Mir ist zum Heulen zumute :-(

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von summer29 22.09.08 - 21:15 Uhr

Hallo Ihr Lieben...

ich weiß grad nicht wohin mit mir, und deshalb muss ich mir hier mal meine Gedanken von der Seele schreiben!

Heute vor 8 Wochen habe ich meine kleine Elisa-Marie in der 26. SSW still zur Welt bringen müssen #heul und im Moment könnte ich nur heulen!!!
Wieso ist es dazu gekommen?? Wieso kann mir denn niemand eine Antwort darauf geben?? 1 Woche zuvor war doch noch ALLES in bester Ordnung, und sie turnte fröhlich in meinem Bauch herum!!!
Und plötzlich keine Bewegungen mehr, und ihr kleines Herz hat einfach aufgehört zu schlagen!!#heul
Es gibt mittlerweile Tage da komme ich damit klar...und kann im Kreise meiner Familie wieder lachen...aber manchmal geht es mir hinterher nicht gut, weil ich dann denke, das es mir doch noch gar nicht zusteht wieder zu lachen#heul Elisa-Marie durfte nicht mal leben!!!
Heute ist wieder so ein Tag, an dem ich nicht lachen mag...mir laufen einfach die Tränen über die Wangen, und ich bin heut soooo unendlich traurig #heul #heul
Ich war heut Nachmittag auf dem Friedhof...habe mit ihr geredet...aber trotzdem gehts mir nicht besser!! Sonst tut es mir immer gut wenn ich bei ihr am Grab bin/war!?! Was ist denn heute bloß los :-( alles kommt hoch...heute vor 8 Wochen die Geburt...morgen wäre zum 4. mal GVK gewesen...und Fr. wäre ich in MuSchu gegangen #heul #heul
Irgendwie wächst mir heute alles über den Kopf #heul

Geht es vielleicht jemandem ähnlich...und hat wer von Euch ein paar aufmunternde Worte für mich #herzlich

Traurige Grüße von Ilona mit #stern (11. SSW im Aug.´04 ) und #stern Elisa-Marie (still geb. am 28.07.´08 in der 26. SSW) beide für immer ganz fest in meinem #herzlich

Beitrag von annai80 22.09.08 - 21:38 Uhr

Das tut mir sehr leid lass dich mal #liebdrueck.
Ich zuende eine #kerze fuer dich an, bitte geb die Hoffnung nicht auf.
Viel Glueck

Anna

Beitrag von summer29 22.09.08 - 23:09 Uhr

Hallo Anna...
ich danke Dir für Deine lieben Worte!!
Es ist sehr schwer die Hoffnung nicht aufzugeben #heul
Wenn man so weit ist in der SS, dann rechnet man ja gar nicht mehr damit das noch etwas passieren könnte!! Und dann trifft es einen wie die Faust ins Gesicht #heul

Aberich danke Dir für Deine Antwort :-(

Liebe Grüße von Ilona

Beitrag von rottilove 22.09.08 - 22:07 Uhr

Du musst Dich nicht fragen was mit Dir los ist. Es ist klar. Du trauerst und das ist eine wichtige Phase die Du durchlebst. Du darfst weinen und Du darfst Dich fragen wieso.
Ein schlechtes Gewissen wenn Du lachst musst Du nicht haben. Du liebst Deine kleine Maus auch wenn Du sie nicht im Arm halten kannst, Sie ist tief in Deinem Herzen. Und ein lachendes Herz lässt Wunden heilen. Es nutzt Deiner kleinen Elisa- Marie nix Wenn Du nur noch traurig bist. Ich leide heute noch das ich meinen Phil im Herzen trage und nicht aufwachsen sehen kann wie meine anderen Jungs. Ich habe gelernt damit zu leben auch wenn ich heute noch Tage habe an denen ich um ihn weine. Aber ich darf das auch noch 6 Jahren noch, denn ich bin seine Mama.

Lass Dich mal drücken#liebdrueck

Beitrag von summer29 23.09.08 - 00:45 Uhr

Hallo...

und vielen lieben Dank für Deine lieben Worte #herzlich

Hast Du Deinen Phil auch später in der SS verloren, wenn ich das mal vorsichtig fragen darf? :-(

Ja, mein Kopf weiß ja, das Elisa-Marie es nicht gewollt hätte, das Ihre Mama nun so traurig ist,aber mein Herz und meine Seele können einfach nicht anders #heul
Ich habe eine Kur beantragt, und warte nun auf die Bewelligung...ich hoffe das es klappen wird!!
Ebenfalls bin ich in Therapie deswegen...also, ich versuche wirklich daran zu arbeiten, aber es ist sehr schmerzhaft diesen Weg zu gehen!! #heul
Ich bin Erzieherin in einem Kindergarten hier im Ort...und im Moment bin ich noch froh das ich bis zum 1.12. MuSchu habe!! Ich bekam die vollen 18 Wochen, und hoffe nun, das die Kur in diesem Zeitraum bewilligt wird, denn ich erhoffe mir davon auch, den Weg zurück in meine Arbeit wieder zu finden!!

Liebe Grüße und eine #kerze für alle #stern

Beitrag von eisengesicht 22.09.08 - 23:40 Uhr

hallo ilona, meine kleine schwester hat genau das gleiche erlebt wie du. ich bin oft in diesem forum unterwegs, weil ich sie bei der geburt der kleinen helene begleitet habe und immer noch arg daran "knabbere", obwohl es schon eine weile her ist. auch sie hat ihr erstes kind ganz früh verloren und helene war das zweite. als sie mit ihrem dritten kind schwanger war, haben wir zusammen gelitten, gehofft und gebangt, zusammen geweint, getrauert und #liebdrueck gewonnen: sie hat im jetzt märz ihren dritten jungen gesund und munter zur welt gebracht. die trauer um helene und die erinnerung an die schmerzhafte zeit bleiben, aber die perspektive ist eine andere geworden. gib bloss nicht auf.
liebe grüße
susanne

Beitrag von summer29 23.09.08 - 00:05 Uhr

Hallo Susanne...

vielen Dank für Deine lieben Worte!!
Es tröstet mich, wenn ich lese, das ich mit meiner Trauer nicht alleine bin :-(
Auch wenn es auf der anderen Seite traurig ist zu erfahren, wie vielen Frauen dasselbe Schicksal teilen#heul

Ich finde es toll, das Du Deiner Schwester bei dieser, sicherlich sehr schweren Geburt begleitet hast!!! da gehört viel Mut und Kraft dazu!!!
Bei mir waren auch meine Mutter und meine jüngere Schwester bei der Geburt dabei, und den ganzen abend u die Nacht auch meine älteste Schwester, nur musste sie um 8Uhr auf der Arbeit sein, und Elisa-Marie ist um 8.26 Uhr still geboren #heul meine älteste Schwester sollte auch die Patentante werden!!! Sie hat auchsehr mit mir gelitten, und mir trotz allem sehr beigestanden in den schweren Stunden!!!

Wie weit war denn Deine Schwester? Weiß man den Grund fürdie stille Geburt?
Antworte nur auf die Fragen, wenn es Dir nicht zu persönlich ist, oder es Dir zu nahe geht! Sonst ist es ok...!!

Ich freue mich für sie, das sie mittlerweile ein gesundes Baby im Arm halten darf #herzlich

Liebe Grüße schickt Dir die Ilona

Beitrag von eisengesicht 23.09.08 - 00:46 Uhr

Helene kam am Ende der 26. SSW still zur Welt. Es gab keine Erklärung dafür. Durch ein Versehen im Krankenhaus wurde nach der Ursache nicht gesucht. Egal, sie ist unser Sternenkind, sie gehört zu unserer Familie und lacht mit ihrer kleinen Kuh von ihrem Stern, #schmoll. Sie, Du und Deine beiden Mäuse haben eine Familie, das, was im Leben sicher ist und zählt. Wünsche Dir alles Gute und viel Kraft für die kommende Zeit.
Gruss
Susanne

Beitrag von tanjadezember06 23.09.08 - 05:01 Uhr

es tut mir lo leid was unseren babys passiert ist ich finde auch keine antwort darauf warum mein son in der 35 ssw das herz aufhoert zu schlagen und die ganze schwangerschaft uber nix falsch lief. keine worte koennen die trauer und manchmal wut in meinem herz leichter machen am 27.06.08 mein ganzes leben werde ich dieses datum als ein schicksals datum im kopf haben . nun ist es so wenn ich mein ersten sohn nicht hatte der mir viel hilft uber diese schwere zeit dann wurde ich echt durchdrehen ohne familie ohne unterstutzung von meinem mann. ich sehe das als eine entscheidung von god, und nicht mehr ruckgangig zu machen ich wunsche dir all meine besten wunsche und lass dir zeit mit deiner trauer, aber "versuch" auch in die zuckunft zu sehen , damit du nicht zu sehr in das loch mit den depressionen versinkst. die trauer ist wie eine narbe sie heilt mit der zeit aber sie wird machmal noch schmerzen auch nach langer zeit .

Beitrag von teli 23.09.08 - 17:32 Uhr

Liebe Ilona,

Traurigkeit, Hilflosigkeit, Wut und Verzweiflung
fühle und lebe diese Gefühle, sie werden Dir helfen zu Akzeptieren - dann findest Du:
Liebe#herzlich, Zuversicht#pro, Glaube#kerze und Hoffnung#sonne und Du wirst sehen die #wolke lichten sich und die #sonne scheint wieder. Dein #stern für immer in Deinem #herzlich gibt Dir die Kraft.

Alles Liebe und alles #klee der Welt

Beitrag von summer29 23.09.08 - 17:52 Uhr

Liebe teli...

ich danke Dir für Deine lieben Worte!!
Dieses Forum hilft mir wirklich sehr! Aber oft ist von frühen FG die Rede...und damit kann ich mich nicht mehr so identifizieren,auch wenn es natürlich GENAUSO schlimm ist für die Frauen Ihr Baby zu verlieren...egal in welches SSW es passiert!!
Ich hatte gestern noch gehofft, das es mir heute besser geht, aber das ist leider nicht der Fall #heul ich könnt die ganze Zeit nur weinen!!!
Seit letzten Do. hab ich einen kleine Welpen! Wir dachten, das er mir helfen wird in den Alltag zurück zu kehren...aber stattdessen gehts mir zusehends schlechter!! Er fordert mich sehr, was ja vorher abzusehen war...aber es baut mich nicht auf mich um ohn kümmern zu können, sondern ich fühle mich einfach maßlos überfordert!!!#heul

Ich weiß einfach im Moment nicht mehr weiter #schmoll


Beitrag von partynettchen 24.09.08 - 15:13 Uhr

Hallo Ilona,es ist doch gerade mal 8 Wochen her.Du hast doch alles Recht der Welt zu trauern. Wenn es Tage gibt, wo es dir ganz gut geht, dann freu dich darüber.Natürlich darfst du wieder lachen.Ich kenne aber dieses Gefühl vom schlechtem Gewissen sehr gut.Aber wir brauchen keins zu haben.Wir sollten uns über jeden Tag freuen, wo wir gut klarkommen. Habe meinen Sohn am .6.6. still geboren.
Ich kann deine Gefühle also sehr gut nachvollziehen.Ich wünsche dir viel Kraft. Alles liebe Annette