Amalgamfüllung im ersten ÜZ entfernen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von petralustig 22.09.08 - 20:43 Uhr

Würdet ihr das machen oder würdet ihr dann lieber noch einen Monat warten mit dem Schwanger werden.

Die Füllungen sind schon ziemlich alt und ich habe Angst, dass sie eine Schwangerschaft nicht mehr überstehen!!!

Beitrag von nikjes 22.09.08 - 20:47 Uhr

Hallo Petralustig!
Wiso möchtest du die Füllungen raus haben? Ist was damit? Hast du schmerzen oder Probleme ? Wenn nicht, laß sie drin...
Jessi ( Zahnarzthelferin)

Beitrag von mapali 22.09.08 - 20:51 Uhr

Hallo,

ich schließe mich nikjes Meinung an. Wenn die Füllungen intakt sind, würde ich sie auf gar keinen Fall entfernen lassen. Quecksilberdämpfe werden nur beim Legen und beim Entfernen von Amalgamfüllungen in größeren Mengen freigesetzt. Das was sonst durch z. B. Kauen freigesetzt wird, ist vernachlässigbar.

Liebe Grüße:-D

Beitrag von petralustig 22.09.08 - 20:55 Uhr

Sie sind alt, aber wohl noch ganz OK. Ich mache mir Sorgen, was wäre, wenn mir in der Schwangerschaft die Füllung kaputt ginge und ich davon etwas schlucken würde und die Füllung ausgebohrt werden müsste.

Wäre das schlimm?

Beitrag von mapali 22.09.08 - 20:58 Uhr

Naja, wenn sie raus muss, dann muss sie raus. Aber man kann mit einer guten Absaugtechnik und einem Gummituch, das um den Zahn gespannt wird, verhindern, dass Du unnötig mit Quecksilber belastet wirst.

Beitrag von petralustig 22.09.08 - 21:02 Uhr

und was ist mit Verschlucken von Amalgam?

Beitrag von nikjes 22.09.08 - 21:06 Uhr

...es gibt bestimmte Absauger für Am... Die werden dann ganz fest um den Zahn gespannt....so passiert nix

Wiso solltest du ein Stück verschlucken ???
Man kann sich auch ein wenig irre machen oder ?

Also bleib erstmal ganz ruhig... Es wäre wirklich mit Kanonen nach Spatzen geschossen , wenn du dich wegen so etwas verrückt machst. Laß die Fllg drin und gut ist...

lG Jessi

Beitrag von petralustig 22.09.08 - 21:10 Uhr

Mir sind tatsächlich schon Füllungen rausgebrochen und ich habe etwas davon verschluckt (also dann zu Hause beim Essen), deshalb finde ich diese Überlegung nicht so abwegig...

Beitrag von mapali 22.09.08 - 21:06 Uhr

durch das Gummituch kannst Du kein Amalgam verschlucken. Am besten fragst Du Deinen ZA, was er meint. Er kann Dir dann auch sagen, ob Du Dir Sorgen machen musst, dass die Füllungen nicht mehr lang genug halten. Außerdem kannst Du Dir Tipps für die Mundhygiene geben lassen, weil z. B. Zahnfleischentzündungen das Risiko für eine Fehlgeburt erhöhen.

Beitrag von petralustig 22.09.08 - 21:11 Uhr

Mir sind schon öfters beim Essen Füllungen rausgefallen und dabei habe ich auch Teile davon verschluckt, deshalb die Überlegung, was ist, wenn das mir in der Schwangerschaft passiert.

Beitrag von mapali 22.09.08 - 21:17 Uhr

Du machst Dir ja wirklich ganz schöne Sorgen. Würde das echt mit dem Zahnarzt besprechen. Der kann abschätzen, wie lang sie noch halten.:-)

Beitrag von petralustig 22.09.08 - 21:35 Uhr

Ja, ich gehe diese Woche auch zum Zahnarzt, ich wollte nur gerne mal wissen, was hier für Erfahrugen damit gemacht wurden.

Jeder Zahnarzt erzählt ja auch ein wenig was anderes.