blondieren-werden haare dadurch zwangsläufig strohig/kaputt?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von violettavioline 22.09.08 - 20:59 Uhr

ich bin von natur aus mittelblond,habe aber seit 10 jahren sämtliche farben durch von platinblond,pink,lila,schwarz......
nun habe ich mir überlegt meine haare in meine naturfarbe aufzuhellen(habe jetztso ein weinrot drin).meine haare sind schön weich und glänzend,deswegen habe ich etwas angst das sie strohig werden....

was sagt ihr dazu?

Beitrag von die.kleine.hexe 22.09.08 - 21:40 Uhr

hallo,

durch blondierung werden die haare "strohig" - da wirst du nicht drum rum kommen, wenn`s farblich machbar ist, laß sie heller färben ! aber laß es auf jeden fall beim friseur machen - wir mußten im salon oft "heim-unfälle" retten !

lg,
hexe

Beitrag von anita_kids 22.09.08 - 21:46 Uhr

egal ob du es selber machen möchtest oder beim frisör - kuren ist ganz wichtig...ich habe mir meine haare vor einem halben jahr von schwarz auf blond gefärbt, gelitten haben sie - klar, ich habe seitdem meine haare zweimal schneiden lassen (grob nur spitzen), und sie sind seit ich regelmäßig (also eigentlich nach jeder haarwäsche) eine ordentliche kur anwende, sind sie nicht mehr strohig - sie sind schön weich, nur nach dem nachblondieren sehen sie wieder grauenvoll aus, aber spätestens nach vier haarwäschen ist alles wieder im lot #freu

lg anita, die sich ihrer blonden haare sehr erfreuen kann ;-)

Beitrag von ninepowe 22.09.08 - 21:54 Uhr

Hi Du,


also ich habe noch nie eine Frau mit blondierten und gleichzeitig gesunden Haaren gesehen, sorry... #hicks

Zwar bin ich selbst auch naturblond, aber wenn es eine harmlose Haarfarbe gäbe, würde ich sicher auch ab und zu etwas nachhelfen; gerade jetzt im Winter, wenn die Haare dunkler werden, wäre das schon ganz schön und ich mag blonde Haare total gern! Nur leider gefallen mir kaputte Haare nicht... #schwitz

Wenn Du es unbedingt versuchen willst, würde ich für den Anfang nur eine Tönung versuchen; die Friseure haben jetzt auch Tönungen, die eine leicht blondierende Wirkung haben und für Deinen mittelblonden Farbton würde das wahrscheinlich schon ausreichen.

Ansonsten hilft wohl nur Haarkur, Haarkur, Haarkur... #gruebel

Liebe Grüße,


ninepowe

Beitrag von donnerknispel 23.09.08 - 07:59 Uhr

''also ich habe noch nie eine Frau mit blondierten und gleichzeitig gesunden Haaren gesehen, sorry''

Also, meine Haare sind blondiert und kerngesund.
Kein Spliss, kein Stroh, kein Haarbruch.
In meinem Bekanntenkreis haben alle gefärbten Blondinen
sehr gepflegte Haare, ich denke, das ist der ausschlaggebende Punkt.
Gute Pflege,
nicht so Assi-Gelb-Blond. #schock

Beitrag von ninepowe 23.09.08 - 10:25 Uhr

Na,


vielleicht würde ich sie dann gar nicht als blondiert erkennen, sondern gleich an Naturfarbe denken... :-)

Aber ich schau´ mir andere Frauen eh nicht immer so haargenau an... #hicks

Liebe Grüße,


ninepowe

Beitrag von starship 23.09.08 - 09:47 Uhr

Hallo,

also ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Blondierungen den Haaren auf Dauer ganz schön schaden.

Das kenne ich von einer Freundin, die das schon seit einigen Jahren macht. Ohne Haarkur kommt sie überhaupt nicht mehr aus.

Eine Blondierung macht sicherlich nichts aus, aber wenn Du erst mal damit angefangen hast, wirst Du den Ansatz ja ständig nachblondieren müssen...

Ich würde mir schon überlegen, ob ich das in Kauf nehmen soll.

Beitrag von viva-la-florida 23.09.08 - 13:50 Uhr

Hallo,

je dunkler der Naturton, umso härter der Aufhellungsprozess für die Haare.

Ich würde auch nie langes Haar richtig blondieren.

Meine Naturfarbe ich Mittel-/Dunkelblond.
Bei meinem Bob färbe ich alle 4 Wochen den Haaransatz nach. Da die längen blond sind, lasse ich die Farbe da nur noch 5 Minuten einwirken.

Nach dem Färben (also auch alle 4-5 Wochen), lasse ich beim Frisör nachschneiden.

Strohig sind sie nicht, aber blondieren rauht halt die Haarstruktur auf.

Viel Pflege ist daher ganz wichtig.

LG
Katie