Hund hört draussen nicht mehr!!! Hilfe

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von gwenstefine 22.09.08 - 21:50 Uhr

hallo zusammen,

ich hoffe jemand kann mir erziehungs tips geben. natürlich sind wir selber mit schuld, die konsequenz hat einfach die letzten monate gelitten, seit der kleine da ist.
nun zum problem, da ich ja tagsüber zu hause bin und mit dem kleinen eh spazieren gehe, nehme ich immer unsere pit-labrador dame mit. leider kommt sie nur nach ca. 5x rufen dann schreien, #augen lahm angetrabt und bleibt dann 3 meter weit weg stehen. dann kann ich ja nicht schimpfen, immerhin ist sie ja gekommen. wie kann ich erreichen, dass sie wieder besser hört. ich rufe sie jetzt schon immer, auch wenn andere hunde oder jogger ewig weit weg sind, damit ich sie an der leine habe, wenn wir an ihnen vorbei gehen. das ist echt doof. :-(

danke für eure tips!
#blume

Beitrag von hexebu81 22.09.08 - 22:21 Uhr

hey
Hol dir mal so ne Langlauf Leine und ne Tasche voll Leckerlis mit, dann lässt du ihr an der Leine vollen auslauf, ruft sie zu dir, und holst die Leine gleichzeitig zu dir ran, wenn sie bei dir ist bekommt sie ein Leckerli, das übst du ne zeit, dann probierst du das das sie an der leine kommt ohne das du diese bei ziehen musst, auch mit leckerli belohnen und dann das ganze ohne leine. Bei Fressnapf gibt es auch so ein Klicker mit Erziehungsbuch, ist glaub ich gar nicht so teuer, vielleicht findest du da auch tips drin.

hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

LG Denise

Beitrag von aussiegirl600 23.09.08 - 08:44 Uhr

Ich würde auch zum Schleppleinentraining raten! Kauf dir ein Buch drüber und fang ganz schnell damit an.

Ein Hund, der frei läuft und nicht gut hört ist für sich und andere eine Gefahr!

Beitrag von summerangel 23.09.08 - 09:36 Uhr

Hallo,
auch ich würde zum Schleppleinentraining raten - sehr zu empfehlen ist das Buch "Antijagdtraining", dein Hund jagt zwar nicht, aber das Arbeiten mit der Schleppleine ist dort super erklärt (und auch sonst zum Thema Konsequenz ;-) ).
#sonne

Beitrag von farina76 23.09.08 - 13:03 Uhr

Ich würd zusätzlich noch ein paar Stunden in der Hundeschule nehmen. Mit Hilfe gehts immer leichter.

Beitrag von sandra--herz 23.09.08 - 16:23 Uhr

Hallo,

ich kann dir vielleicht auch ein paar Tips geben. :-) Wenn du deinen Hund rufst, weil andere Leute kommen und er dich wieder mal ignoriet drehst du den Spieß um und gehst in die gegengesetzte Richtung. Das heißt du drehst einfach um und läufst weg. Wenn dann deine Hündin darauf aufmeksam geworden ist und dir folgt und dich dabei sogar noch ansieht, kannst du sie rufen. Sollte sie kommen muß natürlich eine Belohnung drin sein.In Zukunft soltest du darauf achten das deine Hündin sich gar nicht so weit von dir entfernt, sollte sie es doch tun drehst du einfach wieder um. Du wirst merken das sie dich im Auge behalten wird, wenn sie des öfteren DIESE Erfahrung mit dir gemacht hat. Vergiß aber nicht ihr ab und zu einen Leckerlie zu geben, wenn sie das richtige tut. :-) Steigerung wäre dann noch dich vielleicht auch mal hinter einen Busch oder Baum zu verstecken, wenn sie dich wieder mal ignoriert. Sie wird dich suchen und froh sein wenn sie dich gefunden hat-wieder Belohnung-. :-)

So, ich hoffe ich kann dir damit etwas helfen. #huepf


LG

S-Herz :-))

Beitrag von gwenstefine 25.09.08 - 13:14 Uhr

hallo zusammen,

ich danke euch für eure tips!!! ich werde die verschiedenen dinge ausprobieren, leider nimmt sie draussen vor lauter schnuffeln und gassi aufregung, keine leckerlies, aber ich werds mal mit wienerle versuchen.

lg gwen #danke