Wie kulant ist der Hersteller Teutonia? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cat3112 22.09.08 - 20:02 Uhr

Hallo,

wir haben unseren Kinderwagen vor ca. 2 Jahren gekauft, ist aber noch Garantie drauf. Den haben wir jetzt einschicken lassen, weil er immer nach links zieht, d.h. der Rahmen/das Gestell ist verzogen.

Hat einer schon Erfahrungen mit dem Hersteller gemacht, ob sie solche Sachen richten, oder generell zurückschicken mit dem Vermerk "Eigenverschulden" ?

Über eure Erfahrungsberichte wäre ich dankbar.

Grüße
Nina

Beitrag von madmaxx 22.09.08 - 20:41 Uhr

Also mir ist letztens bei unserem Buggy von Teutonia ein Radblock beim Fahren abgefallen. Es hatte sich eine einzige Nute gelöst. Der Radblock musste komplett getauscht werden. Die Garantie war gerade abgelaufen.

Ich habs zu Babywalz zurückgebracht. Teutonia hat auf Kulanz das Ersatzteil geliefert, ohne Probleme gelaufen.

LG Mad

Beitrag von nene80 22.09.08 - 21:07 Uhr

Hallo,

also wir haben bisher auch nur gute Erfahrungen mit Teutonia gemacht. Bei uns war am Gestell und am Sportwagenaufsatz der Lack abgesplittert und es hat sich nach nur 3 Monaten Rost gebildet. Haben den Wagen auch einschicken lassen und haben ihn neu lackiert zurückbekommen.

Also, viel Erfolg bei der Reklamation.

LG, nene

Beitrag von pennylane 22.09.08 - 21:40 Uhr

Hallo!

Garantie bei Teutonia ist 6 Monate, danach ist Gewährleistung bis 3 Jahre!

Bei meinem Wagen waren gerade (der Wagen ist 2 Jahre alt) an beiden Vorderreifen die Federungen kaputt!

Bin damit zu dem Händler, bei dem ich den Wagen gekauft hab, die haben direkt bei Teutonia angerufen!

Die Dame am Telefon meinte, dass es gar kein Problem ist, und sie mir neue Federungen zuschicken!

Letzte Woche, nach 3 oder 4 Wochen ist das Paket dann gekommen!
Leider war nur die Federung für ein Rad drin!

Muss morgen nochmal zu dem Händler, damit die dort wieder anrufen, aber dann denke ich, wird auch die Federung für´s 2. Rad kein Problem sein- hatte sie ja am Telefon gemeint, dass ich die für beide Reifen bekomme!

Vor der ganzen Aktion hatte ich selbst bei Teutonia angerufen und die Dame die ich dran hatte, war sehr unfreundlich und meinte, dass sie da auch nix dran ändern kann und ich das selbst zahlen muss!

Also meine Erfahrung: besser über den Händler regeln lassen, dann sind die viell. kulanter!


LG
Dani

Beitrag von schnuppi112 22.09.08 - 22:18 Uhr

Hi!

Ich habe auch einen Teutonia zum Händler gebracht, weil er zu einer Seite zog.
Er hat dann den Test gemacht, ihn auf gerade Strecke gestellt und dann los geschoben ohne hinterher zu gehen. Da der Wagen nicht sehr weit zur Seite zog sagte er: er könne den Wagen einschicken, aber die Firma macht genau den Test und ein Wagen darf LAUT GESETZ auf 10 m Strecke 2 m zur Seite ziehen. Das ist ja wohl ne Frechheit, dann würde er ja fast ne Kurve fahren.
Wenn du es durch bekommst, dann hast du wohl großes Glück. Wir haben den Kiwa immer total vorsichtig behandelt und er zog halt trotzdem nach nem halben Jahr. Hab das Einschicken dann gelassen...

LG
Sandra

Beitrag von louloudaki 23.09.08 - 09:00 Uhr

Hi,
wir haben gute Erfahrungen gemacht. Der Wagen wurde eingeschickt mit drei Beanstandungen (Bremse, Schirmhalter und Maxi-Cosi Adapter waren kaputt) und alle drei Teile wurden gegen neue ausgetauscht - plus ein Set neue Reifen und eine neue Lenkstange, was wir garnicht verlangt hatten.
Also, viel Glück!

LG,
Loulou

Beitrag von cat3112 23.09.08 - 11:51 Uhr

Vielen Dank für eure ganzen Antworten.
Das meiste hört sich ja ganz positiv an! Da bin ich mal gespannt, ob sie mir das Gestell richten...

Ich glaube, wenn ich meinen Kinderwagen 10Meter rollen lasse, zieht er mehr als 2Meter nach links...Der ist schon ganz schön verzogen. Grob damit umgegangen sind wir aber auch nicht und das war auch schon nach einem halben Jahr so..aber kannst es ja nicht beweisen.

Naja, mal schauen was dabei raus kommt.

Danke nochmal.

Grüße
Nina