fragen: 1. wie welches fleisch selber kochen, und trinkmenge

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von makaluu 22.09.08 - 19:47 Uhr

hallo
wollte mal fragen was für fleisch ihr nehmt ob das pürieren gut geht und das einfrieren,
wird das beim auftauen nicht wässrig

meine maus isst noch keinen brei aber mein sohn schon fleissig
mit gemüse und kartoffeln

wieviel an wasser/oder tee muss ich denn rechnen

bisher hat er nur die mittagsmahlzeit und bekommt hinterher noch milch

danke für eure antworten

lg marion mit zwillis 27 wochen

Beitrag von aeffle007 22.09.08 - 20:52 Uhr

Hallo,

ich habe damals bei meiner 1. Tochter mageres Rindfleisch gekauft und im Schnellkochtopf gekocht bis es ziemlich weich war. Dann habe ich noch etwas von der Brühe dazu getan und mit dem Pürierstab klein gemacht. Ich habe die Masse in Eiswürfelbehälter eingefroren. 1 Eiswürfel entspricht ca. 15 g, also habe ich dann immer 2 Fleischwürfel über Nacht aufgetaut und dann in den Brei gemixt. Anne liebte es!

Wasser hat sie auch nicht sooo viel getrunken. Ich habe heraus gefunden, dass sie lauwarmes Wasser mag und davon hat sie ein kleines Gläschen getrunken (0,1 l).

Nach einer Weile habe ich nach dem Brei noch etwas Obst (Gläschen) angeboten und als sie dann das halbe Gläschen weggeputzt hatte, habe ich ihr keine Milch mehr gegeben. Sie hat so locker 4 Std. ausgehalten.

LG Anja mit Anne (2,5 Jahre) und Emely (4 Monate), die aber noch voll gestillt wird ;-)

Beitrag von makaluu 24.09.08 - 18:47 Uhr

hallo
danke für deine antwort

frage, ab wann hast du ihr wasser gegeben aus dem becher
ich lasse sie immer noch aus der flasche den tee trinken

also hat sie ein breigläschen und ein halbes obst gegessen oder?

mal sehen ich denke spätestens wenn ich den abendbrei einführe bekommt er mittags danach keine flasche mehr

und abends muss ich mal schauen , ich hoffe bis dahin isst er dann richtig gut und kann es noch besser
und sich länger konzentrieren

(schade dass man hier zum teil so wenig oder keine antworten bekommt)

dabei sind hier soo viele erfahrene mamas

drum ein extra danke
marion

Beitrag von aeffle007 25.09.08 - 16:21 Uhr

Huhu,

ich habe Anne sofort Wasser aus einem kleinen Glas gegeben, also mit dem 1. Brei. Sie hat erst 3 oder 4 Schlucke genommen und hat dann das ganze Glas ausgetrunken (nach ca. 1 Monat). Flasche würde ich nicht geben, gib gleich Wasser oder Tee im Glas.

also hat sie ein breigläschen und ein halbes obst gegessen oder?
- genau, und ab da gab´s hinterher keine Milch mehr.

Den Abendbrei bitte erst einführen, wenn du die Mittagsmahlzeit komplett ersetzt hast.

Viel Erfolg!

LG, Anja

Beitrag von makaluu 26.09.08 - 13:32 Uhr

hallo anja
hat gestern zum 1.m al nix nach dem brei an flasche bekommen und gut durchgehalten

neee, so eilig hab ichs auch nicht mit dem abendbrei
zumal es noch so eine sauerei ist, das reicht mir einmal am tag

mal sehen wann seine schwester bereit ist zu essen

gut, ich finde die idee gut gleich im becher, halte auch nix von den trinklerntassen

danke dir dass du mir nochmal geantwortet hast

gute zeit und liebe grüsse marion