr

Naja, ich denke solange Du Dich mit der Zwangspause arrangiert hast, tut sie trotzdem gut :-)

Was genau ist denn ein Faktor V leiden?

Beitrag von roxy73 22.09.08 - 19:14 Uhr

Eine Blutgerinnungsstörung. Mein Blut gerinnt schneller als "Normales".

LG
Roxy #freu

Beitrag von valetta73 22.09.08 - 19:23 Uhr

Und warum ist es mit dem Faktor V Leiden schwieriger schwanger zu werden?

Sorry, ich hab mich damit noch nie auseinandergesetzt.

Beitrag von roxy73 22.09.08 - 19:27 Uhr

Das das wirklich so ist, ist nicht 100%ig bewiesen. Aber weil es sein kann, dass die Durchblutung in der Gebärmutter schlechter ist, nimmt man ASS 100. Und weil Hormone (auch die Pille) Thrombose fördern, spritzt man Heparin.

Beitrag von valetta73 22.09.08 - 19:35 Uhr

Ja, hab grad ein wenig danach gegoogelt.

Musst Du Dir auf immer und ewig das Heparin spritzen? Ich muss sagen, dass ich bei der STimu zur ICSI schon immer sehr froh bin, wenn die Zeit der Spritzen vorbei ist.

Wie hat man das Faktor V Leiden bei Dir festgestellt? ERst aufgrund Deines Kiwu?

Sorry für die vielen Fragen. Mir hat man nur vor 1 1/2 Wochen Blut abgenommen, um es auf Gen-Defekte (sofern ich das richtig verstanden habe) zu untersuchen. Falls Auffälligkeiten da wären, müsste ich eine genetische Beratung machen. Und jetzt hab ich mich gefragt, ob bei dieser Blutuntersuchung so ein Faktor V Leiden festgestellt werden könnte.

Beitrag von roxy73 22.09.08 - 19:56 Uhr

Nein, nur wärend der Kinderwunschphase und wärend der SS muss ich spritzen. Danach nicht mehr. Und ich finde man gewöhnt sich daran.

Ich hatte vor ein paar Jahren Thrombose und da ich eigentlich kein Risikopatient bin, hat man das Blut auf eine Gerinnungsstörung untersucht.

Es ist nicht so wild, denn ca. 5% aller Menschen haben diesen Gerinnungsdefekt.

Mach dir keinen Kopf und warte erst einmal die Ergebnisse ab.

LG
Roxy #freu

Beitrag von valetta73 22.09.08 - 20:04 Uhr

Danke. Hab mich auch noch nicht wirklich beunruhigt. Hatte mich jetzt nur interessiert. Man weiss ja nie... ;-)

Ich hoffe, Dir gehts bald wieder besser und ihr habt einen stressfreien Zyklus bis zur nächsten IUI.

Viel #klee